Wittstock/Dosse

in Nachrichten
zurück

Alle Nachrichten zu Gesundheit in Wittstock/Dosse

Gesundheitsministerin Tack ruft Brandenburger zu Entscheidung für Organspende auf

vom 14.02.2013 um: 15:47 Uhr | Quelle: dpa

Potsdam (dapd-lbg). Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) ermuntert die Brandenburger zur Organspende. “Jeder sollte sich ganz ernsthaft mit der Frage der eigenen Spendenbereitschaft befassen und dies auch entsprechend dokumentieren”, sagte die Ministerin … mehr

Vielen Dank!

Mehr Mediziner in Brandenburg

vom 04.02.2013 um: 14:19 Uhr | Quelle: dpa

Potsdam (dapd-lbg). Die Zahl der Ärzte ist 2012 in Brandenburg gestiegen. Im vergangenen Jahr waren 12.286 Mediziner im Melderegister verzeichnet, wie die Landesärztekammer am Montag mitteilte. Das sei im Vergleich zu 2011 ein Plus von 2,5 Prozent. Dabei praktizierten … mehr

Vielen Dank!

Deutschland putzt sich raus: Die Deutschen verbringen fast fünf Stunden in der Woche mit Saubermachen

vom 09.11.2012 um: 12:20 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Deutschland/Winnenden –  Beim Thema Putzen im Haushalt sind die Deutschen fleißig. Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag von Kärcher verbringen die Deutschen durchschnittlich 4,7 Stunden in der Woche mit dem … mehr

Vielen Dank!

Versorgung mit Grippeimpfstoff in Brandenburg gesichert

vom 12.10.2012 um: 12:15 Uhr | Quelle: dpa

Potsdam (dapd-lbg). Zu Beginn der kalten Jahreszeit ist in Brandenburg die Versorgung mit Grippeimpfstoffen gesichert. Es sei genug Impfstoff vorhanden, sagte die Sprecherin des Gesundheitsministeriums, Alrun Kaune-Nüßlein, am Freitag auf dapd-Anfrage. Da die … mehr

Vielen Dank!

Infizierte Erdbeeren sind Schuld: Ausbruch von akutem Brechdurchfall bei Kindern und Jugendlichen beendet und aufgeklärt

vom 09.10.2012 um: 08:36 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Berlin/Deutschland  -  Gemeinsame Pressemitteilung von BfR, BVL und RKI: Seit dem Wochenende sind keine weiteren Neuerkrankungen in Zusammenhang mit dem lebensmittelbedingten Ausbruch von akutem Brechdurchfall zu verzeichnen. Die epidemiologischen Untersuchungen des … mehr

Vielen Dank!

Rätsel um Magen-Darm-Welle gelöst: Tiefkühl-Erdbeeren der wahrscheinliche Ursache für großen Ausbruch von Brechdurchfall

vom 09.10.2012 um: 08:32 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Berlin/Deutschland – Das Rätsel um die Ausbruchswelle von Magen-Darm-Erkrankungen besonders im Osten Deutschlands scheint gelöst:  Laut Untersuchungsergebnissen waren wohl Tiefkühl-Erdbeeren einer bestimmten Charge die wahrscheinliche Ursache für großen … mehr

Vielen Dank!

Magen-Darm-Infektionswelle offenbar vorüber

vom 04.10.2012 um: 17:16 Uhr | Quelle: dpa

Potsdam (dapd-lbg). Die Welle von Magen-Darm-Erkrankungen in Schulen und Kindergärten ist offenbar vorüber. Die betroffenen Bundesländer verzeichnen keine neuen Krankheitsfälle, wie das Brandenburger Gesundheitsministerium am Donnerstag in Potsdam nach einer … mehr

Vielen Dank!

Keine Magen-Darm-Erkrankungen mehr in Brandenburg

vom 02.10.2012 um: 13:12 Uhr | Quelle: dpa

Potsdam (dapd-lbg). Alle von den massenhaften Magen-Darm-Erkrankungen betroffenen Brandenburger sind wieder gesund. Die rund 3.000 Kinder und Jugendlichen seien wohlauf, sagte eine Sprecherin des Brandenburger Gesundheitsministeriums am Dienstag. Die Krankheit sei in … mehr

Vielen Dank!

Verseuchtes Schulessen: Über 1.000 kranke Schüler in Brandenburg

vom 28.09.2012 um: 11:23 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Potsdam  - Das Gesundheits- und Verbraucherministerium teilt mit, dass derzeit eine außergewöhnliche Häufung von Magen-Darm-Erkrankungen gemeldet wird und etwa 1115 Kinder, die Schulen und Kindertagesstätten besuchen, mit Erbrechen und Durchfall erkrankt sind. … mehr

Vielen Dank!

Verseuchtes Schulessen im Osten? Essenslieferant vermutet Noro-Viren-Welle als Grund für Erkrankungen

vom 28.09.2012 um: 10:25 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de

Berlin/Rüsselsheim (dapd-lth). Das in Rüsselsheim ansässige Catering-Unternehmen Sodexo glaubt nicht an verunreinigtes oder verdorbenes Essen als Grund für die vielen Erkrankungen bei Kindern in Ostdeutschland. «Weniger als fünf Prozent der insgesamt von uns … mehr

Vielen Dank!