Rubrik auswählen
 Darmstadt
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Darmstadt

Lokale Meldungen und Infos auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Darmstadt los ist.

Seite 1 von 10
  • Zwei Autos stoßen frontal zusammen / Zwei Personen schwer verletzt / Rettungshubschrauber im Einsatz

    Biblis (ots) - Biblis: Am Freitag (20.5.) ereignete sich gegen 14 Uhr ein schwerer Unfall auf der Landstraße 3261, zwischen der Einmündung Berliner Straße und dem Bibliser Ortsteil Wattenheim. Nach ersten Erkenntnissen stießen dort zwei Autos frontal zusammen, wobei sich beide Insassen schwer verletzten. Beide Personen, ein 20 Jahre alter Mann aus Mörfelden-Walldorf und ein 23-jähriger aus Worms kamen ins Krankenhaus. In diesem Zusammenhang kam der Rettungshubschrauber zum Einsatz. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 3261 im Bereich der Einmündung Berliner Straße bis Biblis-Wattenheim gesperrt. Mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs wurde, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt, ein Sachverständiger beauftragt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zeugen, die Hinweise zum Hergang haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lampertheim (Rufnummer 06206/9440-0) zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Bergstraße Polizeistation Lampertheim-Viernheim Florianstraße 2 68623 Lampertheim Jung, PHK Telefon: 06206 / 9440-0

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Wald-Michelbach/ Siedelsbrunn: Klangstation im Wald beschädigt

    Wald-Michelbach (ots) - Die Polizei ermittelt unter anderem wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, nachdem die im Rahmen des Europaobjekts installierte Klangstation, in der Verlängerung des Forsthausweges in Siedelsbrunn, beschädigt und Teile des Europaprojektes gestohlen wurden. Die Tatzeit war nach derzeitigem Kenntnisstand am ersten Maiwochenende, zwischen dem 7. Mai und 9. Mai 2022. Die Täter entwendeten von einer hölzernen Klanginstallation die 20 Meter lange Drahtseilaufhängung und Montageteile. Die Klangkörper wurden im Wald verstreut. Zudem nahmen sie von anderen Projekten einen Metallhammer und zwei Holzschlägel mit. Der Gesamtschaden wird auf etwa 750 Euro beziffert. Wer in diesem Zusammenhang im Tatzeitraum an dem Wanderweg in Richtung Sender Hardberg Beobachtungen gemacht hat, soll sich bitte bei der Polizeistation Wald-Michelbach (K 41) melden. Telefon: 06207 / 9405-0. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Darmstadt: Brand an einer Lagerhalle ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

    Darmstadt (ots) - Der Brand an einer Lagerhalle in der Gräfenhäuser Straße rief am Donnerstagmittag (19.5.) die Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Gegen 15.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Nach derzeitigem Kenntnisstand brannte zunächst ein Holzstapel. Die Flammen griffen im Anschluss unter anderem auf einen daneben befindlichen Transporter über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Dennoch werden die Schäden auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Verletzt wurde nach jetzigem Kenntnisstand niemand. Die genaue Brandursache steht aktuell noch nicht fest und ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei (K10) in Darmstadt nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Die Ermittlerinnen und Ermittler sind unter der Rufnummer 06151/969-0 zu erreichen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Lampertheim: Hohe Nachfrage / Fahrradcodierung am 20. Juni 2022 bereits ausgebucht

    Lampertheim (ots) - Aufgrund der hohen Nachfrage nach Terminen für die bevorstehende Fahrradcodierung am 20. Juni 2022 auf dem Europaplatz, sind jetzt alle Plätze vergeben. Wer dennoch sein Velo von der Polizei codieren lassen möchte, kann sich auf der Seite des Polizeipräsidiums Südhessen, Link: https://ppsh.polizei.hessen.de/Ueber-uns/Regionales/Fahrradcodierung/, nach Alternativterminen umsehen. Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/5190658 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Rüsselsheim: Bei Probefahrt abgehauen / Wer hat Roller (696AIH) gesehen?

