Rubrik auswählen
 Bad Bramstedt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Leitungswechsel in der Bundesleitstelle See

01_Tiitel_SIEMERS_LÜSSENHOP.JPG

Bad Bramstedt, Cuxhaven (ots) -

Bundespolizei übernimmt die Leitung bis 2025

Die Bundespolizei übernahm am 1. April 2022 vom Zoll die Leitung der Bundesleitstelle See im Maritimen Sicherheitszentrum in Cuxhaven. Als neuer Leiter wurde Rainer Siemers am gleichen Tag offiziell in sein Amt eingeführt. An der kleinen Feierstunde nahmen unter anderem der Präsident der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, Horst Kriesamer, und die stellvertretende Referatsleiterin für maritime Aufgaben bei der Generalzolldirektion, Anna Pötter, teil.

Die Leitung der Bundesleitstelle See wechselt im dreijährigen Turnus zwischen Bundespolizei und Zoll. Der Erste Polizeihauptkommissar Rainer Siemers folgt Regierungsdirektorin Ina Lüssenhop, die nun die Leitung der Personal-, Haushalts- und Organisationsabteilung des Hauptzollamtes Hamburg übernimmt.

Der neue Leiter war bis Ende 2021 im Direktionsbereich Bundespolizei See in Neustadt in Holstein tätig und hat in seiner Dienstzeit verschiedene Funktionen beim Bundespolizeipräsidium und bei der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt ausgeübt. Zuletzt war er als Leiter des Stabsbereiches Maritimer Einsatz beim Direktionsbereich Bundespolizei See für den Einsatz der Bundespolizei im maritimen Aufgabenbereich verantwortlich.

Die Bundesleitstelle See ist Teil des Gemeinsamen Lagezentrums See im Maritimen Sicherheitszentrum. Dort arbeiten die Bundespolizei, der Zoll und die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes zusammen. Die Partnerbehörden bündeln ihre operativen Kompetenzen, tauschen Informationen aus und koordinieren auf der Basis gemeinsamer Lageerkenntnisse maritime Einsätze in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zum Maritimen Sicherheitszentrum finden Sie unter www.msz-cuxhaven.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Raaberg 6 24576 Bad Bramstedt Maik Lewerenz Telefon: 04192 502 - 1013 E-Mail: presse.badbramstedt@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Bad Bramstedt und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Bad Bramstedt