Wilhelmshaven

in Nachrichten
zurück

Mordfall Lena – Innenminister Schünemann zu den Ermittlungsfehlern: „Versäumnisse werden lückenlos aufgeklärt!“

vom 04.04.2012 um: 14:59 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Emden/Hannover  – „Nachdem es der Mordkommission in Emden in kurzer Zeit gelungen ist, den mutmaßlichen Täter zu ermitteln, macht es mich jetzt umso betroffener, dass unmittelbar nach diesem Fahndungserfolg im Hinblick auf weitere Tatvorwürfe Versäumnisse festgestellt wurden”, erklärte Innenminister Uwe Schünemann heute in Hannover.

Die Polizeidirektion Osnabrück als verantwortliche Behörde ist daraufhin unmittelbar tätig geworden und hat disziplinarische Vorermittlungen eingeleitet.

„Diese Ergebnisse müssen wir abwarten. Es muss lückenlos aufgeklärt werden, warum es offensichtlich bei der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund nach der Einleitung eines Verfahrens zu einer schleppenden Sachbearbeitung durch einzelne Ermittlungsbeamte gekommen ist.”

Im Rahmen von Ermittlungen nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters wurde festgestellt, dass er der Polizei bereits im Herbst letzten Jahres den Besitz von Kinderpornografischem Material und eine sexuell motivierte Tat zum Nachteil eines Mädchens selbst angezeigt hatte. Der Stiefvater des Beschuldigten hat zudem bei der Polizei im letzten Jahr eine Festplatte mit Kinderpornografischem Material seines Sohnes abgegeben.

Veröffentlicht in: Justiz, Politik, Polizeimeldungen | Schlagworte: , , , ,

Vielen Dank!

All form fields are required.

Ihre Beschwerde

Vielen Dank!

Kommentare werden geladen ...