    Rüsselsheim (ots) - Im Rahmen einer Probefahrt am Donnerstagabend (19.05.) hat ein bislang noch unbekannter Täter einen Roller im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Der Besitzer hatte das Zweirad auf einer Internet Plattform zum Verkauf angeboten. Im Rahmen eines Verkaufsgesprächs wollte der angebliche Interessent eine Probefahrt mit dem schwarz-blauen Peugeot Jetforce machen. Anstelle die Fahrt auf den Parkplatz am Konrad-Adenauer-Ring zu begrenzen, fuhr der Unbekannte mit dem Roller auf die Straße und floh in Richtung Stockstadt. Eine Fahndung nach dem Roller mit dem Versicherungskennzeichen 696AIH verlief noch ohne Erfolg. Der Tatverdächtige ist circa 18 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hatte ein mitteleuropäisches Aussehen. Seine Statur wird als schlank beschrieben, seine Haare waren blond. Bekleidet war er mit einem schwarzen Trainingsanzug, zudem hatte er einen schwarzen Motorcross-Helm dabei. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151 / 969 - 13200 Mobil: 0173 / 659 6516 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Stockstadt: Geklautes Rad im Internet angeboten / Polizei nimmt 14-Jährigen fest

    Stockstadt (ots) - Ein 14 Jahre alter Junge muss sich nach seiner vorläufigen Festnahme am Donnerstag (19.05.) in einem eingeleiteten Verfahren strafrechtlich verantworten. Bereits am Dienstag (17.05.) wurde das Fahrrad einer 51-Jährigen aus Stockstadt entwendet. Kurz darauf konnte sie ihr Eigentum in einer Annonce auf einer Internet Verkaufsplattform wiederfinden. Durch das Kommissariat 42 und die Polizeistation Gernsheim wurde schließlich ein Kaufinteresse vorgetäuscht und ein Verkaufsgeschäft am Marktplatz in Groß-Gerau vereinbart. Hier nahmen Polizeikräfte gegen 9.30 Uhr am Donnerstag den 14-Jährigen fest und stellten bei ihm das entwendete Fahrrad sicher. Im Rahmen weiterer Ermittlungen und einer Durchsuchung stießen sie beim Groß-Gerauer auf ein weiteres, vermutlich gestohlenes Damenrad. Die Nachforschungen zur genauen Herkunft des Velos sowie möglicher Mittäter dauern derzeit noch an. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151 / 969 - 13200 Mobil: 0173 / 659 6516 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Raunheim: Zivilfahnder nehmen gesuchten 30-Jährigen fest

    Raunheim (ots) - Zivilfahnder der Polizeidirektion Groß-Gerau haben am Donnerstag (19.05.) einen gesuchten Straftäter festgenommen. Gegen den 30-Jährigen lagen zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen Diebstahls vor. Im Rahmen polizeilicher Maßnahmen konnte der Gesuchte schließlich gegen 16 Uhr in einer Bar in der Mainstraße lokalisiert und festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung stellten die Polizisten Kleinstmengen Marihuana, zahlreiches Diebesgut wie Kosmetika, Sonnenbrillen und ein Steakmesser sicher. Zudem trug der 30 Jahre alte Tatverdächtige auch eine Diebesschürze unter seiner Jacke. Nach seiner Festnahme wurde der wohnsitzlose Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er die nächsten 16 Monate hinter Gittern verbringen muss. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151 / 969 - 13200 Mobil: 0173 / 659 6516 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Rüsselsheim: Spendenscheck für Clown-Doktoren / Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeidirektion sammeln über 500 Euro

    Von links nach rechts: Achim Neyer (GPR Geschäftsführer), "Dr. Lächele" (Axel Schwenk), Dr. med. Michael Polz (Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin), Kriminalhauptkommissarin Christiane Raab, Polizeidirektor Tim Heinen und "Dr. Babette aus der Bredouille" (Annette Kaiss)

