München

in Nachrichten
zurück

“Informatik: Games Engineering”

vom 04.05.2011 um: 12:23 Uhr | Quelle: dapd

München (dapd-bay). Ein Studiengang zur Entwicklung von Computerspielen wird an der Technischen Universität München zum Wintersemester 2011/2012 eingeführt. Der neue Bachelorstudiengang “Informatik: Games Engineering” sei eine Bereicherung für den Medienstandort, sagte der bayerische Medienminister Marcel Huber (CSU) am Mittwoch in München. Der Freistaat solle sich zu einem Standort der Spieleproduzenten entwickeln.

“Unser Ziel ist es, die Entwicklung qualitativ hochwertiger Spiele zu unterstützen und zu fördern”, betonte Huber. Die bayerische Staatsregierung hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Jahren mit einem speziellen Förderprogramm die Computerspielbranche mit 850.000 Euro für kulturell und pädagogisch wertvolle Spiele unterstützt.

Schwerpunkte in dem Studium sind unter anderen Spielekonzeption und -Entwicklung, Computergrafik, künstliche Intelligenz und Mathematik.

Veröffentlicht in: Politik

Vielen Dank!

All form fields are required.

Ihre Beschwerde

Vielen Dank!

Kommentare werden geladen ...