Unterschleißheim

in Nachrichten
zurück

Zeitung: Bayern investiert in Sicherheit der Gerichte

vom 26.01.2012 um: 16:18 Uhr | Quelle: dapd

Augsburg (dapd-bay). Für den besseren Schutz bayerischer Gerichte sollen einem Medienbericht zufolge bis zum Jahr 2014 insgesamt 140 neue Stellen für Justizwachtmeister geschaffen werden. Als Konsequenz aus dem Mord an einem Staatsanwalt im Gerichtssaal sollen ferner 300 private Sicherheitsleute angestellt werden, wie die “Augsburger Allgemeine” (Freitagausgabe) unter Berufung auf eine Ministerratsvorlage berichtet. Finanzminister Markus Söder (CSU) habe dem Vernehmen nach bereits der Aufstockung zugestimmt, die am kommenden Dienstag im Kabinett beschlossen werden solle.

Der Vorstoß von Justizministerin Beate Merk (CSU) ist eine Reaktion auf die tödlichen Schüsse vor gut zwei Wochen auf einen Staatsanwalt im Dachauer Amtsgericht. Neben der Aufstockung des Justizpersonals sollen zusätzliche Mittel für Sicherheitsmaßnahmen bereitgestellt werden. Dazu gehöre die Anschaffung technischer Geräte wie Metalldetektoren. Bis 2014 sollen dafür der Zeitung zufolge knapp 14,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden.

Veröffentlicht in: Justiz, Politik | Schlagworte:

Vielen Dank!

All form fields are required.

Ihre Beschwerde

Vielen Dank!

Kommentare werden geladen ...