Rubrik auswählen
 Aalen
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ostalbkreis: Transporter fährt in Schlangenlinien auf der B29 - Altreifen unerlaubt entsorgt - Sachbeschädigung an Grillhütte - Unfallflucht - Unfälle

Aalen (ots) - Abtsgmünd: Vorfahrt missachtet

Am Mittwochnachmittag fuhr eine 28-jährige VW-Lenkerin gegen 16 Uhr von der Theodor-Fröhlich-Straße in die Hauptstraße ein. Dabei übersah sie den von rechts heranfahrenden Pkw einer 55-jährigen Daimler-Lenkerin. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro.

Aalen: Unfall bei Starkregen

Beim Befahren des linken Fahrstreifens der BAB 7 in Fahrtrichtung Würzburg wollte ein 38-jähriger Mercedes-Lenker am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Oberkochen und Westhausen, bei plötzlichem Starkregen seine Geschwindigkeit drosseln, was ihm aufgrund von Aquaplaning nicht gelang. Der Pkw geriet ins Schleudern, drehte sich und kollidierte mit der Mittelschutzplanke, bevor er zwischen dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen zum Stehen kam. An dem Pkw entstand Sachschaden von ca. 40.000 Euro, an der Leitplanke ca. 1500 Euro.

Westhausen: Reifenplatzer führte zu Unfall

Aufgrund eines Reifenplatzers an seiner Zugmaschine kam am Mittwoch gegen 11.50 Uhr ein 29-jähriger Sattelzuglenker auf der BAB 7 zwischen den Anschlussstellen Westhausen und Ellwangen nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er mit der rechten Schutzplanke kollidierte und 8 Schutzplankenelemente auf einer Länge von 25 Metern beschädigte. Außerdem entstand leichter Flurschaden. Der Sachschaden wird auf ca. 4000 Euro beziffert.

Stödtlen: Zwei Fahrzeuglenker schwer verletzt

Ein 63-jähriger VW-Lenker, der am Mittwoch gegen 19 Uhr die Flurbereinigungsstraße von der dortigen Sportanlage kommend befuhr und die L 1070 in Richtung Ziegelhütte überqueren wollte, übersah vermutlich aufgrund des Starkregens eine 58-jährigen VW-Lenkerin, welche die L 1070 in Fahrtrichtung Wört befuhr und kollidierte mit dem Fahrzeug. Dabei wurde der Pkw der VW-Lenkerin um 180 Grad gedreht, schleuderte in der Folge gegen ein Verkehrszeichen, von dem er abgewiesen wurde und nach rund 20 Metern in der angrenzenden Grünfläche zum Stehen kam. Die Pkw-Lenkerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehren Stödtlen und Wört befreit werden, die mit ca. 40 Kräften im Einsatz waren. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und kam ebenfalls mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von ca. 25.000 Euro. Der entstandene Flurschaden wird auf ca. 1500 Euro beziffert. Neben den Rettungskräften war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Zöbingen: Pkw überschlug sich

Als am Mittwochabend ein 18-jähriger BMW-Lenker zusammen mit seiner 17-jährigen Beifahrerin gegen 22 Uhr die L 1060 in Richtung Zöbingen befuhr, lief auf der Höhe der Parkbucht ein Tier auf die Fahrbahn. Der BMW-Lenker bremste stark ab, um dem Tier auszuweichen, geriet dabei in den Grünstreifen und überschlug sich mehrfach mit seinem Fahrzeug. Beide Insassen konnten das Fahrzeug verlassen und kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 3000 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Montagabend 23 Uhr und Mittwochabend 20.45 Uhr einen geparkten Ford, der in der Oderstraße abgestellt war und hinterließ einen Schaden von ca. 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Zwei Auffahrunfälle

Auf der Weißensteiner Straße fuhr ein 38-jähriger Opel-Lenker am Mittwoch gegen 16.30 Uhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw eines 39-jährigen BMW-Lenkers auf, welcher verkehrsbedingt angehalten hatte, um nach links in die Rosensteiner Straße abzubiegen. 5500 Euro sind hier die Schadensbilanz. Am Mittwoch ereignete sich auf der Lorcher Straße gegen 16.20 Uhr ein Auffahrunfall, als ein 59-jähriger VW-Lenker aus Unachtsamkeit auf das Fahrzeug eines 39-jährigen Sprinter-Lenkers auffuhr. Der Unfallverursacher wurde dabei durch die ausgelösten Airbags leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro.

Durlangen: Sachbeschädigung an Grillhütte

Zwischen Freitagnachmittag 4.6. und Mittwochmorgen 9.6. drangen Unbekannte in eine Grillhütte am Sportplatz in der Zimmerbacher Straße ein. Aus dem Innenraum entwendeten sie eine Mütze, mehrere Fan-Schals, sowie eine Steckdosenleiste, die zerstört wurde. Außerdem war die Außenfassade direkt hinter der Eingangstüre beschädigt worden. Die Mütze sowie die Fan-Schals konnten verstreut vor der Hütte aufgefunden werden. Der Polizeiposten Spraitbach bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 07176/6562.

Mögglingen: Altreifen unerlaubt entsorgt

Von Unbekannten wurden zwischen dem 7.6. und 9.6. mehrere Altreifen unerlaubt entlang des landwirtschaftlichen Wegs am Ortseingang Mögglingen aus Richtung Heubach kommend am Waldrand abgelegt. Hinweise hierzu bitte an den Polizeiposten Heubach, Tel. 07173/8776.

Aalen: Transporter fährt in Schlangenlinien auf der B29

Am Mittwoch gegen 22.30 Uhr wurde dem Polizeirevier Aalen ein VW Transporter mitgeteilt, welcher in auffälliger Fahrweise auf der B29 in Fahrtrichtung Nördlingen unterwegs war. Durch eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug auf der B29, Höhe Hüttlingen, aufgenommen werden. Bei der Hinterherfahrt durch das Streifenfahrzeug wurde festgestellt, dass der Fahrer des Transporters deutliche Schlangenlinien fuhr und teilweise in den Gegenverkehr geriet. Des Weiteren blinkte dieser ständig nach links oder rechts und benutzte aus unbekannten Gründen immer wieder seine Lichthupe. Aufgrund einer möglichen Gefährdung des Gegenverkehrs wurde versucht das Fahrzeug mittels Haltesignal anzuhalten. Der VW-Fahrer ignorierte dies sowie sämtliche weitere Anhaltezeichen wie Blaulicht, Martinshorn bzw. Hupen. Auf Höhe der Abzweigung zur B290 konnte das Fahrzeug letztendlich gestoppt und der 31-jährige Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte im Fahrzeug bereits deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Des Weiteren war der Fahrer komplett desorientiert und verwirrt. Es bestand zudem der Verdacht, dass der Fahrer unter Medikamenteneinfluss bzw. anderer berauschender Mittel stand. Aus diesem Grund wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Aalen