Rubrik auswählen
 Berlin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Bundespolizei nimmt Taschendiebe fest

Berlin - Mitte (ots) -

Die Bundespolizei nahm am Mittwoch zwei Männer fest, die zuvor einem Reisenden im Berliner Hauptbahnhof den Rucksack entwendet hatten und anschließend mit einem Taxi flüchteten.

Gegen 8 Uhr verwickelte einer der Männer das spätere Opfer am Bahnsteig in ein Gespräch. Zeitgleich stahl sein Komplize den abgestellten Rucksack samt Laptop. Im Anschluss flüchteten die beiden aus dem Bahnhof und fuhren mit einem Taxi davon. Alarmierte Bundespolizisten ermittelten den Ausstiegsort des Diebesduos, fahndeten anschließend nach den Männern und nahmen sie kurze Zeit später fest. Bei der Durchsuchung der 22 und 27 Jahre alten algerischen Staatsangehörigen fanden die Beamten neben der Beute zudem ein Cuttermesser und Betäubungsmittel und beschlagnahmten die Sachen.

Im Anschluss gaben die Beamten dem 37-jährigen Berliner das zuvor entwendete Eigentum zurück.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gewerbsmäßigem Diebstahl und Diebstahl mit Waffen sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Am Donnerstag erließ ein Haftrichter Untersuchungshaft gegen die beiden bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte polizeilich bekannten Diebe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 204 561 - 39 02 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin


Weitere beliebte Themen in Berlin