Rubrik auswählen
 Ebersbach-Neugersdorf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI EBB: Moldauer zahlte 3.500,00 Euro für falsche Identität

Michael Eichhammer / Adobe Stock

Bautzen (ots) -

Zwei Männer aus der Republik Moldau gerieten am 6. Mai 2022 in eine Kontrolle der Bundespolizei. Einer der Beiden wies sich mit einem falschen rumänischen Ausweis aus und geht einer illegalen Beschäftigung als Sanitärinstallateur nach.

Gegen 10:30 Uhr stoppten die Beamten die beiden 33 und 36 Jahre alten Männer mit ihrem PKW an der BAB 4 bei Bautzen. Sie waren gerade aus Polen kommend eingereist und waren auf dem Weg nach Belgien, wo einer der Männer arbeitet. Bereits vor drei Jahren hatte er sich die falsche rumänische Identitätskarte und außerdem einen falschen moldawischen Führerschein besorgt. Hierfür hatte er 3.500,00 Euro an die Fälscher gezahlt. Da der Mann weder ein Visum noch eine Arbeitserlaubnis vorweisen konnte und sich mit dem falschen Ausweis als EU-Bürger ausgegeben hat, hält er sich unerlaubt im Bundesgebiet auf.

Er wurde wegen Urkundenfälschung und wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz sowie der Fahrer wegen Beihilfe dazu in Gewahr-sam genommen. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren ein und hat die falschen Dokumente beschlagnahmt. Die beiden Moldauer wurden nach Polen zurückgeschoben. Außerdem wurde ein mehrjähriges Einreiseverbot verhängt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach


Weitere beliebte Themen in Ebersbach-Neugersdorf