    Rüsselsheim (ots) - Im Rahmen einer Spendenaktion haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeidirektion Groß-Gerau über 500 Euro gesammelt und am Donnerstag (19.05.) vor dem GPR-Klinikum Rüsselsheim an den Verein "Die Clown Doktoren" übergeben. Wie bereits in 2021 war auch dieses Jahr über die Osterfeiertage die Spendenaktion "Ein Ei - Ein Euro" ins Leben gerufen worden. Für den Betrag von einem Euro hatten alle Kolleginnen und Kollegen der Polizeidirektion sowie der dazugehörigen Polizeistationen und Kommissariate im Kreis Groß-Gerau die Möglichkeit, ein buntes Osterei zu erwerben. Als Empfänger für die gesammelten Spenden wurde sich mehrheitlich für die Clown Doktoren im GPR-Klinikum entschieden. Insgesamt 35 größtenteils freiberufliche Künstlerinnen und Künstler bringen seit 1994 in 13 Kinderkliniken, zwei Intensivpflegeeinrichtungen, 12 Senioreneinrichtungen, zwei geriatrischen Stationen und einem Kinderhospiz mit ihren Humorvisiten kranken Kindern und Senioren Freude, Spaß und Abwechslung in den Klinikalltag. Durch den Verkauf konnte schließlich ein Betrag von 510 Euro erzielt werden, der durch die Direktionsleitung auf passende 555,55 Euro aufgerundet wurde. Am Donnerstag übergaben Polizeidirektor Tim Heinen und Kriminalhauptkommissarin Christiane Raab stellvertretend für alle beteiligten Spenderinnen und Spender einen Scheck an den "Clown Dr. Lächele", "Dr. Babette aus der Bredouille", den GPR Geschäftsführer Achim Neyer sowie den leitenden Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Dr. med. Michael Polz. Mit der Übergabe verbunden war ein allerherzlichstes Dankeschön und Wertschätzung für die anspruchsvolle Arbeit der Clown Doktoren. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Sebastian Trapmann Telefon: 06151 / 969 - 13200 Mobil: 0173 / 659 6516 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Viernheim: Kontrollen in zwei Shisha-Bars

    Viernheim (ots) - Am späten Donnerstagabend (19.05.) haben Beamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim mit einem Diensthund sowie mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes Viernheim zwei Shisha-Bars in der Innenstadt kontrolliert. Vier Geldspielautomaten entsprachen nicht den gesetzlichen Anforderungen, so dass diese außer Betrieb gesetzt wurden. Dazugehörige Spielerkarten wurden direkt in amtlicher Verwahrung genommen. Weiterhin wurde rund ein Kilogramm Tabak, in acht Dosen verteilt, sichergestellt. Weil in einem Lokal eine sicherheitsrelevante Einrichtung nicht vorhanden ist, wurde die Nutzung von Wasserpfeifen untersagt. Auf die Betreiber kommen nun mehrere Ordnungswidrigkeitsverfahren zu. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Michelstadt: Detektiv stoppt Ladendieb / Anzeige nach Diebstahl von acht Schnapsflaschen

    Michelstadt (ots) - Der Diebstahl von acht Flaschen Schnaps blieb am Donnerstag (19.05.) einem Ladendetektiv nicht verborgen. Der Ladendieb wurde von dem Mitarbeiter gestoppt, als er ohne zu bezahlen die Kasse passieren wollte. Der 44 Jahre alte Mann betrat gegen 13.20 Uhr mit einer Begleitperson den Einkaufsmarkt in der Friedrich-Ebert-Straße. Nachdem er die Spirituosenflaschen im Wert von rund 340 Euro aus dem Regal nahm, wollte er den Laden unverzüglich verlassen. Die verständigte Polizeistreife nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest und leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Weiterstadt: Polizei lädt im Juni zur Fahrradcodierung ein

