Rubrik auswählen
 Aalen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ostalbkreis - Stand: 16.05.2021, 11:45 Uhr - 1 Einbruch, 2 Unfälle, 2 Verkehrsdelikte, 1 sonstiges Ereignis

Aalen (ots) - Wört - Anglerhütten aufgebrochen

Bislang unbekannte Täter brechen in der Zeit von Donnerstag bis Samstag an zwei Anglerhütten am Egelweiher die Schlösser auf und durchsuchen diese. Ohne etwas zu entwenden verließen sie unverrichteter Dinge den Tatort. Es entstand Sachschaden in Höhe von 30 Euro.

Aalen - Unfall an der Ampel - Zeugenaufruf

Am Samstag gegen 12:50 Uhr kam es in Aalen an der Einmündung der Steinertgasse in die Hofherrnstraße zu einem Unfall. Hierzu kam es zu gegenteiligen Aussagen über den Hergang des Unfalls zwischen einer 46 Jahre alten Lenkerin eines Alfa Romeo und dem 44 Jahre alten Lenker eines Ford. Der Fordfahrer gab an, dass beide Autos bei Rotlicht an der Ampel in der Steinertgasse auf verschiedenen Fahrspuren gestanden hätten. Als die Ampel auf Grünlicht umgeschaltet hatte, habe die Fahrerin des Alfa Romeo ihn beim Losfahren gestreift. Die Fahrerin des Alfa Romeo gab ihrerseits an, dass der Fordfahrer den Unfall beim Zurücksetzen an der Ampel verursacht hätte. Da der Unfallhergang an der Unfallstelle nicht zu klären war, sucht die Polizei in Aalen Zeugen, die den Hergang beobachtet haben. Diese sollen sich bitte beim Polizeirevier Aalen unter der Telefonnummer 07361/524-0 melden.

Durlangen - Vorfahrt nicht beachtet

Am Samstag gegen 14:00 Uhr wollte eine 23 Jahre alte Frau mit ihrem Ford bei Durlangen auf die B298 einfahren. Hierbei übersah sie den Ford eines dort fahrenden 64 Jahre alten Mannes und kollidierte mit diesem. Bei dem Unfall wurde die Verursacherin leicht verletzt und musste behandelt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde durch die Polizei eine Verkehrsregelung eingerichtet.

Wasseralfingen - betrunken in Kontrolle gefahren

Am Samstag gegen 21:50 Uhr wurde ein 27 Jahre alter Fahrer eines BMWs einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle fiel den Beamten sofort eine, auf der Mittelkonsole in Reichweite des Fahrers platzierte Bierflasche auf. Die anschließende Überprüfung bestätigte dann auch umgehend den Verdacht. Der junge Mann hatte deutlich zu tief ins Glas geschaut. Zudem kamen auch noch Drogen ins Spiel. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Als dann sein Führerschein beschlagnahmt werden sollte, stellten die Beamten zu ihrer Überraschung fest, dass dies nicht ging, da der junge Mann gar nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Nun dürfte der Mann einer empfindlichen Strafe entgegensehen.

Essingen - ohne Führerschein unterwegs

Am Samstag gegen 20:55 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung im Dauerwang in der Dauerwangstraße ein Mopedfahrer auf. Der 24 Jahre alte Mann stellte sofort, nachdem er den Streifenwagen erkannt hatte, sein Gefährt auf dem Fußweg ab und hantierte wahllos an diversen Anbauten herum. Die anschließende Kontrolle erbrachte, dass der junge Mann keinen Führerschein für das Kleinkraftrad besaß. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ihn erwartet nun eine Anzeige.

Spraitbach - betrunken und beratungsresistent

Am Samstag kurz nach 22:30 Uhr wurde die Polizei in die Eugen-Hahn-Straße in Spraitbach gerufen, da dort eine Frau randalieren würde. Beim Eintreffen der Streife konnte dann eine 19 Jahre alte Frau festgestellt, welche deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte. Sie suchte ihren Ex-Lebensgefährten und randalierte dort. Durch die Beamten wurde sie des Ortes verwiesen. Dieser Anordnung kam sie zunächst auch nach. Allerdings währte der Friede nur kurz und nach ca. 45 Minuten musste die Polizei erneut anfahren. Nun allerdings wurde die junge Dame auch handgreiflich. Zunächst schlug sie auf einen geparkten Audi ein und im Anschluss weigerte sie sich, endgültig nach Hause zu gehen. Als die Beamten die junge Frau in Gewahrsam nehmen wollten, damit diese ihren Rausch in einer Zelle ausschlafen kann, wehrte sie sich massiv und trat nach den Polizeibeamten. Die junge Dame musste danach leichte Verletzungen an der Hand und dem Knie behandeln lassen. Da sie sich zwischenzeitlich beruhigt hatte konnte sie ihren Rausch zu Hause im Bett anstatt in einer Zelle auskurieren. Eine Anzeige wird sie dennoch erwarten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: Aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Aalen