Rubrik auswählen
 Coesfeld
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Kreis Coesfeld/ Unfallzahlen bei Fahrrad- und Pedelecfahrern senken

Coesfeld (ots) -

Unter dem Motto "Roadpol Safety Days" finden in den kommenden Tagen verstärkt Kontrollen im Kreis Coesfeld von Rad- und Pedelecfahrern statt. Ziel ist es, die Unfallzahlen zu senken.

Im Kreisgebiet bewegt sich die Anzahl der verunglückten Radfahrer mit 204 (Jahr 2020) auf einem fast identisch hohen Niveaus wie im Jahr 2019 (222). Auch die Anzahl von verunglückten Pedelecfahrern ist von 80 im Jahr 2019 auf 82 in 2020 gestiegen.

Die häufigsten Unfallursachen durch Fahrrad- und Pedelec-Fahrende waren die falsche Benutzung der Straße, Fehler beim Abbiegen, Alkohol / Drogen und die Missachtung der Vorfahrt bzw. des Vorrangs.

Es geht in den kommenden Tagen nicht nur um repressive Maßnahmen. Die Prävention hat einen hohen Stellenwert bei der Bekämpfung von Unfallursachen. Aus diesem Grund sind die Verkehrssicherheitsberater der Polizei auf Fahrrädern unterwegs, um gezielt über Gefahren aufzuklären und zu sensibilisieren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld Pressestelle Telefon: 02541-14-290 bis -292 Fax: 02541-14-195 http://coesfeld.polizei.nrw

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Coesfeld

Weitere beliebte Themen in Coesfeld