Rubrik auswählen
Schön, dass du da bist.
Sag uns bitte kurz, in welchem Ort du suchst.

Polizeimeldungen aus Deutschland

Du willst wissen, was in Deutschland vor sich geht? Ob Raub, Überfall, Diebstahl, Einbruch oder Unfall - auf meinestadt.de bekommst du alle Polizeimeldungen aus Deutschland und Umgebung direkt aus der Pressestelle des Polizeipräsidiums als aktuelle Meldung:

Seite 3 von 2396
  • Tötungsdelikt in Dortmund

    Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0607 Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und Polizei Dortmund Am 12.06.2021, gegen 03:00 Uhr, kam es im Bereich der Rittershausstraße am Westpark zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung von zwei Personen. Im Verlauf des Streits zog einer der Beteiligten eine Schusswaffe und gab mindestens einen Schuss auf seinen Kontrahenten, einen 21-jährigen Polen mit Wohnsitz in Dortmund, ab. Dieser wurde im Bauchraum getroffen. Trotz medizinischer Notfallversorgung verstarb der Geschädigte im Krankenhaus. Ermittlungen begründeten einen Tatverdacht gegen einen 21-jährigen Deutschen. Dieser konnte im Umfeld seines Wohnsitzes angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Tatzeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalwache unter der Rufnummer 0231 - 132 7441 zu melden. Auskünfte erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Dortmund. Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an: Polizei Dortmund Leitstelle der Polizei Dortmund Telefon: 0231 / 132 8340 https://dortmund.polizei.nrw/

    Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell
  • Ahlen, Verkehrsunfall Emanuel-von-Ketteler-Straße / Ostbredenstraße

    Warendorf (ots) - Am 11.06.2021, gegen 19:40 Uhr, ereignete sich in Ahlen im Kreuzungsbereich Emanuel-von-Ketteler-Straße/ Ostbredenstraße ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 12-jähriger Junge aus Ahlen befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg neben der Emanuel-von-Ketteler-Straße in Fahrtrichtung Zeppelinstraße und fuhr über die Kreuzung nach links in Richtung Ostbredenstraße. Eine 23-jährige Autofahrerin aus Bockum-Hövel, die mit einem roten VW-Golf in Richtung Zeppelinstraße fuhr, bremste ihren PKW ab, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Nach dem Aufprall stürzte der Junge zu Boden. Hierbei zog er sich Verletzungen zu, die in einer Kinderklinik behandelt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wurde auf 3200 Euro geschätzt. Die Pkw-Fahrerin blieb unverletzt. Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an: Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de http://warendorf.polizei.nrw

    Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell
  • Sasbachwalden - Motorradfahrer auf der B500 gestürzt

    Sasbachwalden (ots) - Am Samstagnachmittag war ein Motorradfahrer auf der B500 zwischen Unterstmatt und Mummelsee unterwegs. In einer Linkskurve kam der 51-jährige Fahrer aus Frankreich mit seiner Aprilia in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Franzose zog sich eine Unterarmfraktur zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Offenburg geflogen. An seinem Motorrad entstand Schaden in Höhe von rund 2000 Euro. CBR -- Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
  • Motorradunfall in Schotten

    Fulda (ots) - Am Samstagmittag befuhr um 13.15 Uhr in Schotten eine 53 jährige Motorradfahrerin aus Gießen die Laubacher Straße (B 276) in Richtung Betzenrod. Ortsausgang Schotten missachtete eine auf der L 3139 aus Richtung Götzen kommende 76 jährige Autofahrerin deren Vorfahrt. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Kradfahrerin wurde hierbei schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 EUR. Die B 276 war im Bereich der Unfallstelle bis 15.20 Uhr gesperrt. Kling, EPHK - FUL PP Osthessen, Tel.: 0661 / 105-2031 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Osthessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Severingstraße 1-7, 36041 Fulda Telefon: 0661 / 105-1099 E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de Twitter: https://twitter.com/polizei_oh Instagram: https://instagram.com/polizei_oh Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

    Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
  • 26jähriger Nichtschwimmer ertrinkt im Rotter See

