Rubrik auswählen
Berlin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mann am Bahnhof Friedrichstraße angegriffen - Zeugen gesucht

Kadmy / Adobe Stock

Berlin-Mitte (ots) -

In der Nacht zu Sonntag griffen sechs Männer einen 34-Jährigen am Bahnhof Friedrichstraße gemeinschaftlich an und verletzten ihn schwer. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Gegen 1:30 Uhr gerieten die sieben Männer zuerst in einer S-Bahn der Linie S7 in einen Streit. Beim Ausstieg am Bahnhof Friedrichstraße attackierten die Angreifer den 34-jährigen ukrainischen Staatsangehörigen mit Faustschlägen, Tritten und einer Glasflasche. Anschließend flüchteten die Täter.

Alarmierte Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten im Nahbereich erfolglos nach den Angreifern.

Rettungskräfte versorgten den verletzten 34-Jährigen vor Ort. Aufgrund seiner Verletzungen im Gesicht und an der Hand kam er in ein Krankenhaus.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die sechs bisher unerkannt gebliebenen Täter ein und sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Identität der Männer machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizei rund um die Uhr unter der Rufnummer 030 / 2062293-0 sowie der kostenlosen Servicenummer 0800 / 6 888 000 entgegen. Darüber hinaus kann auch jede andere Polizeidienststelle kontaktiert werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 204 561 - 39 02 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin


Weitere beliebte Themen in Berlin