Rubrik auswählen
 Ebersbach-Neugersdorf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI EBB: Autofahrer setzt Fahrt mit unsicherer Beladung trotz Polizeiweisung fort

Zittau (ots) - Der 71-jährige Fahrer eines Seat Ibiza fiel am 20. Juli 2021 einer Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz mit seiner ungewöhnlichen Anhängerbeladung auf.

Die Beamten kontrollierten um 11:15 Uhr in der Zittauer Christian-Keimann-Straße das ungewöhnliche Gespann. In dem Anhänger des Seat befanden sich lose mehrere Schrottteile, die seitlich und ein Metallrohr gar etwa 2,30 Meter nach hinten herausragten. An dieser befand sich lediglich ein blauer Putzlappen als Warnhinweis. Eine Sicherung gegen Herausfallen der Metallteile hatte der Fahrer gar nicht vorgenommen. Die Polizisten untersagten vorerst die Weiterfahrt bis der Mann für eine ausreichende Ladungssicherung gesorgt hat. Er reagierte zunächst uneinsichtig, stimmte aber schließlich der polizeilichen Weisung zu. Kurz nachdem die Streife ihren Weg fortgesetzt hatte, stieg der Mann in seinen PKW und fuhr ohne Sicherung seiner Ladung davon. Die Beamten bemerkten dies und trafen wenig später den uneinsichtigen Seatfahrer an seiner Wohnanschrift in Olbersdorf an.

Der Mann muss sich nun nicht nur wegen der unzureichenden Ladungssicherung verantworten. Die Missachtung einer polizeilichen Weisung zieht eine weitere Anzeige nach sich.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Weitere beliebte Themen in Ebersbach-Neugersdorf