Rubrik auswählen
 Anklam
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall bei Krackow

Pasewalk (ots) -

Bereits am vergangenen Wochenende (18. Juli 2021) ereignete sich auf der Bundesstraße 113 bei Krackow ein Verkehrsunfall mit Unfallflucht, bei dem ein 50-jähriger deutscher Rennradfahrer leicht verletzt worden ist. Die Kriminalpolizei sucht nun nach dem Unfallverursacher und möglichen Zeugen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der Radfahrer am 18. Juli 2021 zwischen 17.00 und 17.30 Uhr die B113 in Richtung Hohenholz, als er zwischen Lebehn und Hohenfelde von einem hellblauen Fahrzeug überholt wurde. Während des Überholvorgangs bremste der Fahrer des Autos etwas ab und drängte den 50-Jährigen nach rechts von der Straße ab, sodass dieser mit seinem Rennrad in den Straßengraben stürzte. Dabei verletzte sich der Radfahrer leicht.

Die Kriminalpolizei Pasewalk hat die Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie auch wegen unterlassener Hilfeleistung aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kann Angaben zum hellblauen Fahrzeug, welches am 18. Juli 2021 gegen 17.00 Uhr auf der B113 im Bereich Krackow unterwegs war, machen? Das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs ist zum Teil bekannt und beginnt mit VG-A.

Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Pasewalk unter 03973 220-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Katrin Kleedehn Telefon: 039712513040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam

Weitere beliebte Themen in Anklam