Darmstadt

in Nachrichten
zurück

Alle Nachrichten zu Umwelt in Darmstadt

Darmstadt gegen Braunkohle!

vom 14.06.2014 um: 17:41 Uhr | Quelle: Greenpeace-Gruppe Darmstadt

In der Lausitz sollen neue Braunkohletagebaue erschlossen werden. Das hat mit Energiewende nichts zu tun und würde die Enteignung und Vertreibung von tausenden Menschen in etlichen Dörfern bedeuten. Das ist nicht zeitgemäß finden wir und die mehr als 50 Darmstädter … mehr

Vielen Dank!

Hochwasser in Hessen: Leichte Entwarnung an der Werra

vom 07.06.2013 um: 10:32 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

Wiesbaden – In Hessen entspannt sich die Hochwasserlage wieder – wenn auch nur langsam. So haben die Bewohner in Witzenhausen an der Werra wohl das Gröbste hinter sich. Der Deich hat gehalten, und die Pegelstände sinken wieder, erste gesperrte Straßen wurden … mehr

Vielen Dank!

Hochwasserlage spitzt sich zu – historische Wasserstände in einigen Regionen erwartet

vom 03.06.2013 um: 13:34 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de aktuell

München – Die Hochwasserlage in einigen Regionen Deutschlands spitzt sich dramatisch zu. Die Pegelstände der großen Flüsse wie der Donau scheinen unaufhaltsam zu steigen – so werden in einigen Regionen historische Ausmaße erwartet. Währenddessen können auch … mehr

Vielen Dank!

Wasserverbrauch in Hessen sinkt deutlich

vom 21.03.2013 um: 12:35 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Der Wasserverbrauch in Hessen ist im vergangenen Jahrzehnt deutlich zurückgegangen. Die Abgabemengen verringerten sich von 1998 bis 2010 um mehr als zehn Prozent auf insgesamt 304,56 Millionen Kubikmeter, wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden … mehr

Vielen Dank!

meinestadt.de sucht Städte-Fotos aus der Fenster-Perspektive – Mitmachen und professionellen Fotokurs gewinnen!

vom 21.11.2012 um: 08:03 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Deutschland  - Den Blick von unten nach oben auf den Kölner Dom, durchs Brandenburger Tor hindurch oder auf den Münchner Marienplatz mögen viele kennen. Aber wer länger in einer Stadt lebt, sieht diese oft aus ganz anderen und weniger offensichtlichen … mehr

Vielen Dank!

Naturschutzbund wirbt für stärkere Verbreitung des Bibers in Hessen

vom 12.10.2012 um: 11:40 Uhr | Quelle: dpa

Wetzlar (dapd-hes). Der Naturschutzbund Hessen setzt sich für eine stärkere Ansiedlung von Bibern ein. Für die Natur seien die Tiere ein großer Gewinn, sagte der Nabu-Landesvorsitzende Gerhard Eppler am Freitag in Wetzlar. “Der Biber renaturiert uns die … mehr

Vielen Dank!

Runder Tisch vereinbart Leitlinien für konfliktfreie Waldnutzung

vom 17.09.2012 um: 22:35 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Der von Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) einberufene Runde Tisch zum hessischen Waldgesetz hat Leitilinien für eine konfliktfreie Nutzung des Waldes vereinbart. Nach der ersten Arbeitssitzung mit den beteiligten Verbänden sagte Puttrich am … mehr

Vielen Dank!

FDP Eberstadt veranstaltet Podiumsdikussion zum Thema Waldgesetz

vom 08.09.2012 um: 18:35 Uhr | Quelle: ajomay

Das Hessische Waldgesetz soll novelliert werden. Der Gestzentwurf ist heftig umstritten. Ein Kernthema der Gesetzesnovelle ist das Zugangsrecht zum Wald, das deutlich verschäft werden soll. Mountainbiker und Reiter sehen ihre Zugangsmöglichkeiten zum Wald durch den … mehr

Vielen Dank!

Feinstaub-Ranking: Freiburg hat die sauberste Luft – Atemnot im Ruhrgebiet: In Essen herrscht die stärkste Luftverschmutzung

vom 10.07.2012 um: 09:46 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Hamburg/Deutschland  – Wer unbesorgt durchatmen will, zieht am besten nach Freiburg. In keiner anderen deutschen Großstadt gibt es weniger Tage mit zu viel Feinstaub in der Luft. Das hat das Männer-Lifestylemagazin “Men’s Health” (Ausgabe … mehr

Vielen Dank!

Puttrich will Energieeffizienz von Unternehmen verbessern

vom 14.05.2012 um: 21:12 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) möchte die Energieeffizienz mittelständischer Betriebe verbessern. “Unser Ziel ist es, die bestehenden Beratungsangebote zur Energieeinsparung bekannter zu machen und die Unternehmen bei ihren … mehr

Vielen Dank!