Rubrik auswählen
Aurich
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Norderney - Autoscheibe beschädigt / Aurich - Unfallflucht am Georgswall / Hage - Radfahrer verletzt / Aurich/Brockzetel - Brand in Wohnhaus

disq / Adobe Stock

Landkreis Aurich (ots) -

Kriminalitätsgeschehen

Norderney - Autoscheibe beschädigt

Auf Norderney kam es am Montag in der Bürgermeister-Willi-Lührs-Straße auf einem Parkplatz zu einer Sachbeschädigung. Vor einem Supermarkt beschädigten Unbekannte zwischen 13 Uhr und 13.20 Uhr die Frontscheibe eines schwarzen Mercedes GLE. Die Polizei sucht Zeugen unter Telefon 04932 92980.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Unfallflucht am Georgswall

Auf einem Parkplatz am Georgswall kam es am Sonntag zu einer Unfallflucht. Zwischen 17.35 Uhr und 18.50 Uhr stieß ein unbekannter Autofahrer vor einem Bankinstitut vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen Seat Alhambra. Der Wagen wurde hinten links beschädigt. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, flüchtete der Verursacher von der Örtlichkeit. Möglicherweise fuhr er einen silbernen Opel Kleinwagen. Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen unter Telefon 04941 606215.

Hage - Radfahrer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Hage ist am Montagmorgen ein Radfahrer verletzt worden. Gegen 7.10 Uhr fuhr eine 30-jährige VW-Fahrerin auf der Hagermarscher Straße und touchierte nach ersten Erkenntnissen in Höhe der Ecke Alter Postweg einen vorausfahrenden Radfahrer am Hinterrad. Der 23-jährige Fahrradfahrer stürzte und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Brandgeschehen

Aurich/Brockzetel - Brand in Wohnhaus

In einem Wohnhaus in Brockzetel hat es am Montagmorgen gebrannt. Gegen 8.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu dem Brand in einem Zweifamilienhaus im Schlootweg alarmiert. Ausgebrochen war das Feuer nach ersten Erkenntnissen in einem Heizungsraum. Der Feuerwehr gelang es, die Flammen vollständig zu löschen. Ein 68-jähriger Bewohner, der den Brand entdeckt hatte, musste mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Euro-Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund Pressestelle Wiebke Baden Telefon: 04941 606104 E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund


Weitere beliebte Themen in Aurich