Rubrik auswählen
 Bielefeld
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Angetrunkener Krad-Fahrer und Sozius scheitern bei Flucht

Bielefeld (ots) -

HC/ Bielefeld - Mitte-

Ein Zeuge berichtete am Samstag, den 21.05.2022, der Polizei von Kradfahrern, die ohne Helm unterwegs waren. Bei dem Fluchtversuch stürzten die betrunkenen Bielefelder und konnten nach kurzer Verfolgung zu Fuß durch Polizisten gestellt werden.

Als Polizisten gegen 21:50 Uhr dem Hinweis des Zeugen nachgingen, sahen sie auf der Joseph-Massolle-Straße in Richtung Nowgorodstraße ein mit zwei Personen besetztes Krad. Die Suzuki fuhr auf dem Gehweg und weder der Fahrer noch der Beifahrer trugen einen Helm. Das Krad wechselte auf die Straße und die Fahrt ging über die Schildescher Straße in Richtung August-Bebel-Straße.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und gaben dem Fahrer Anhaltezeichen. Die Krad-Besatzung setzte die Fahrt jedoch unverändert fort. Daraufhin sprachen die Polizisten sie über Außenlautsprecher an und schalteten das Martinshorn ein. Auch dies führte nicht zum Erfolg.

An der Einmündung Helmholtzstraße/ Ravensberger Straße verlangsamte der Kradfahrer die Geschwindigkeit und beabsichtigte offensichtlich über den Bordstein auf die Grünfläche und über den Park zu flüchten. Bei dem Überfahren des Bordsteins verlor der Fahrer allerdings die Kontrolle und das Krad kam zu Fall. Fahrer und Sozius sprangen sofort auf und rannten davon. Nach kurzer Verfolgung durch die Polizisten und Unterstützungskräfte konnten die Flüchtenden eingeholt und vorläufig festgenommen werden.

Die beiden Bielefelder, ein 29-Jähriger und ein 32-Jähriger, waren alkoholisiert. Beide besaßen keinen Führerschein. Der 31-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Ein Arzt entnahm ihm dort eine Blutprobe. Dem unverletzten 29-Jährigen entnahm ein Arzt auf der Polizeiwache ebenfalls eine Blutprobe. Das Krad musste abgeschleppt werden. Strafverfahren sind eingeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kurt-Schumacher-Straße 46 33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020 Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232 Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021 Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022 Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023 Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024 Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222 Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195 Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Bielefeld und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Bielefeld