Rubrik auswählen
 Anklam
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zahlreiche Diebstahlshandlungen im Raum Pasewalk - Polizei nimmt Diebe fest - korrektur Schreibfehler Durchsuchung

Rainer Fuhrmann / Adobe Stock

Pasewalk (ots) -

Am Sonntag, den 08.05.2022, wurden dem Polizeihauptrevier in Pasewalk gleich mehrere Einbruchsdiebstähle in Gartenlauben, Garagen und Geräteschuppen von Ein- und Mehrfamilienhäusern gemeldet. Die ersten bemerkten Diebstahlshandlungen liefen bereits am frühen Morgen, gegen 03:00 Uhr, auf.

In einigen Fällen entwendeten die Diebe unter anderem Fahrräder, elektrisches Werkzeug, Kompletträder, diverse Arbeits- und Gartengeräte. In anderen Fällen legten sich die Einbrecher ihr Diebesgut bereit, um es zu einem späteren Zeitpunkt abtransportieren zu können. Zudem hatten die Täter einen Anhänger in Pasewalk entwendet, mit dem sie das Diebesgut möglicherweise transportieren wollten.

Bei einem Einbruch in eine Gartenlaube in Pasewalk erwischte der Geschädigte die Täter auf frischer Tat und konnte sehen, wie sie mit einem silberfarbenen Audi A6 mit polnischen Kennzeichen flüchteten. Weitere Zeugen konnten den Audi in der Wiesenstraße beobachten, wie dieser dort mit offener Kofferraumklappe und voll beladen am Straßenrand stand. Nachdem die Zeugen den Fahrer im Audi ansprechen wollten entfernte sich dieser mit hoher Geschwindigkeit. Andere Zeugen beobachteten den auffälligen Audi A6 in Pasewalk ebenfalls im Bereich der Tatorte, unter anderem auch mit dem zuvor gestohlenem Anhänger, welcher am Audi angebracht war. Auf Grund der zahlreichen Zeugenhinweise wurden der Polizei auch Kennzeichenfragmente des Audi A6 mitgeteilt, sodass eine umfangreiche Fahndung nach dem Fahrzeug erfolgte. An der Suche nach dem PKW und dessen Insassen beteiligten sich auch Kräfte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk. Diese stellten den Audi samt Fahrer und Beifahrer schließlich in der Nacht zum 09.05.2022 auf der B113 bei Lebehn fest. Der Audi war mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Linken unterwegs, ehe er von Kräften der Bundespolizei in Bismark gestoppt werden konnte. Kurz drauf trafen auch Kräfte des Polizeihauptrevieres Pasewalk am Anhalteort ein und sowohl die beiden Insassen als auf das Fahrzeug wurden durchsucht.

Bei der Durchsuchung konnten unter anderem Elektrowerkzeuge aufgefunden werden, die mutmaßlich aus den Diebstahlhandlungen stammten. Des Weiteren wurde auch Werkzeug aufgefunden, das für Einbruchshandlungen verwendet wird. Die beiden polnischen Tatverdächtigen im Alter von 39 und 46 Jahren wurden vorläufig festgenommen und anschließend erkennungsdienstlich behandelt. Der Audi A6 und im Fahrzeug aufgefundene Mobiltelefone wurden zur Beweissicherung beschlagnahmt.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun, der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Anklam hat Spuren gesichert und die Beschuldigten im Beisein eines Dolmetschers vernommen. Die beiden Männer sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Schaden der gestohlenen Gegenstände liegt bei mehreren tausend Euro, kann zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht genau beziffert werden.

An dieser Stelle bedankt sich die Polizeiinspektion Anklam bei allen Zeugen, die der Polizei in Pasewalk ihre Beobachtungen und Hinweise mitgeteilt hatten, die schließlich zur Ergreifung der Täter führten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam Pressestelle Ben Tuschy Telefon: 03971 251-3040 E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/PolizeiVG Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiVG

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam


Weitere beliebte Themen in Anklam