Rubrik auswählen
Bad Bramstedt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ferienzeit ist Reisezeit. An alles gedacht?

Flensburg / Kiel / Lübeck / Schwerin / Rostock / Stralsund /Neubrandenburg (ots) -

In wenigen Tagen beginnen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern die Sommerferien und damit für viele die lang ersehnte Urlaubszeit. Viele Menschen wollen wieder per Caravan, PKW, Fähre oder Segelyacht ihren Urlaub im Ausland verbringen.

Die Freude ist groß, die Koffer sind gepackt und an der Grenze wird festgestellt, dass der Ausweis abgelaufen ist oder zuhause vergessen wurde.

Was nun, ist der Urlaub hin?

Damit alle entspannt an ihr Urlaubsziel kommen, beachten Sie bitte folgende Reisehinweise der Bundespolizei:

- bei allen Reisen ins Ausland ist stets ein gültiges Grenzübertrittsdokument mitzuführen - auch Kinder benötigen ab Geburt ein eigenes Dokument für Reisen ins Ausland - für die Einreise in bestimmte Staaten ist ein Reisepass oder gar ein Visum erforderlich - erkundigen Sie sich vor Reiseantritt über die Einreisevoraussetzungen Ihres Ziellandes.

Nur in Ausnahmefällen kann die Bundespolizei weiterhelfen und einen Reiseausweis als Passersatz (RAP) ausstellen. Dieser kostenpflichtige Service kostet 8 Euro und hilft den Reisenden aber nur, wenn das Zielland diesen RAP als Grenzübertrittsdokument anerkennt.

Deshalb rechtzeitig vor Reiseantritt checken, ob alle Mitreisenden über die notwendigen Reiseausweise verfügen.

So kommen Sie gut in den Urlaub und genießen ihn vom ersten Tag an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt Raaberg 6 24576 Bad Bramstedt Torsten Tamm Telefon: 04192/ 502-1011 E-Mail: torsten.tamm@polizei.bund.de www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord- und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.

Dazu sind ihr als operative Dienststellen die Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente "Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee (Schengen-Außengrenze) zu überwachen.

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca. 2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte, Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte. Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere: - der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes, - die bahnpolizeilichen Aufgaben - die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Bad Bramstedt und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Bad Bramstedt