Rubrik auswählen
 Dresden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 26. Juli 2021

DSC07381.JPG

Dresden (ots) -

Der Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 227 Mal alarmiert. In 84 Fällen kam dabei ein Notarzt zum Einsatz. Sechs Mal musste der Rettungshubschrauber Christoph 38 innerhalb der Stadt eingesetzt werden. Weiterhin wurden 128 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt. Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu drei Brandeinsätzen und in 21 Fällen zur Leistung von Technischer Hilfe gerufen. Außerdem kam es zu vier Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmeldeanlagen verursacht wurden.

Balkonmöbel geraten in Brand

Wann: 27. Juli 2021 01:39 - 02:17 Uhr Wo: Döhlener Straße

Aus noch unbekannter Ursache gerieten Balkonmöbel auf einer Terrasse in Brand. Mit einem Strahlrohr nahm ein Trupp unter Atemschutz die Brandbekämpfung auf und löschte den Brand. Im Anschluss wurden die Wohnungen im Erdgeschoss auf einen etwaigen Rauchgaseintritt hin überprüft. Dies blieb jedoch ohne Befund. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren insgesamt 22 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Löbtau sowie die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz.

Mobiliar auf Terrasse gerät in Brand

Wann: 27. Juli 2021 01:52 - 03:17 Uhr Wo: Tharandter Straße

Der Integrierten Regionalleitstelle Dresden wurde über das Führungs- und Lagezentrum der Polizei ein Wohnungsbrand gemeldet. Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand auf der Terrasse einer Wohnung im Erdgeschoss Mobiliar in Flammen. Unverzüglich nahm ein Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr die Brandbekämpfung auf. Parallel dazu wurden die Bewohner des Wohngebäudes evakuiert. Durch eine taktische Belüftung konnte eine Verrauchung des Treppenraumes verhindert und so die Evakuierung problemlos durchgeführt werden. Insgesamt 18 Personen wurden über den Treppenraum in Sicherheit gebracht. Durch die Hitzeeinwirkung wurde eine Scheibe zerstört, was zur Verrauchung einer Wohnung im Erdgeschoss führte. Auch hier wurden Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach Abschluss der Löscharbeiten eine Nachkontrolle durchgeführt. Verletzt wurde niemand. Die Mieter der Brandwohnung kommen temporär bei Nachbarn unter. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Löbtau und Altstadt, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden Pressestelle Feuerwehr Dresden Michael Klahre Telefon: 0351/8155-295 Mobil: 0160-96328780 E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de https://www.dresden.de/feuerwehr

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Feuerwehr Dresden

Weitere Feuerwehreinsätze

Alle Feuerwehreinsätze aus Dresden

Weitere beliebte Themen in Dresden