Rubrik auswählen
 Ebersbach-Neugersdorf
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI EBB: Fahndungsgruppe stoppt Schwarzarbeiterschleusung

Weißenberg (ots) - Vier Männer aus der Ukraine waren am Abend des 19. Februar 2021 mit ihrem Mercedes Transporter über die Autobahn 4 aus Polen kommend eingereist und wurden bei Weißenberg auf einem Parkplatz um 17:10 Uhr durch Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundes- und Landespolizei gestoppt. Wie sich herausstellte sollte der 27-jährige Fahrer die anderen drei Männer im Alter zwischen 25 und 34 Jahren nach Belgien bringen, damit sie dort für einen Tageslohn von 70,00 Euro auf Baustellen arbeiten können. Hierfür besitzen sie aber weder Visa noch eine Arbeitserlaubnis für Belgien. Dafür hat er sich von ihnen jeweils 350,00 Euro Schleuserlohn zahlen lassen. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach übernahm den Fall und ermittelt nun wegen unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt sowie des Einschleusens von Ausländern. Die vier Männer wurden nach Polen zurückgeschoben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach Pressesprecher Alfred Klaner Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45 E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Ebersbach-Neugersdorf