Rubrik auswählen
 Darmstadt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Rüsselsheim: Seniorin übergibt Geld, Schmuck und Münzen im Wert von über 150.000 Euro an falsche Polizeibeamte/Kripo warnt eindringlich

Rüsselsheim (ots) - Eine 80 Jahre alte Seniorin erschien am Montag (22.02.) auf der Wache der Polizeistation in Rüsselsheim und wollte sich nach dem Verbleib ihrer am 3. Februar an die Polizei übergebenen Wertgegenstände erkundigen. Den dortigen Beamten war rasch klar, dass die Frau von falschen Polizisten betrogen wurde.

Wie sich anschließend herausstellte, wurde die 80-Jährige bereits am 2. Februar von einem Kriminalbeamten Wagner angerufen, der im Telefonat vorgaukelte, eine festgenommene Diebesbande wolle auch an das Ersparte der Seniorin. Sie solle daher alles sicherheitshalber der Polizei übergeben.

Ein großer, dunkelhaariger Mann mit Mund-Nasen-Bedeckung, holte am nächsten Tag (03.02.) das in einer Tasche vor der Haustür verstaute Bargeld samt Schmuck und Goldmünzen im Gesamtwert von über 150.000 Euro ab und verschwand mit der Beute.

Die Beamten des Rüsselsheimer Betrugskommissariats K 23 warnen daher erneut eindringlich: Geben Sie am Telefon keine Auskunft zu Ihren finanziellen oder persönlichen Verhältnissen. Die Polizei verlangt von Ihnen niemals die Herausgabe von Wertgegenständen.

Verständigen Sie beim geringsten Zweifel die für Ihren Wohnort zuständige Polizeidienststelle und sprechen Sie mit Ihren nächsten Angehörigen über den Anruf. Im Notfall wählen Sie die 110!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Bernd Hochstädter Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857 Fax: 06151/969-2405 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Darmstadt