Rubrik auswählen
Dresden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI DD: Wiederholt Widerstand geleistet und zwei Bundespolizisten verletzt

Andrey Popov / Adobe Stock

Dresden (ots) -

Ein 19-Jähriger hatte am vergangenen Wochenende zwei Bundespolizisten verletzt. Aufgefallen war der junge Mann aus Gambia bereits am Freitag (23.09.2022), als er in einem Geschäft im Dresdner Hauptbahnhof gegen 19:50 Uhr eine Trinkflasche entwenden wollte. Entsprechend ergingen eine Strafanzeige sowie ein Hausverbot für das Ladengeschäft. Einen Tag später wurde der junge Mann erneut im Hauptbahnhof festgestellt. Hier zeigte er sich zunächst verbal aggressiv gegenüber den Bundespolizisten und versuchte einen Kopfstoß gegen die Streife auszuführen. Die Bundespolizisten konnten ausweichen und nahmen den Mann in Gewahrsam. Im Zuge dessen kam es zu einem Sehnenabriss im Finger eines Bundespolizisten der den Dienst abbrechen musste. Es erfolgten Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Doch damit nicht genug, erschien der Asylbewerber auch am Sonntag im Hauptbahnhof. Es folgten erneut Beleidigungen und Bedrohungen gegen Bundespolizisten. Diese mündeten dann in einem Faustschlag ins Gesicht eines Beamten. Zudem versuchte er erfolglos die Dienstwaffe eines Polizisten zu entreißen. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eröffnet. Der 19-Jährige ist bereits wegen Erschleichens von Leistungen und Totschlags polizeilich in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden Pressestelle Telefon: 0351 / 81502 - 2020 E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden

Weitere Polizeimeldungen

    Alle Polizeimeldungen aus Dresden


    Weitere beliebte Themen in Dresden