Werdau

in Nachrichten
zurück

Alle Nachrichten zu EHEC in Werdau

Steuererleichterung für Gemüsebauern nach EHEC-Epidemie

vom 07.08.2011 um: 15:13 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Bund und Land gewähren den von der EHEC-Epidemie geschädigten sächsischen Gemüsebauern vorübergehend Steuervergünstigungen. Bis zum 31. Oktober fällige Steuern könnten gestundet werden, teilte das sächsische Finanzministerium am Sonntag mit. … mehr

Vielen Dank!

Landwirte erhalten Entschädigung nach EHEC-Epidemie

vom 29.07.2011 um: 15:10 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Die EU entschädigt sächsische Gemüsebauern wegen der Absatzeinbußen infolge der EHEC-Epidemie. Die von 16 Betrieben gestellten Anträge im Gesamtwert von 59.252 Euro seien alle bewilligt worden, teilte das Agrarministerium am Freitag in Dresden … mehr

Vielen Dank!

EHEC-Neuerkrankungen vor allem durch Mensch-zu Mensch-Übertragungen

vom 24.06.2011 um: 22:41 Uhr | Quelle: dapd

Berlin/Hannover (dapd). Die gefährlichen EHEC-Erreger werden nach Angaben des niedersächsischen Gesundheitsministeriums derweil vor allem von Mensch zu Mensch übertragen. Die noch gemeldeten Neuerkrankungen gingen meist auf Sekundärinfektionen durch … mehr

Vielen Dank!

Ein neuer EHEC-Fall in Sachsen

vom 24.06.2011 um: 10:45 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). In Sachsen hat es in dieser Woche einen neuen EHEC-Fall gegeben. Seit 1. Mai wurden damit 39 Erkrankungen wegen EHEC registriert, sagte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Ralph Schreiber, am Freitag. In der Zahl enthalten seien auch drei … mehr

Vielen Dank!

Noch keine generelle Erholung bei Gemüsebauern nach EHEC-Warnung

vom 15.06.2011 um: 18:12 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Nach der EHEC-Warnung für mehrere Gemüsesorten haben sich sächsische Erzeuger noch nicht vollständig von starken Absatzeinbrüchen erholt. Die Lage habe sich noch nicht wieder normalisiert, sagte der Geschäftsführer des Landesverbands Gartenbau … mehr

Vielen Dank!

Neuer EHEC-Fall in Sachsen

vom 07.06.2011 um: 21:44 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Die Zahl der seit Anfang Mai gemeldeten EHEC-Fälle in Sachsen ist um einen auf insgesamt 17 gestiegen. Neben diesen EHEC-Erkrankungen gebe es im Freistaat die drei bereits bekannten Fälle des Hämolytisch-Urämischen Syndroms (HUS), also des … mehr

Vielen Dank!

Kontrolleure suchen nach Sprossen in Sachsen

vom 06.06.2011 um: 12:05 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). In Sachsen sind die EHEC-Kontrollen ausgeweitet worden. Derzeit werde ermittelt, ob und wo im Freistaat Sprossen angebaut würden, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Montag in Dresden auf dapd-Anfrage. Zudem würden die Produkte … mehr

Vielen Dank!

Vier weitere EHEC-Fälle nachgewiesen

vom 01.06.2011 um: 15:22 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Die Zahl der EHEC-Fälle ist in Sachsen weiter gestiegen. Seit dem 9. Mai sind zwölf Menschen an der Darminfektion erkrankt, wie ein Sprecher des Gesundheitsministeriums am Mittwoch auf dapd-Anfrage sagte. Wegen der mehrtägigen Inkubationszeit seien … mehr

Vielen Dank!

Erste schwere EHEC-Folgeerkrankung in Sachsen

vom 30.05.2011 um: 13:18 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). In Sachsen ist erstmals eine schwere Erkrankung infolge der Darminfektion EHEC aufgetreten. Eine 60-jährige Frau leidet an einem Nierenversagen, wie die Universitätsklinik Dresden am Montag mitteilte. Die Patientin sei vor fünf Tagen mit blutigen … mehr

Vielen Dank!

Behörden prüfen Gemüse in Sachsen auf EHEC-Erreger

vom 27.05.2011 um: 13:49 Uhr | Quelle: dapd

Dresden (dapd-lsc). Nach der Entdeckung des EHEC-Erregers auf spanischen Salatgurken werden Gemüsegroßhändler in Sachsen verstärkt von den Lebensmittelüberwachungsbehörden überprüft. Vorsorglich würden Proben bei Gurken, Tomaten und anderem Gemüse vorrangig aus … mehr

Vielen Dank!