Rubrik auswählen
 Düren
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Verdacht auf Giftköder - Drei Hunde betroffen

Merzenich (ots) - Die Polizei erhielt am Dienstag Kenntnis darüber, dass am Montag drei Hunde tierärztlicher Behandlung bedurften. Es besteht der Verdacht, dass diese, unabhängig voneinander, Gift aufgenommen hatten.

Nach derzeitigem Kenntnisstand geschah dies am Montag, zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr. Bei der betroffenen Örtlichkeit handelt es sich um eine wilde Rasenfläche mit Baumbestand an einem Feldweg. Dieser führt von Merzenich, Verlängerung Valdersweg, in Richtung Grillhütte Girbelsrath. Einer der betroffenen Hunde überlebte die vermutliche Giftaufnahme nicht, ein weiterer befindet sich noch in einer Klinik. Bei einer Nachsuche auf und rund um das betroffene Gelände konnte nichts Verdächtiges mehr aufgefunden werden.

Bei derartigen Delikten handelt es nicht um ein Kavaliersdelikt. Das Tierschutzgesetz sieht hierfür eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe vor. Zeugen, die im Umfeld der Wiese verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizei Düren

Weitere beliebte Themen in Düren