Rubrik auswählen
Aurich
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, 02./03.07.2022

Michael Eichhammer / Adobe Stock

Aurich/Wittmund (ots) -

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Geldbörse aus Handtasche entwendet

Aurich - Am Samstagnachmittag kam es in einem Einkaufsmarkt in der Raiffeisenstraße in Aurich zu einem Diebstahl einer Geldbörse. Eine 81-jährige Dame aus Aurich wurde zunächst vor dem Betreten des Marktes von einem Mann angesprochen, welcher um Geld bettelte. Im Geschäft hatte sie ihre Handtasche in den Einkaufskorb gelegt und diese zeitweise unbeaufsichtigt gelassen. Beim Bezahlen der Lebensmittel bemerkte sie den Diebstahl ihres Portemonnaies aus ihrer Handtasche. Zeuge, welche Hinweise zu der Tat oder dem bettelnden Mann geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich unter Telefon 04941-6060 zu melden.

Auseinandersetzung vor Diskothek

Großefehn - Am frühen Sonntagmorgen kam es vor einer Diskothek in Moorhusen zunächst zu einem Streit, welcher mit einem Schlag ins Gesicht endete. Ein 31-Jähriger aus Ihlow wurde zunächst in der Diskothek von einer männlichen, ihm unbekannten Person, provoziert. Die Auseinandersetzung verlagerte sich auf den Parkplatz, wo der Ihlower dann von dem Unbekannten ins Gesicht geschlagen wurde. Er erlitt dabei eine Platzwunde in Höhe der Stirn. Der Mann flüchtete nach dem Schlag in unbekannte Richtung. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben und Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich unter Telefon 04941-6060 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Fehlanzeige

Sonstiges

Fehlanzeige

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen

E-Scooter nicht versichert

Norden - Am Samstagabend gegen 20:10 Uhr befuhr ein 50-Jähriger aus Norden mit einem E-Scooter die Straße Martensdorf in Norden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass kein Versicherungsschutz für den E-Scooter bestand. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Strafanzeige gefertigt.

Trunkenheit im Verkehr

Pewsum - Am Sonntag um 01.28 Uhr befuhr eine 33-jährige Frau aus der Krummhörn mit ihrem Pkw Fiat die Burgstraße in Pewsum. Bei der Kontrolle wurde erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,0 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerschein sichergestellt.

Sonstiges

Fehlanzeige

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Körperverletzung

Wittmund - Am frühen Sonntagmorgen kam es in Wittmund, Am Markt, zu einer Körperverletzung. Infolge einer verbalen Auseinandersetzung schlägt ein 22-jähriger Jeveraner auf einen 23-jährigen Mann aus Holtgast und einen 32-jährigen Mann aus Stedesdorf ein. Im Zuge dessen wird auch der Jeveraner von dem Mann aus Holtgast geschlagen. Alle drei Beteiligte stehen unter Alkoholeinfluss und werden leicht verletzt. Entsprechende Strafverfahren werden eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

E-Scooter ohne Versicherungsschutz

Westerholt - Am frühen Samstagabend wurde in Westerholt die Fahrerin eines E-Scooter von einer Funkstreife angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass für den E-Scooter nicht die erforderliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen worden war. Somit wurde ein Ermittlungsverfahren gegen die 36-jährige Frau aus Neuschoo eingeleitet.

Unfall nach technischem Defekt

Wittmund - Gegen 15.00 Uhr kam es in Willen auf der B210 zu einem Unfall. Nachdem der Pkw Peugeot eines Ehepaares aus Gelsenkirchen in Höhe der Einmündung Heidlandsweg auf Grund eines technischen Defekts liegen blieb, wollte der 69-jährige Fahrer den Pkw rückwärts in den Heidlandsweg von der Bundesstraße schieben. Im leicht abschüssigen Einmündungsbereich kam der Fahrer ins Stolpern und wurde dann vom Pkw überrollt und mit beiden Beinen unter dem linken Vorderrad eingeklemmt. Durch den Einsatz der Feuerwehren aus Wittmund und Ardorf konnte der Mann aus seiner Lage befreit werden und wurde durch den Rettungsdienst zunächst schwerverletzt ins Krankenhaus verbracht. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 26 war im Einsatz, Die Bundesstraße war kurzzeitig vollgesperrt.

Unfallflucht

Friedeburg - Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in Friedeburg. Hierbei beschädigt der zurzeit unbekannte Verursacher ein Verkehrszeichen an der Friedeburger Hauptstraße und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes in Westerholt kam es zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Hier wurde ein roter Hyundai von einem unbekannten Verursacher beschädigt. Auch hier entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. In beiden Fällen werden Zeugen gebeten sich mit der Polizei in Wittmund, Tel. 04462-9110, in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Fehlanzeige

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Telefon: 04941/606-104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund


Weitere beliebte Themen in Aurich