Rubrik auswählen
 Dresden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

FW Dresden: Aktuelle Medieninformation vom 12. April 2021 zum Einsatzgeschehen vom Wochenende

Photo-2021-04-09-23-51-30_3416.JPG

Dresden (ots) - Das Einsatzaufkommen am vergangenen Wochenende gestaltete sich für Feuerwehr und Rettungsdienst in der Landeshauptstadt Dresden recht normal. Der Rettungsdienst wurde in den vergangenen 72 Stunden insgesamt 563 Mal alarmiert. Davon kam in 209 Fällen ein Notarzt zum Einsatz. 10 Mal musste der Rettungshubschrauber Christoph 38 innerhalb der Stadt eingesetzt werden. Weiterhin wurden 259 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt. Die Feuerwehr wurde zu acht Brandeinsätzen und in 35 Fällen zur Leistung von Technische Hilfe gerufen. Außerdem kam es zu zwei Fehlalarmen, welche durch die Auslösung von automatischen Brandmeldeanlagen verursacht wurden.

Zwei Verletzte Personen nach Verkehrsunfall

Wann: 09.04.2021, 20:48 - 21:38 Uhr Wo: Rudolf-Renner-Straße

Aus noch zu ermittelnder Ursache stießen ein PKW Peugeot und PKW Seat frontal zusammen. Dabei wurden zwei Personen verletzt, die Airbags an den Fahrzeugen ausgelöst und die Fahrzeuge stark beschädigt. Während die Feuerwehr die Unfallstelle sicherte und auslaufende Betriebsmittel aufnahm, wurden aus jedem Fahrzeug je eine Person vom Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Löbtau sowie der Rettungswachen Friedrichstadt und Löbtau.

Sachbeschädigung an einem Rettungswagen

Wann: 09.04.2021, 23:00- 00:04 Uhr Wo: Louisenstraße Ecke Görlitzer Straße

Ein Rettungswagen der Rettungswache Neustadt wurde zu einem Notfalleinsatz gerufen. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie eine männliche Person vor, welche offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bzw. Alkohol stand. Im Verlauf des Einsatzes schlug dieser unvermittelt gegen den Rettungswagen und beschädigte dabei den linken Außenspiegel des Einsatzfahrzeuges. Die anwesende Polizei nahm den Täter sofort fest. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde durch den C-Dienst der Feuer- und Rettungswache Albertstadt sowie die Polizei dokumentiert und das Fahrzeug bis zur Reparatur des Schadens außer Dienst genommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden Pressestelle Feuerwehr Dresden Michael Klahre Telefon: 0351/8155-295 E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Dresden