Fürth/Odenwald

in Nachrichten
zurück

Alle Nachrichten zu Rechtsextremismus in Fürth/Odenwald

Schlag gegen Volksverhetzung: Bundesweite Durchsuchungen bei Betreibern des rechtsextremen Internet-Forums “Thiazi.net”

vom 14.06.2012 um: 13:05 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Rostock/Deutschland   -  Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Rostock führen Beamte des Bundeskriminalamtes (BKA) mit Unterstützung der Polizeien der Länder und Spezialkräften der Bundespolizei seit den frühen Morgenstunden in elf Bundesländern … mehr

Vielen Dank!

Rhein entschuldigt sich bei türkischem Botschafter für Mordserie

vom 25.01.2012 um: 15:42 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Der hessische Innenminister Boris Rhein (CDU) hat sich beim neuen Botschafter der Türkei in Deutschland, Hüseyin Avni Karslioglu, für die Mordserie der rechtsextremistischen Terrorgruppe NSU entschuldigt. Beim Antrittsbesuch des Diplomaten in … mehr

Vielen Dank!

Rechtsextreme beschmieren Kirchen und Friedhöfe

vom 10.01.2012 um: 20:15 Uhr | Quelle: dpa

Gießen (dapd-hes). Eine Serie von rechtsextremen Schmierereien beschäftigt die Polizei in Mittelhessen. Nachdem bereits im vergangenen Monat NS-Symbole auf Kirchen und Friedhöfen in Gießen und Allendorf gefunden wurden, berichtete die Polizei am Dienstag von erneuten … mehr

Vielen Dank!

SPD will eigenes Landesprogramm gegen Rechts

vom 09.01.2012 um: 16:16 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Die hessische SPD fordert als Konsequenz aus der Mordserie der Zwickauer Terrorgruppe NSU mehr Engagement im Kampf gegen den Rechtsextremismus. “Wer Rechtsextremismus bekämpfen will, muss entschieden die rechten Einstellungen in der … mehr

Vielen Dank!

SPD wirft Bouffier Tatenlosigkeit bei Aufklärung der Nazi-Morde vor

vom 20.11.2011 um: 16:24 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Die SPD in Hessen hat Ministerpräsident Volker Bouffier Tatenlosigkeit im Umgang mit den rechtsextremistischen Terroranschlägen vorgeworfen. Außer “Allgemeinplätzen der politischen Konzept- und Hilflosigkeit” habe der CDU-Politiker … mehr

Vielen Dank!

Hessischer Verfassungsschützer wohl doch nicht bei Mordserie zugegen

vom 17.11.2011 um: 09:40 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd). Bei den Morden des rechtsextremen Trios aus Zwickau war offenbar doch kein Mitarbeiter des hessischen Verfassungsschutzes am Tatort. Die Darstellung eines angeblichen Bewegungsprofils des Mannes sei falsch, sagte die Vorsitzende der Parlamentarischen … mehr

Vielen Dank!

Diskussionen um Rolle von Verfassungsschützer bei Mordserie

vom 15.11.2011 um: 16:11 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Die der Terrorgruppe “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) zugerechnete bundesweite Mordserie an Ausländern wirft weiter Fragen auf. In Hessen sorgt insbesondere die Rolle eines ehemaligen Mitarbeiters des hessischen … mehr

Vielen Dank!

Hahn kritisiert Debatte um NPD-Verbot als Ablenkung

vom 14.11.2011 um: 13:15 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Der hessische Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) hat die Debatte über einen neuerlichen NPD-Verbotsantrag als “reine Ablenkung” kritisiert. Er warne Justiz- und Innenminister von Bund und Ländern davor, nach der Aufdeckung der Neonazi … mehr

Vielen Dank!

Linke wirft Verfassungsschutz Allianz mit Rechtsradikalen vor

vom 14.11.2011 um: 12:46 Uhr | Quelle: dpa

Wiesbaden (dapd-hes). Die Linke im hessischen Landtag wirft dem Verfassungsschutz im Zusammenhang mit der sogenannten Döner-Mordserie vor, “sich auf eine Allianz mit Rechtsradikalen eingelassen” zu haben. Es stehe der Verdacht im Raum, “dass sich mit … mehr

Vielen Dank!