    Troisdorf - Rotter See (ots) - Am heutigen Samstag, dem 12.06.2021 gegen 16:08 Uhr wurde über Notruf gemeldet, dass zwei Personen im Rotter See untergegangen seien. In Abstimmung mit der Rettungsleitstelle wurden unverzüglich mehrere Streifenwagen, die Feuerwehr Troisdorf, die Wasserrettung Rhein-Sieg-Kreis, Rettungswagen, Notarzt und ein Polizeihubschrauber zur Suche der Personen entsandt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort hatte sich eine Gruppe von 4 Personen aus Niederkassel am Badestrand in Troisdorf getroffen. Die Gruppe bestand aus 3 Männern und einer Frau. Die 3 männlichen Personen bestiegen eine aufblasbare Badeinsel und ließen sich auf den See treiben. Die Frau beobachtete die Gruppe vom Strand aus. Auf dem See kenterte die Badeinsel aus derzeit ungeklärter Ursache. Die drei Männer fielen kopfüber ins Wasser. Zwei der Männer konnten gut bis mittelgut schwimmen. Der 26jährige Freund ging als Nichtschwimmer unter, tauchte nochmal ganz kurz auf und ging dann gänzlich unter. Die beiden Schwimmer sicherten sich gegenseitig und kamen so gerade noch ans Ufer. Sie blieben unverletzt. Die Frau am Strand alarmierte die Rettungsleitstelle und konnte den Rettungskräften auch die Stelle erläutern, in dessen Bereich der Nichtschwimmer untergegangen war. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen konnte der 26jährige Nichtschwimmer nur noch tot geborgen worden. Die Begleiter wurden durch Notfallseelsorger betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache vor Ort übernommen. Der Strandbereich am Rotter See musste bei den Rettungs- und Ermittlungsmaßnahmen geräumt und weiträumig gesperrt werden. Wir weisen an dieser Stelle daraufhin, dass Fotos und Videos, die während der Rettungsarbeiten möglicherweise durch Schaulustige, von dem Geschädigten gemacht wurden, zu löschen sind. Eine Speicherung und/oder Verbreitung erfüllt möglicherweise Straftatbestände. In Bezug auf die Anzahl sowie die Maßnahmen der Rettungskräfte verweise ich auf die Pressemitteilung der Feuerwehr Troisdorf. (DS) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

    Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis, übermittelt durch news aktuell
  • Pkw zerkratzt - Zeugenaufruf

    Georgenthal - Landkreis Gotha (ots) - Gleich drei Pkw wurden in der Nacht vom 11. zum 12. Juni in der Straße am Hirzberg von einem unbekannten Täter zerkratzt. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar. Die Polizei Gotha sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Beobachtungen können der Polizei unter folgender Telefonnummer mitgeteilt werden: 03621/781124, Bezugsnummer: 0131724/2021. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl aus Kfz auf Kundenparkplatz eines Baumarktes in St. Ingbert

    St. Ingbert-Mitte (ots) - Am Mittag des 12.06.2021 kam es gegen 13:30 Uhr zu einem Diebstahl aus einem Pkw auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Oststraße, in St. Ingbert. Während der Geschädigte, 45 Jahre alt, aus Spiesen-Elversberg, seinen Einkauf in den Kofferraum verladen hatte, duckte sich der Täter, korpulenter Mann, ca. 175 cm groß, mindestens 100 kg schwer, unter der Beifahrertür ab und hantierte wohl am Fahrzeug, wo er den Geldbeutel des Geschädigten, samt Inhalt, entwendete. Durch den Geschädigten bemerkt, entfernte sich der Täter vom Fahrzeug. Erst wenig später bemerkte der Geschädigte den Diebstahl, so dass der Täter mit einer weißen Mercedes Limousine, älteres Modell, mit rumänischer Länderkennung, flüchten konnte. Wenig später wurde der Geldbeutel des Geschädigten durch einen Dritten auf dem Parkplatz eines nahe gelegenen Lebensmittelgeschäfts in der Oststraße aufgefunden und an die Wohnadresse des Geschädigten zurückgebracht. Aus dem Geldbeutel wurden glücklicherweise lediglich 10 EUR Bargeld entwendet. Die Polizei St. Ingbert bittet nun mögliche Zeugen des Geschehens oder den Finder des Geldbeutels sich fernmündlich unter der 06894/1090 zu melden. Rückfragen von Medienvertretern bitte an: Polizeiinspektion Sankt Ingbert Kaiserstraße 48 66386 St. Ingbert Telefon: 06894-1090 E-Mail: pi-st-ingbert@polizei.slpol.de Internet: www.polizei.saarland.de Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

