Rubrik auswählen
 Bad Segeberg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pinneberg - Festnahme nach Kontrolle

Bad Segeberg (ots) - Mittwochnachmittag (21.04.2021) ist es in Pinneberg nach der Kontrolle eines Pkw zur Festnahme einer Insassin wegen zweier offener Haftbefehle gekommen.

Eine Streife des Polizeireviers Pinneberg bemerkte den Audi mit Remscheider Kennzeichen auf dem Westring gegen 13:30 Uhr und beabsichtigte, diesen zu kontrollieren.

Der Pkw flüchtete zunächst über die Straße "Am Hafen", konnte aber schließlich in der Straße "Mühlenau" im rückwärtigen Bereich des Bahnhofs gestoppt werden.

Im Fahrzeug befanden sich drei Frauen im Alter von 25 bis 32 Jahren.

Eine Überprüfung ergab, dass die 29-jährige serbische Beifahrerin aufgrund von zwei Haftbefehlen aus Hamburg und Niedersachsen zur Fahndung wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls ausgeschrieben war.

Da die Identität der Frauen vor Ort nicht eindeutig feststellbar war, nahmen die Beamten alle drei mit auf die Dienststelle.

Zudem stellten die Polizisten die Kennzeichenschilder sicher, da der Versicherungsschutz des Pkw erloschen war. Der 32-jährigen Fahrerin droht daher ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Die 29-jährige Beifahrerin wurde heute einem Haftrichter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die beiden anderen Frauen im Alter von 25 und 32 Jahren wurden nach Überprüfung der Identität bzw. Ausweispapiere bereits gestern entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Bad Segeberg