Rubrik auswählen
 Dortmund
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Museumsbesuch? Aber sicher! Polizeiausstellung 110 öffnet am Samstag

Ausstellung4.jpg

Dortmund (ots) - Endlich wieder geöffnet: Die Polizei Dortmund freut sich ab Samstag (24. Juli) wieder auf Ihren Besuch in unserer Polizeiausstellung 110 im Polizeipräsidium Dortmund an der Markgrafenstraße 102. Aufgrund der Corona-Pandemie war die Ausstellung seit Anfang November sowohl für Einzelbesucher als auch für Gruppen geschlossen. Platz nehmen, lesen, hören, Polizei erleben - in der Ausstellung erleben Sie die Vielfältigkeit der Polizeiarbeit ganz transparent.

Die knapp 600 qm große Ausstellungsfläche ist in fünf Bereiche bzw. Farben gegliedert. Sie orientieren sich an den Farben violett (Kriminalität), grün (Verkehr), blau (Gefahrenabwehr/Einsatz), dunkelgrün (Polizeigeschichte) und grau für die Direktion ZA (Organisation/Verwaltung). Exponate sind unter anderem alte Waffen, originale Schutzbekleidung von Bereitschaftspolizisten oder ein nachgestellter Tatort inklusive Spurensicherung.

An 46 Stationen führt Sie auch ein Audioguide kurzweilig durch die Ausstellung der Polizei Dortmund. Bei Ihrer Anmeldung am Service-Center fragen Sie einfach danach und hinterlassen einen gültigen Ausweis (bspw. Führerschein, Schwerbehindertenausweis, Schülerausweis) als Pfand. Die Ausleihe ist kostenlos. Bringen Sie am besten Ihre eigenen Kopfhörer (Stecker) und ausreichend Zeit mit. Unser Audioguide wurde vom Profi-Sprecher Timo Sämann besprochen. Insgesamt stehen 24 Geräte zur Verfügung (eine Reservierung der Geräte ist nicht möglich).

Selbstverständlich ist ein Besuch nur bei strikter Einhaltung unseres Hygienekonzeptes gestattet. Es besteht Maskenpflicht zum Tragen einer medizinischen Maske während des gesamten Besuches. Alle Gäste tragen ihre Personaldaten mit Zeitangabe in eine Liste am Service-Center ein, bzw. melden sich für Gruppenveranstaltungen im Vorfeld per E-Mail an. Eine Rückverfolgbarkeit ist also gewährleistet. Desinfektionsmittel stehen Ihnen am Eingang und an den Exponaten zur Verfügung. Um den Personenverkehr in eine Richtung zu leiten, ist die Einbahnstraßenregelung auf dem Boden ausgewiesen.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Felix Groß Telefon: 0231/132-1035 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw/

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Dortmund

Weitere beliebte Themen in Dortmund