    Original-Content von: Polizeiinspektion Sankt Ingbert, übermittelt durch news aktuell
  • BPOL NRW: Grenzpolizeiliche Ausreisekontrolle am Flughafen Düsseldorf - Bundespolizei untersagt 15 Personen die Ausreise

    Düsseldorf (ots) - Heute Vormittag (12. Juni 2021) kontrollierte die Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf im Rahmen ihrer grenzpolizeilichen Aufgabenwahrnehmung unter anderem eine Gruppe von 19 Personen, die mit dem Flugzeug nach Erbil (Irak) ausreisen wollten. Unter der 19köpfigen Personengruppe befanden sich deutsche, türkische und Schweizer Staatsangehörige. Auch eine Landtagsabgeordnete aus Hamburg war Teil der Gruppe. Die Mandatsträgerin hatte sich zunächst nicht als Abgeordnete zu erkennen gegeben. Ihr wurde die Weiterreise gestattet. Im Ergebnis der Befragungen und Überprüfungen wurde 15 Personen die Ausreise in den Irak für einen Monat untersagt. Vier Personen wurde die Ausreise gestattet. Rechtsgrundlage der Maßnahmen waren Vorschriften nach dem Passgesetz (§10), dem Aufenthaltsgesetz (§46) und dem Freizügigkeitsgesetz. Bei dem beschriebenen Vorgang hat es sich ausdrücklich nicht um Festnahmen gehandelt, sondern um Maßnahmen im Rahmen der grenzpolizeilichen Befragung. Rückfragen bitte an: Veröffentlicht durch: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Pressestelle Christin Fußwinkel Telefon: +49 (0) 221/16093-102 Mobil: +49 (0) 173 56 21 184 E-Mail: presse.k@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de   Marzellenstraße 3-5 50667 Köln www.bundespolizei.de Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse.

    Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
  • Rentnerin beim Einkauf bestohlen

    Gotha - Landkreis Gotha (ots) - Eine 80 Jahre alte Frau war das Opfer eines Trickdiebstahls während des Einkaufs. Die Dame befand sich in einem Supermarkt in der Gartenstraße beim Einkauf, als sie am Freitag gegen 11:00 Uhr von einem noch unbekannten Mann und dessen ebenfalls männlicher Begleitung angesprochen wurde. Die vorgegebene Absicht bestand darin, Geld zu wechseln. Während des Wechselvorgangs entnahm einer der Täter aus der Geldbörse der Frau einen 100 Euro Schein und entwendete diesen, nachdem sie zuvor abgelenkt wurde. Zeugen, denen am Freitag verdächtige Personen in der Gartenstraße auffielen, melden sich bitte bei der Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0131657/2021. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Einbruch in Frisörsalon

    Georgenthal - Landkreis Gotha (ots) - Eine Anzeige wegen Einbruchs in einen Frisörsalon nahm die Gothaer Polizei am Samstag in der Bahnhofstraße auf. Dort gelangte ein noch unbekannter Täter in der Nacht zuvor gewaltsam in das Geschäft und entwendete Bargeld, vier Haarschneidemaschinen und einen Tablet-Computer. Alles zusammen hatte einen Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0131650/2021 entgegen. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Besonders schwerer Fall des Diebstahls auf Campingplatz

    Georgenthal - Landkreis Gotha (ots) - Erfrischungsgetränke im Wert von wenigen Euro waren die Beute eines Diebes in der Nacht von Freitag zu Samstag. Diese hatte er sich gewaltsam aus einem Blockhaus auf einem Campingplatz an der Straße Forsthaus am Steiger geholt. Dabei entstand Sachschaden von einigen Hundert Euro. Zeugen, welche Hinweise zum Täter geben können, melden sich bitte bei der Gothaer Polizei unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Beztugsnummer 0131621/2021. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Pfefferspray versprüht

