Preußisch Oldendorf

in Nachrichten
zurück

Alle Nachrichten zu EHEC in Preußisch Oldendorf

Landwirte beziffern Einbußen durch EHEC auf fünf Millionen Euro

vom 19.07.2011 um: 16:23 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Die Gemüsebauern in Nordrhein-Westfalen haben wegen des EHEC-Ausbruchs Umsatzausfälle in Höhe von fünf Millionen Euro gemeldet. 175 betroffene Landwirte hätten beim Land einen Antrag auf Entschädigung gestellt, teilte das … mehr

Vielen Dank!

Kümmel kam mit EHEC-belasteten Bockshornkleesamen nach Deutschland

vom 18.07.2011 um: 12:31 Uhr | Quelle: dpa

Berlin/Düsseldorf (dapd-nrw). Zusammen mit den offenbar EHEC-belasteten Bockshornkleesamen ist auch eine Ladung Kümmelsamen nach Deutschland gelangt. Im Dezember 2009 habe der ägyptische Exporteur Organic Green insgesamt 15 Tonnen Bockshornkleesamen und zwei Tonnen … mehr

Vielen Dank!

Kein erhöhter Organspendenmangel wegen EHEC erwartet

vom 15.07.2011 um: 10:39 Uhr | Quelle: dpa

Lüdenscheid (dapd-nrw). Die Zahl der EHEC-Patienten mit Langzeitschäden ist offenbar geringer als angenommen. Trotz mehr als 4.200 Infektionsfällen in den vergangenen zweieinhalb Monaten rechnet die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) mit keinem stark … mehr

Vielen Dank!

EHEC-Neuerkrankungen vor allem durch Mensch-zu Mensch-Übertragungen

vom 24.06.2011 um: 22:41 Uhr | Quelle: dpa

Berlin/Hannover (dapd). Die gefährlichen EHEC-Erreger werden nach Angaben des niedersächsischen Gesundheitsministeriums derweil vor allem von Mensch zu Mensch übertragen. Die noch gemeldeten Neuerkrankungen gingen meist auf Sekundärinfektionen durch … mehr

Vielen Dank!

EHEC-Krise kostet NRW-Bauern bislang 12 Millionen Euro

vom 24.06.2011 um: 15:19 Uhr | Quelle: dpa

Neuss (dapd-nrw). Die Folgekosten der EHEC-Krise gehen für die betroffenen Landwirte in Nordrhein-Westfalen in die Millionen. Nach einer am Freitag vorgestellten Bilanz der Landesregierung entstand den Gemüsebauern bislang ein Schaden von 12 Millionen Euro. Die NRW … mehr

Vielen Dank!

Fünfte EHEC-Tote in Nordrhein-Westfalen

vom 20.06.2011 um: 15:27 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Eine fünfte Person ist in Nordrhein-Westfalen an einer Infektion mit dem gefährlichen Darmkeim EHEC gestorben. Eine 62-jährige Frau aus Bergneustadt bei Gummersbach erlag am Sonntag den Folgen des hämolytisch urämischen Syndroms (HUS), wie … mehr

Vielen Dank!

Bisher 346 EHEC-Fälle in NRW gemeldet

vom 15.06.2011 um: 17:13 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Seit dem Ausbruch des gefährlichen Darmkeims EHEC vor einem Monat haben sich in Nordrhein-Westfalen 346 Menschen mit dem Erreger infiziert. Bis Mittwochnachmittag litten davon 84 Personen an dem hämolytisch-urämischen Syndrom (HUS), das zu … mehr

Vielen Dank!

Drei weitere EHEC-Fälle in NRW

vom 14.06.2011 um: 17:13 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Die Zahl der EHEC-Infizierten in Nordrhein-Westfalen steigt nur noch leicht an. In NRW leiden 376 Menschen an der Durchfallerkrankung, wie das Düsseldorfer Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Am Montag hatte die Zahl bei 373 gelegen. Am … mehr

Vielen Dank!

EHEC-Hotline eingerichtet

vom 08.06.2011 um: 13:13 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Das Landesumweltamt hat eine Telefon-Hotline zu EHEC eingerichtet. Um die steigende Zahl von Nachfragen etwa nach Vorsorgemöglichkeiten oder zu Verzehrsempfehlungen zeitnah und aktuell beantworten zu können, sind unter 02361/305-3055 oder … mehr

Vielen Dank!

Weitere EHEC-Infizierte in NRW gemeldet

vom 07.06.2011 um: 21:34 Uhr | Quelle: dpa

Düsseldorf (dapd-nrw). Die Zahl der EHEC-Infektionen in Nordrhein-Westfalen ist binnen eines Tages um weitere 30 Fälle angestiegen. Bis Dienstagnachmittag wurden den Behörden 309 EHEC-Infektionen gemeldet, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag in Düsseldorf … mehr

Vielen Dank!