Rubrik auswählen
 Dill
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

+ Metalldiebe in Klein-Altenstädten + gekippter Lkw behindert Berufsverkehr auf der A45 +

candy1812 / Adobe Stock

Dillenburg (ots) -

--

Aßlar - Klein-Altenstädten: Metalldiebe schlagen zu -

Auf dem Gelände eines metallverarbeitenden Betriebes in der Wilhelmstraße schlugen am Dienstag (17.05.2022) Diebe zu. Zwischen 18.30 Uhr und 19.50 Uhr suchten die Täter das Gelände auf und ließen einen Container samt Bronze- und Kupferspäne sowie eine etwa 100 kg schwere Stange Edelstahl mitgehen. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass die Täter ihre Beute mit einem Laster vom Gelände brachten. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe beobachtet? Wem sind dort in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Aßlar - A 45: Lkw kippt - Behinderungen im Berufsverkehr -

Gestern Abend (18.05.2022) kippte auf der Sauerlandlinie bei Aßlar ein Sattelzug um. Die Bergung des Lasters zog sich bis in die Morgenstunden - zudem dauerten die Reparaturarbeiten an den Leitplanken bis heute Mittag an.

Gegen 23.50 Uhr informierten Verkehrsteilnehmer die Polizei. Der 44-jährige Lasterfahrer war auf der A45 zwischen der Anschlussstelle Ehringshausen und dem Autobahnkreuz Wetzlar in Richtung Hanau unterwegs. Aus bisher nicht bekannten Gründen geriet er mit seinem Gefährt zu Beginn eines Baustellenbereiches nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Behelfsleitplanke, kippte nach rechts um und blieb im Graben liegen. Der aus Ungarn stammende Brummifahrer trug leichte Verletzungen davon. Der rechte Fahrstreife musste gesperrt werden - der Verkehr wurde einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Zwischen 06.00 Uhr und 07.00 Uhr mussten beide Fahrstreifen in Richtung Hanau gesperrt werden, um den Lkw durch eine Bergefirma aus dem Graben wieder auf die Räder zu heben. Im Anschluss setzte die Autobahnmeisterei die Leitplanken wieder instand. Seit 11.15 Uhr sind wieder beide Fahrstreifen in Richtung Hanau freigegeben.

Die Schäden am Laster und den Leitplanken schätzt die Polizei auf mindestens 72.000 Euro.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill

Weitere Polizeimeldungen

Alle Polizeimeldungen aus Dill


Weitere beliebte Themen in Dill