    Erfurt (ots) - Am frühen Samstagmorgen wurden Beamte des Inspektionsdienstes Süd zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen im Bereich Günterstraße gerufen. Dabei sprühte ein 32-Jähriger einem anderen Mann Pfefferspray ins Gesicht. Aus Angst vor seinem Angreifer sprang der 25-jährige Geschädigte anschließend aus dem 1. Stock des Hauses. Durch den Sprung verletzte er sich leicht am Knöchel und musste zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Der Hintergrund des Streites ist bislang nicht bekannt. Den Angreifer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung. (SP) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Erfurt Inspektionsdienst Süd Telefon: 0361 7443 0 E-Mail: pi.erfurt.id-sued@polizei.thueringen.de https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
  • Einbruch in ein Geschäftsgebäude

    Georgenthal - Landkreis Gotha (ots) - Gewaltsam gelangte eine noch unbekannte Person am frühen Samstagmorgen in die Räumlichkeiten eines Pflegedienstes in der Straße Am Flößgraben. Dort wurden mehrere Türen und auch Mobiliar beschädigt sowie die Räumlichkeiten durchsucht. Es entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Ob etwas und was genau entwendet wurde, muss durch weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Gotha geklärt werden. Zeugen, welche den Einbruch beobachtet haben, melden sich bitte bei der Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0131567/2021. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Kind von Unbekanntem angesprochen

    Friedrichroda - Landkreis Gotha (ots) - Am Freitagnachmittag wurde ein 9-jähriges Mädchen in der Straße Unterer Schlossweg von einem unbekannten Mann angesprochen, der vorgab dem Kind Hundewelpen zeigen zu wollen. Das Mädchen lehnte dieses ab und begab sich nach Hause. In der jüngsten Vergangenheit wurde bereits ein anderes Kind in gleicher Weise angesprochen. Die Polizei in Gotha sucht nun den Mann, um ihn zu seinem Motiv, das Ansprechen von Kindern, zu befragen. Er wurde wie folgt beschrieben: Ca. 40 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß, braune, kurze, lockige Haare und schlank. Er trug eine dunkle Jacke mit Kapuze und eine kurze blaue Stoffhose. Er besaß keinen Bart und trug keine Brille. Hinweise zu dieser Person nimmt die Polizei in Gotha unter der Telefonnummer 03621/781124 entgegen. Bezugsnummer: 0131293/2021. (av) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Inspektionsdienst Gotha Telefon: 03621/781124 E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Diebstahl einer Gartenskulptur

    Bad Ems (ots) - -Bad Ems- Im Zeitraum vom 11.06. auf den 12.06.2021 wurde aus einem umzäunten Gartengrundstück in der Straße Emser Hütte in 56130 Bad Ems eine Gartenskulptur aus Holz, in Form eines Wildschweines von nicht unerheblichen Wert entwendet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise über den Tathergang oder den Verbleib der Skulptur geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Bad Ems -02603 9700- zu wenden. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Montabaur Polizeiinspektion Bad Ens Telefon: 02603-0700 pibadems.wache@polizei.rlp.de Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

    Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell
  • Raub auf Tankstelle

    Hildesheim (ots) - (jul) Am 12.06.2021 gegen 13:45 Uhr betrat eine männliche Person die ESSO Tankstelle in der Steuerwalder Straße in Hildesheim und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Die 26-jährige Angestellte nahm daraufhin das vorhandene Bargeld aus der Kasse und übergab es dem Täter. Dieser flüchtete anschließend mit einem silbernen Fahrrad in Richtung Norden. Auch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen des Täters. Er entkam mit einer Beute im mittleren dreistelligen Eurobereich. Durch die Zeugen konnte folgende Täterbeschreibung hervorgebracht werden: - männlich - schlank - ca. 170 - 175 cm groß - graue Jeans - weiße Schuhe - dunkle Jacke, darunter ein grauer Kapuzenpullover Auch bei dieser Straftat von erheblicher Bedeutung ist es unerlässlich, dass sich mögliche Zeugen zu dem Geschehen bei der Polizei Hildesheim unter der Rufnummer 05121-939115 melden. Auch verdächtige Beobachtungen vor bzw. nach der Tat können die aktuellen Ermittlungen wesentlich erleichtern. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Telefon: 05121/ 939-112 Fax: 05121/939-250 E-Mail: einsatzkoordination@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/

    Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
  • Henstedt-Ulzburg - Demonstrationsgeschehen um Veranstaltung

    Bad Segeberg (ots) - Am Samstag (12.06.2021) veranstaltete die Partei "Alternative für Deutschland" Kreisverband Segeberg gegen 14:00 Uhr eine Parteiveranstaltung im Bürgerhaus in der Beckersbergstraße. Parallel fand vor dem Bürgerhaus eine Demonstration gegen die Parteiveranstaltung statt. Nach polizeilicher Schätzung nahmen an der Versammlung 80 Personen teil. Aus polizeilicher Sicht verlief die Versammlung weitestgehend störungsfrei. Die Veranstaltung wurde um 17:15 Uhr ohne besondere Vorkommnisse in der Beckersbergstraße beendet. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sandra Firsching Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0160/3619378 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

    Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell
  • Belehrungsresistenter Radfahrer

    Güstrow (ots) - Am Samstagnachmittag wurde ein Funkstreifenwagen durch das Personal des Famila Marktes in der Südstadt angefordert, da es sich eine betrunkene Person in der Damentoilette gemütlich gemacht hatte. Vor Ort wurde ein 34-jähriger Deutscher festgestellt, welcher einen Atemalkoholwert von 1,77 Promille aufwies. Dieser wurde von den Beamten zum Ausgang begleitet, wo er zielstrebig zu seinem Fahrrad ging. Er wurde mehrmals aufgefordert, das Fahrrad besser vor Ort zu belassen oder es zu schieben. Da er es unbedingt mitnehmen wollte, sicherte er zu, nicht damit zu fahren. Dies tat er auch, allerdings nur bis er dachte, aus dem Sichtbereich der Beamten zu sein. Nun stieg er auf und fuhr los. Kurz darauf konnte er gestoppt werden. Zur Beweissicherung wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Andreas Bernhardt PHK Polizeihauptrevier Güstrow Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Güstrow Kristin Hartfil Telefon: 03843/266-302 Fax: 03843/266-306 E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de http://www.polizei.mvnet.de Interesse an Informationen und Tipps? https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

    Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell
  • Sportunfall beim Fallschirmspringen

    Alkersleben (ots) - Am Samstag, den 12.06.2021 kam es gegen 11:45 Uhr zum Sportunfall auf dem Flugplatz in Alkersleben. Beim Sprungbetrieb verletzte sich ein 33-Jähriger trotz geöffnetem Fallschirm. Der erfahrene Fallschirmspringer unterschätzte seine Geschwindigkeit beim Landemanöver, so dass dieser beim Aufsetzen zu Sturz kam und sich in der Folge schwer verletzte. Der Mann wurde schließlich mit dem Rettungshubschrauber in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht. Die Polizei hat den Sachverhalt vor Ort aufgenommen. (cl) Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Gotha Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau Telefon: 03677/601124 E-Mail: dsl.ilmenau.lpigth@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

    Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
  • Baden-Baden - Motorradunfall auf der B500 fordert ein Menschenleben

    Baden-Baden (ots) - Am Samstagnachmittag waren bei sommerlichem Wetter wieder zahlreiche Motorradfahrer auf der B500 zwischen Baden-Baden und Freudenstadt unterwegs. Der aus Frankreich stammende Fahrer einer Yamaha stand bergwärts auf einem Parkplatz oberhalb des Helbingfelsens und wollte an der Parkplatzausfahrt verbotenerweise wenden, um die Fahrt talwärts fortzusetzen. Der 31-jährige Fahrer einer Suzuki aus dem Raum Pforzheim, kam von Baden-Baden und wollte in Richtung Mummelsee. Er konnte dem 27-jährigenFranzosen nicht mehr ausweichen und prallte mit ihm zusammen. Beide Motorradfahrer stürzten. Der Pforzheimer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Franzose wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Offenburg geflogen. An beiden Motorrädern entstand Totalschaden in Höhe von jeweils rund 6.000 Euro. Die B500 musste zwischen Zimmerplatz und Schwanenwasen für drei Stunden voll gesperrt werden. Ein Sachverständiger wurde mit der Unfallrekonstruktion beauftragt. CBR Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Offenburg Telefon: 0781-210 E-Mail: offenburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

    Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell