Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

(728) Mann bedrohte Polizeibeamte mit zerbrochener Flasche und leistete Widerstand

Nürnberg (ots) -

Am Dienstagnachmittag (09.07.2024) bedrohte ein 28-jähriger Mann Polizeibeamte im Rahmen einer Personenkontrolle am Nürnberger Hauptbahnhof mit einer abgebrochenen Flasche. Bei seiner Festnahme leistete er zudem Widerstand.

Gegen 12:45 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte den Mann zwischen der Mittel- und der Haupthalle des Nürnberger Hauptbahnhofs.

Im Rucksack führte der 28-Jährige eine zerbrochene Wodkaflasche aus Glas mit sich, welche durch die Beamten zu Eigensicherungsgründen im Verlauf der Kontrolle zur Seite gelegt wurde. Während der polizeilichen Maßnahme ergriff der Beschuldigte plötzlich die wenige Meter entfernt liegende Glasflasche, richtete die zerbrochene Seite in Richtung der Beamten und lief auf diese zu. Der Aufforderung, den Gegenstand wegzulegen, kam der Mann nicht nach, sodass die Beamten jeweils ihre Dienstwaffe zogen. Nun kam der 28-Jährige der nochmaligen Aufforderung nach und wurde von den Beamten zu Boden gebracht. Nach Hinzukommen eines weiteren Beamten konnte der sich stark zur Wehr setzende Beschuldigte gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden.

Die Beamten verletzten sich bei den Widerstandshandlungen nicht. Der Beschuldigte zog sich leichte Verletzungen in Form von Abschürfungen zu.

Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen den 28-Jährigen. Zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche ein Arzt in der Dienststelle durchführte. Der Beschuldigte wird einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands und Bedrohung gegen den Mann ein.

Erstellt durch: Janine Mendel / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 16:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken
Inhalt melden
meinstadt.de App Screenshot auf Handy
Lokales Finden war noch nie so einfach

Aktuelles und Lokales jetzt auch per App

Finde Angebote rund um lokale Nachrichten, Immobilien, Autos, Events und Jobs – gebündelt und bequem als App. Mit Merkliste und Push-Nachrichten. Lokales Finden war noch nie so einfach.Mehr über die App für Aktuelles