Oelsnitz/Erzgebirge

in Nachrichten
ENTDECKEN
zurück

Alle Nachrichten zu Kinder und Jugend in Oelsnitz/Erzgebirge

Verseuchtes Schulessen in mehreren Bundesländern: Jetzt nimmt verdächtiger Caterer Sodexo Stellung zu den Vorwürfen

vom 28.09.2012 um: 12:22 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Rüsselsheim  -  Nach einer Massen-Magen-Darm-Erkrankungswelle in zahlreichen Schulen in Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen nimmt nun die Caterer-Firma Sodexo, die angeblich verseuchtes Schulessen geliefert haben soll, Stellung zu den Vorwürfen. In einer … mehr

Vielen Dank!

Verseuchtes Schulessen im Osten? Essenslieferant vermutet Noro-Viren-Welle als Grund für Erkrankungen

vom 28.09.2012 um: 10:25 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Berlin/Rüsselsheim (dapd-lth). Das in Rüsselsheim ansässige Catering-Unternehmen Sodexo glaubt nicht an verunreinigtes oder verdorbenes Essen als Grund für die vielen Erkrankungen bei Kindern in Ostdeutschland. «Weniger als fünf Prozent der insgesamt von uns … mehr

Vielen Dank!

Sachsenweit Erkrankungsfälle mit Noroviren-Verdacht – Neun Chemnitzer Schulen bleiben heute noch geschlossen

vom 28.09.2012 um: 10:16 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Chemnitz/Sachsen  -  Sachsenweit treten derzeit Erkrankungen auf, die aufgrund des akuten Krankheitsverlaufes und ersten Erregernachweisen einen Verdacht auf Noroviren zulassen. Nach Information des Gesundheitsamtes der Stadt Chemnitz sind Erkrankungsfälle mit … mehr

Vielen Dank!

Sachsens Kommunen befürchten fehlende Kitaplätze für 2013

vom 09.08.2012 um: 07:25 Uhr | Quelle: dpa

Dresden (dapd-lsc). Ein Jahr vor dem Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz warnen Sachsens Kommunen vor Versorgungsproblemen. Es könne zwar davon ausgegangen werden, dass in den Kindertagesstätten eine Betreuungsquote von 50 bis 60 Prozent erreicht werde, sagte der … mehr

Vielen Dank!

Immer mehr Mehrlingsgeburten in Sachsen

vom 01.08.2012 um: 13:00 Uhr | Quelle: dpa

Kamenz (dapd-lsc). In Sachsen haben im vergangenen Jahr 540 Frauen Mehrlinge zur Welt gebracht. Das seien die meisten Mehrlingsgeburten seit mehr als 20 Jahren, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Kamenz mit. Mit 528 Zwillingspaare und zwölf Drillingen im … mehr

Vielen Dank!

Wohlfahrtspflege mahnt weiteren Krippenausbau an

vom 31.07.2012 um: 13:35 Uhr | Quelle: dpa

Dresden (dapd-lsc). Ein Jahr vor dem Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz mahnen die sächsischen Wohlfahrtsverbände den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung an. Zwar sei in Sachsen der Bedarf für Erweiterungen nicht annähernd so groß wie in den alten Bundesländern, … mehr

Vielen Dank!

Sachsen setzt dem “Komasaufen” ein “HALT” entgegen

vom 16.07.2012 um: 15:43 Uhr | Quelle: dpa

Leipzig (dapd-lsc). Mit dem Projekt “Hart am Limit – HALT” wollen Krankenkassen, Kommunen und Gesundheitsministerium in Sachsen stärker gehen das sogenannte Komasaufen bei Kindern und Jugendlichen vorgehen. “Übermäßiger Alkoholkonsum ist bei … mehr

Vielen Dank!

Rund 2.300 Kinder und Jugendliche in Sachsen in Obhut genommen

vom 21.06.2012 um: 11:57 Uhr | Quelle: dpa

Kamenz (dapd-lsc). Die sächsischen Jugendämter haben im vergangenen Jahr 2.301 Kinder und Jugendliche aus ihren Familien geholt und in Obhut gegeben. Damit seien 187 Inobhutnahmen mehr als im Jahr 2010 vorgenommen worden, was nach Angaben des Statistischen Landesamtes … mehr

Vielen Dank!

Mediziner wirbt für Beibehaltung der Babyklappen

vom 02.05.2012 um: 15:50 Uhr | Quelle: dpa

Dresden (dapd-lsc). Im Landtag hat sich ein Experte für den Fortbestand der Babyklappen in Sachsen ausgesprochen. Diese Angebote und die Möglichkeit von anonymen Geburten in Krankenhäusern sollten aufrechterhalten werden, sagte der Chefarzt der Frauenklinik am … mehr

Vielen Dank!

44 Kinder in Sachsens Babyklappen abgegeben

vom 07.03.2012 um: 15:41 Uhr | Quelle: dpa

Dresden (dapd-lsc). Seit Bestehen der Babyklappen in Sachsen sind dort 44 Kinder abgegeben worden. 21 wurden allein im Klinikum Chemnitz abgelegt, wie das Sozialministerium als Antwort auf eine Anfrage der Landtagsabgeordneten Annekatrin Klepsch (Linke) mitteilte. In … mehr

Vielen Dank!