Rubrik auswählen
Bremerhaven
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Harter Adventssonntag für die Polizei

Bremerhaven (ots) -

Am zurückliegenden Wochenende kam es gleich zu mehreren harten und schwierigen Einsätzen für die Polizei Bremerhaven. Unter anderem wurden dabei Polizeibeamte leicht verletzt und das Distanz-Elektro-Impuls-Gerät (DEIG) eingesetzt.

Die Polizeibeamten wurden zunächst am frühen Sonntagmorgen, 4. Dezember, gegen 6 Uhr zu einem Unfall im Kreuzungsbereich Bürgermeister-Smidt-Straße / Rickmersstraße im Bremerhavener Ortsteil Mitte-Nord gerufen. Hier war eine 39-jährige Bremerhavenerin mit ihrem Citroen beim Abbiegen gegen einen Laternenmast sowie ein Verkehrszeichen gefahren. Nach ersten Erkenntnissen war die Fahrerin alkoholisiert. Die Polizisten nahmen vor Ort den Unfall auf. Dabei verhielt sich die Frau zusehends aggressiver, schrie herum und sperrte sich gegen die Maßnahmen der Beamten, so auch gegen die angeordnete Blutentnahme. Bei der deshalb erforderlichen vorläufigen Festnahme, trat sie unter anderem gezielt nach den Beamten, was die Durchführung der Blutentnahme schließlich aber nicht verhinderte, auch nicht nachdem der Einsatz der Bodycam durch die Polizisten angekündigt und durchgeführt wurde. Die Dame erwartet nun Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Zu einem weiteren schwierigen Einsatz kam es für die Bremerhavener Polizei kurze Zeit später gegen 7.30 Uhr in der Stresemannstraße im Ortsteil Klushof an einer Bushaltestelle. Die Beamten wurden von der Einsatzleitstelle zum Einsatzort beordert, da dort ein Mann randalieren sollte. Der 29-jährige Bremerhavener verhielt sich beim Eintreffen der Polizei sofort aggressiv gegenüber den Beamten und bedrohte diese mit einem Teppichmesser mit ausgefahrener Klinge. Er ging damit drohend und schreiend auf die Beamten zu und folgte nicht der Aufforderung stehen zu bleiben und das Messer abzulegen. Die Beamten setzten als mildeste Abwehrwaffe das DEIG ein und konnten den Mann, den nun eine Strafanzeige wegen Bedrohung erwartet, nur so anschließend vorläufig festnehmen. Er blieb dabei unverletzt.

Am frühen Abend gegen 17 Uhr waren die Einsatzkräfte dann erneut gefordert. Nach einem Streit und anschließender Bedrohung in der Deichstraße im Bremerhavener Stadtteil Mitte sollte ein 33-jähriger Mann festgenommen werden. Gegen diese Festnahme wehrte er sich heftig. Unter anderem bespuckte er die Beamten und biss einen Polizisten in den Unterarm. Die Einsatzkräfte nahmen den Mann unter großer Kraftanstrengung vorläufig fest. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Bedrohung, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. Zwei Polizisten wurden bei diesem Einsatz leicht verletzt, blieben aber dennoch weiterhin dienstfähig.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven Jens Ammermann Telefon: 0471/9531401 E-Mail: j.ammermann@polizei.bremerhaven.de https://www.polizei.bremerhaven.de/

Original-Content von: Polizei Bremerhaven

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Bremerhaven und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Bremerhaven