    Beispielfoto

    Weiterstadt (ots) - Das 3. Polizeirevier in Darmstadt lädt Interessierte am Samstag, den 11. Juni, von 14 bis 18 Uhr im Rahmen des Riedbahnfestes zur kostenlosen Fahrradcodierung ein. Das Fest und die Codierung finden in der Sandstraße 19 in Weiterstadt-Riedbahn im dortigen "Riedbahntreff" statt. Da die Termine begehrt und erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind, bittet die Polizei um Voranmeldung. Diese werden im Zeitraum von Mittwoch bis Freitag (1.6.-3.6.) unter der Telefonnummer 06151/969-41390 jeweils von 8 bis 12 Uhr entgegengenommen. Damit die Besitzer ihr Rad mit einem individuellen Code vor potentiellen Dieben schützen können, wird ein Identifikations-Dokument und ein Eigentumsnachweis bei der Codierung benötigt. Außerdem gilt, Batterieschlüssel von E-Bikes oder Pedelecs nicht zu vergessen. Carbon-Räder sind für die Codierung nicht geeignet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Erbach: Zeugen nach Verkehrsunfall mit Flucht gesucht

    Erbach (ots) - In der Nacht zum Freitag (20.05.) ereignete sich gegen 00:35 Uhr in der Bahnstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt wurden. Nach ersten Erkenntnissen kollidierte der unfallverursachende Fahrzeugführer, welcher laut Augenzeugen mutmaßlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, mit insgesamt drei parkenden PKW. An den beschädigten PKW entstand z.T. erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 12.000EUR. Anstatt seinen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen, flüchtete der Unfallverursacher zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die Polizei in Erbach bittet daher um Mithilfe in der Bevölkerung. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben und/oder Angaben zur Sache machen können, werden daher gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Erbach in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter der Rufnummer 06062/953-0 entgegengenommen. Berichterstatter: POK Senger Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Odenwald Polizeistation Erbach Neue Lustgartenstraße 7 64711 Erbach Pralas, PHK Telefon: 06062 / 953-0 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Zeugen nach Verkehrsunfallflucht gesucht

    Zwingenberg (ots) - Zwingenberg: Am Freitag (06.05.) kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in Zwingenberg, Abfahrt BAB 5, bei dem ein PKW FORD die Vorfahrt missachtete und einen erheblichen Fremdschaden an einem Mercedes verursachte. Dieser flüchtige silberfarbene FORD Focus konnte mittlerweile aufgefunden werden. An diesem Rechtslenker waren vorne britische weiße Kennzeichen und hinten schottische gelbe angebracht. Wer kennt die Fahrer, Nutzer oder den Eigentümer dieses rechts gelenkten silberfarbenen FORD Focus mit auffälligen ausländischen Kennzeichen? Hinweise dazu nimmt die Polizeistation Bensheim unter der Telefonnummer 06251 - 84680 entgegen. Berichterstatterin: Engelberth Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Polizeidirektion Bergstraße Polizeistation Lampertheim-Viernheim Florianstraße 2 68623 Lampertheim Matthias Rau, PHK Telefon: 06206 / 9440-0

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Büttelborn/A67: Brand ruft Feuerwehr und Polizei auf den Plan

    Büttelborn/A67 (ots) - Am Donnerstagmorgen (19.5.), gegen 10.30 Uhr, wurde der Polizei- und Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Böschung an der Autobahn 67 in der Gemarkung Büttelborn über Notruf gemeldet. Der Seitenstreifen sowie der rechte Fahrstreifen der zweispurigen Autobahn in Richtung Darmstadt mussten aufgrund der Sichtbehinderungen unter zu Hilfenahme einer begleitenden Rundfunkwarnmeldung für eine halbe Stunde gesperrt werden. Der Brand konnte aufgrund der umsichtigen und aufmerksamen Verkehrsteilnehmern, die die Rauchentwicklung meldeten sowie durch das schnelle Ausrücken der Einsatzkräfte rasch gelöscht und eine weitere Ausbreitung auf die trockenen Büsche und Gräser verhindert werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass mutmaßlich eine achtlos weggeworfene Zigarette den Brand auslöste. Im Einsatz war eine Streife der Autobahnpolizei Südhessen sowie drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 17 Einsatzkräften. Achtlos weggeworfene Zigaretten verursachen bei den sommerlichen Temperaturen immer wieder zum Teil große Brände vor allem im Bereich der Bundesautobahnen. Berichterstatter: Van Wiltenburg, POK Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Mörfelden-Walldorf/ Mörfelden: Desolate Unterbringung und Tierhaltung / Über 90 Hasen aus Dreizimmerwohnung sichergestellt

    Mörfelden/ Walldorf (ots) - Ein beißender Geruch wurde der Polizei am Donnerstagmittag (19.05.) in einem Mehrfamilienhaus in der Dieselstraße gemeldet. Bereits vor dem Haus war der Geruch mehr als deutlich zu vernehmen. Im Haus, vor einer Wohnung im Dachgeschoss, tummelten sich zudem unzählige Fliegen. Wie sich im Nachhinein herausstellte, lebten in einer Dreizimmerwohnung über 90 freilaufende Hasen, aller Altersklassen. Die zum Teil abgemagerten Tiere haben nach erster Inaugenscheinnahme der Ärztin vom Veterinärsamt unterschiedliche Gesundheitszustände oder sind verletzt. Die 55-Jährige Wohnungsinhaberin und Halterin der Hasen hat offensichtlich die Kontrolle über die Situation verloren, und war mit der artgerechten Haltung heillos überfordert. Das Veterinärsamt hat zusammen mit Mitarbeitern des Tierheimes und mit Unterstützung von zwei Polizeistreifen die Hasen eingesammelt und untergebracht. Gegen die Halterin wird jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Viernheim/ BAB 659: Zu schnell unterwegs / Punkte und zwei Fahrverbote

    Viernheim (ots) - Drei Autofahrer haben zur Mittagszeit am Mittwoch (18.05.) für zu schnelles Fahren Punkte und zwei Mal ein Fahrverbot kassiert. Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste überwachten zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr die Bundesautobahn 659 in der Gemarkung Viernheim in Fahrtrichtung Mannheim-Viernheim. In einer 100-er Zone wurden Geschwindigkeiten von 132 und 153 Kilometer gemessen. Während ein 38-jähriger Fahrer mit einem Punkt und 200 Euro Geldbuße davonkam, muss der Spitzenreiter mit einem Monat Fahrverbot rechnen. Zudem kommen auf den Mannheimer Mercedes-Fahrer zwei Punkte und 480 Euro Bußgeld zu. Mit einem Monat Führerscheinentzug wird auch eine 46-jährige Peugeot-Fahrerin rechnen müssen. Die für sie geltende Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h überschritt sie um 33 km/h. Zusätzlich wird sie zwei Punkte in Flensburg erhalten und 200 Euro bezahlen. Dass ein Telefonat während der Autofahrt teuer ist, bekommt jetzt ein Seat-Fahrer zu spüren. Die Anzeige zieht einen Punkt und 100 Euro Bußgeld nach sich. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Mühltal/Nieder-Ramstadt: Laptop aus Renault gestohlen / Wer kann Hinweise geben?

    Mühltal/Nieder-Ramstadt (ots) - Ein schwarzer Renault, der in der Straße "Am Trautheim" abgestellt war, rückte im Zeitraum zwischen Dienstagabend (17.5.) und Mittwochmorgen (18.5.) in das Visier Krimineller. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Hinweisgebern. Nach derzeitigem Kenntnisstand gelangten sie auf unbekannte Art und Weise in den Innenraum des Wagens. Hieraus entwendeten sie unter anderem eine dunkelblaue Daunenjacke der Marke "Ralph Lauren", Dokumente, eine Laptoptasche und einen Laptop des Herstellers "HP". Im Anschluss flüchteten sie mit ihrer Beute unerkannt. Insgesamt werden die Schäden auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise werden an das Kommissariat 41 bei der Polizei in Ober-Ramstadt unter der Rufnummer 06154/6330-0 erbeten. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Darmstadt: Festnahme nach versuchtem Einbruch / Eigentümer von möglichem Diebesgut gesucht

