Rubrik auswählen
Berlin
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Mehrere Scheiben einer S-Bahn zerstört

Strausberg (Märkisch-Oderland) (ots) -

Am frühen Donnerstagmorgen bemerkten Zeugen diverse Beschädigungen innerhalb einer S-Bahn der Linie 5 und informierten die Bundespolizei. Kurz darauf kontrollierten Einsatzkräfte am S-Bahnhof Strausberg Nord einen 20-jährigen Tatverdächtigen, dessen Hand blutete.

Gegen 01:30 Uhr entdeckten Zeugen am S-Bahnhof Neuenhagen mehrere zerstörte Windfänge in einer S-Bahn der Linie 5. Als die S-Bahn in Richtung Strausberg weiterfuhr, bemerkten sie noch weitere Beschädigungen an anderen Glasscheiben in insgesamt drei Waggons. Im Zug befand sich ein junger Mann, der augenscheinlich leichte Schnittverletzungen an der Hand hatte. Alarmierte Bundespolizisten kontrollierten den 20-Jährigen beim Halt am S-Bahnhof Strausberg Nord und dokumentierten die Schäden im Zug. Neben vier zerstörten Windfängen, fünf netzartig gesprungenen Außenscheiben sowie einer beschädigten Scheibe einer Fahrgasttür fanden die Bundespolizisten auch einen Nothammer auf dem Fußboden im Zug, der vermutlich als Tatmittel diente.

Die Bundespolizei ermittelt nun aufgrund des Verdachts der Sachbeschädigung gegen den polnischen Staatsangehörigen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin - Pressestelle - Schnellerstraße 139 A/ 140 12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050 Mobil: 0175 90 23 729 Fax: 030 204 561 - 39 02 E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Berlin und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Berlin