Rubrik auswählen
 Berlin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizei nimmt Schleuser an der Grenze fest

Küstrin-Kietz (Märkisch Oderland) (ots) -

In der Nacht zu Mittwoch nahmen Bundespolizisten in Küstrin-Kietz zwölf unerlaubt eingereiste Männer aus Syrien in Gewahrsam. Den Schleuser, der sie zuvor über die Grenze brachte, nahmen die Beamten fest.

Gegen 2 Uhr stoppte eine Streife der Bundespolizei ein in Deutschland zugelassenes Mietfahrzeug und kontrollierte den Fahrer am Bahnhof Küstrin-Kietz. Als die Bundespolizisten den Laderaum des Kleintransporters öffnen ließen, kam eine größere Personengruppe zum Vorschein. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich hierbei um zwölf syrische Männer. Dokumente für eine legale Einreise und legalen Aufenthalt in Deutschland konnten sie nicht vorweisen.

Die Beamten nahmen sie daraufhin in Gewahrsam und den 44-jährigen kroatischen Fahrer als Schleuser vorläufig fest. Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, sodass er gefesselt werden musste.

Die Bundespolizei leitete gegen ihn entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Die Bearbeitung dauert derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Angermünde Südring 9 16278 Angermünde Tel. +49 (0) 3331 2607 - 150 E-Mail: bpoli.angermuende.controlling@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin

Weitere beliebte Themen in Berlin