Lübeck

in Nachrichten
ENTDECKEN
zurück

Seeunfall am Skandinavienkai mit Fähre in Travemünde

vom 04.05.2012 um: 09:07 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Travemünde/Lübeck – Am gestrigen Donnerstag, 03.05.2012, um 18.15 Uhr, kollidierte das deutsche Passagierschiff “Nils Holgersson” beim Einlaufen am Skandinavienkai mit der am Anleger festgemachten Ro/Ro Fähre “Urd”.

Die Bordwand der “Urd” wurde mittschiffs auf einer Länge von ca. zwei mal drei Metern aufgerissen, so dass Wasser in das Schiff läuft. Die Sektion, in der das Wasser reinströmt, konnte rechtzeitig geschlossen werden.

Die 190 Meter lange “Nils Holgersson” kam mit 63 Passagieren aus Schweden und wollte zum Skandinavienkai, Anleger 6. Aus bisher hier nicht bekannten Gründen fuhr die “Nils Holgersson” aber geradewegs in die am Anleger 3 liegende 171 lange dänische Ro/Ro-Fähre “Urd”.

Der Wulststeven der “Nils Holgersson” riss dabei den Rumpf unterhalb der Wasserlinie auf der Backbordseite der ” Urd” auf einer Größe von ca. 6 Quadratmetern auf. Der Bug beschädigte das Schanzkleid der “Urd” im oberen Bereich erheblich. Da das Loch unterhalb der Wasserlinie liegt, strömte sofort Wasser in das Schiff der “Urd”. Diese Sektion konnte rechtzeitig geschlossen werden, so dass das Wasser jetzt mittels schiffseigenen Pumpen und zusätzlich eingesetzten Pumpen der Berufsfeuerwehr Lübeck außenbords gepumpt wird.

Das Schiff hat leicht Schlagseite. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Wasserschutzpolizei Lübeck-Travemünde hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, steht zurzeit nicht fest. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Gestern Abend wurden beide Schiffe am Anleger noch entladen.

Quelle: Polizei Presse

Veröffentlicht in: Polizeimeldungen, Verkehr | Schlagworte: , , , , , ,

Vielen Dank!

All form fields are required.

Ihre Beschwerde

Vielen Dank!

Kommentare werden geladen ...