    Darmstadt (ots) - Bereits am vergangenem Freitagmorgen (13.5.) konnte die Polizei nach einem versuchten Wohnungseinbruch im Haardtring einen Tatverdächtigen festnehmen. Gegen 8.45 Uhr alarmierte ein Anwohner die Polizei und gab an, einen Mann festzuhalten. Dieser habe zuvor versucht, in die Wohnung des Anrufers zu gelangen. Sofort begab sich eine Streife des 2. Polizeireviers zum Einsatzort. Dort konnten sie den 33-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Im Rahmen der Durchsuchung stießen die Ordnungshüter auf Damenunterwäsche und einen rosafarbenen Haargummi. Da nach jetzigem Kenntnisstand nicht ausgeschlossen werden kann, dass die aufgefundenen Dinge aus einem Diebstahl stammen, sucht die Polizei nach den rechtmäßigen Eigentümern. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann oder seine Habseligkeiten erkennt, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 21/22 in Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Babenhausen: Kupferkabel erbeutet / Polizei sucht Zeugen

    Babenhausen (ots) - Nachdem bislang Unbekannte Kupferkabel von einer Baustelle in der Aschaffenburger Straße entwendet haben, sucht die Polizei nach Zeugen. Ersten Ermittlungen zufolge gelangten die ungebetenen Gäste zwischen Dienstagabend (17.5.) und Mittwochmorgen (18.5.) auf das Baustellengelände und entwendeten nach jetzigem Kenntnisstand circa 2000 Meter Kupferkabel. Mit ihrer Beute suchten sie das Weite. Insgesamt werden die Schäden auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kommissariat 41 bei der Polizei in Dieburg unter der Rufnummer 06071/9656-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
  • Michelstadt: Polizei codiert Fahrräder auf dem Michelstädter Bienenmarkt

    Michelstadt (ots) - Die Polizei im Odenwald lädt interessierte Fahrradbesitzerinnen und Fahrradbesitzer zu einer Fahrradcodierung auf dem Michelstädter Bienenmarkt, in der Löwenhofreite am Marktplatz, ein. Um sich einen Termin für den Samstag, 04. Juni 2022, im Zeitraum zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr zu sichern, ist eine Voranmeldung nötig. Erfahrungsgemäß sind diese Termine sehr begeht und daher schnell ausgebucht. Polizeioberkommissar Andreas Krieg, Schutzmann vor Ort, nimmt die Anmeldungen am Donnerstag, den 2. Juni 2022, zwischen 08.00 Uhr und 13.00 Uhr unter der Rufnummer 06062 / 953-660 entgegen. Bei der Fahrradcodierung wird mit Hilfe eines Spezialgerätes eine individuell, dem Besitzer zugeordnete Nummer in den Rahmen des Fahrrades gestanzt. Um das Fahrrad codieren zu lassen wird der Personalausweis benötigt, zudem ist ein Eigentumsnachweis des Fahrrades erforderlich. Fahrradanhänger können ebenfalls codiert werden, Carbon- und Kinderfahrräder sind dagegen für die Codierung nicht geeignet. Bei E-Bikes oder Pedelecs wird gebeten, den Schlüssel für den Akku mitzubringen! Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Christiane Hansmann Telefon: 06151 / 969 - 13001 Mobil: 0152 / 218 83783 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

    Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen
Seite 1 von 10
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Darmstadt

Stadt in Hessen

  • Einwohner: 144.402
  • Fläche: 122.09 km²
  • Postleitzahl: 64283
  • Kennzeichen: DA
  • Vorwahlen: 06150, 06151
  • Höhe ü. NN: 144 m
  • Information: Stadtplan Darmstadt

Das aktuelle Wetter in Darmstadt

Aktuell
16°
Temperatur
11°/23°
Regenwahrsch.
2%

Weitere beliebte Themen in Darmstadt