Rubrik auswählen
 Duisburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Wedau: Polizei beendet verbotene Tauffeier am Masurensee - Unbeteiligte leisten Widerstand

Duisburg (ots) - Mehrere Anrufer haben am Samstagmittag (1. Mai, 12:55 Uhr) die Polizei verständigt, weil sich viele Menschen am Masurensee versammelt haben um gemeinsam zu feiern. Einen Mund- und Nasenschutz trug keiner von ihnen und auch die Abstandsregeln beachteten sie nicht. Die Polizei löste die private Feier - eine religiöse Taufe - auf und stellte die Personalien von 40 Anwesenden fest, die durch ihr Treffen gegen die Coronaschutzverordnung verstießen. Die Unbelehrbaren erwarten nun Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Zwei Männer (52 und 53), die nicht zur Feier gehörten, störten den polizeilichen Einsatz in erheblichem Maße. Beide bekamen einen Platzverweis, dem sie nicht Folge leisteten. Die Randalierer schlugen einem Polizisten gegen die Brust und schubsten eine Beamtin zu Boden, die sich am Handgelenk verletzte. Sie war weiterhin dienstfähig. Als Unterstützungskräfte eintrafen, beruhigten sich die beiden Männer. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg - Pressestelle - Polizei Duisburg Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047 Fax: 0203 280 1049 E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten: Polizei Duisburg Telefon: 0203 2800

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Duisburg