Rubrik auswählen
 Emden
Merkliste (0)

Polizeimeldungen aus Emden

Seite 1 von 7
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 25.05.2022

    PI Leer/emden (ots) - Leer - Schwerer Unfall Gestern Abend gegen 20:45 Uhr ereignete sich in der Hafenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Junge aus Leer schwer verletzt wurde. Der Junge nahm zuvor die Autoschlüssel seiner Eltern und befuhr mit einem Pkw die Hafenstraße in Leer. In einer Linkskurve verlor der Junge die Kontrolle über das Fahrzeug, kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn und prallte am linken Fahrbahnrand mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Durch den Unfall erlitt der Junge lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Fahrbahn gesperrt. Bunde - Diebstahl von Kupferrohr In der Nacht vom 21.05.2022, 18:00 Uhr zum 22.05.2022, 08:00 Uhr, wurden in der Straße In't Visk von einer frei zugänglichen Garage ein Fallrohr und ein Rohrbogen aus Kupfer entwendet. Die Polizei Weener bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Diebstahl aus Sprinter Gestern gegen 12:15 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter auf unbekannte Art und Weise aus einem verschlossenen Mercedes-Benz Sprinter in der Mühlenstraße ein Portemonnaie sowie ein Mobiltelefon. Die Polizei Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Schwerer Unfall mit Pedelec-Fahrerin Heute gegen kurz vor 07:00 Uhr ereignete sich an der Autobahnabfahrt Leer Nord und der B 70 Heisfelder Straße ein Verkehrsunfall. Hierbei befuhr ein 65-jährier Apener die Abfahrt aus Richtung Oldenburg kommend und beabsichtigte nach rechts auf die Heisfelder Straße einzufahren. Hierbei übersah er die 57-jährige Pedelec-Fahrerin aus Moormerland, die den Fahrradweg an der Heisfelder Straße in Richtung stadteinwärts befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Fahrradfahrerin nach ersten Erkenntnissen lebensgefährlich verletzt wurde. Die Fahrradfahrerin wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus verbracht. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme waren die Autobahnausfahrt und die B 70 für ca. eine Stunde gesperrt. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung zum Betrugsmittwoch - Klüger als der Betrüger

    PI Leer/Emden (ots) - Teil 16 - Wie kann ich mich schützen? Im letzten Teil der Präventionskampagne der Polizeiinspektion Leer/Emden werden anknüpfend an die letzte Woche nochmal wichtige Tipps und Verhaltenshinweise zum Schutz vor Betrügern gegeben. Falsche Energieversorger Nachdem viele Bürgerinnen und Bürger im vergangenen Jahr eine Kündigung ihres Energieversorgers erhielten und in die Grundversorgung wechseln mussten, erkannten auch hier Betrüger ein neues Spielfeld für sich. Per Telefon gaben sich Betrüger als Subunternehmen oder Tochterfirmen des Grundversorgers aus und drohten mit Einstellung der Energieversorgung, sofern kein neuer Vertrag abgeschlossen werden würde. Ziel der Betrüger war in diesen Fällen an persönliche Daten und Kontoverbindungen zu gelangen. Daher: - Telefonat beenden - Keine persönlichen Daten preisgeben - Grundversorger kontaktieren und Rat einholen - Freunde und Bekannte warnen - Polizei informieren Warenbetrug Eine Ware im Internet bestellen, vorab bezahlen und die Ware nicht erhalten. Genau das kommt regelmäßig vor und beschert Betrügern einen vollen Geldbeutel. Daher: - Verkäufer überprüfen (Bewertungen ansehen) - Überprüfen, ob es sich um einen "Fake-Shop" handelt (den Namen der "Firma" im Internet einzugeben und Ergebnisse abzuwarten ist immer hilfreich) - Sichere Bezahlmethode verwenden - Kauf über das Kleinanzeigenportal abwickeln Anlagenbetrug Viele träumen vom großen Geld und verhoffen sich unter anderem durch Spekulationen mit der Kryptowährung "Bitcoin" enorme Gewinne. Egal ob per Mail oder telefonisch: Wenn sich Betrüger als "Broker" ausgeben und damit locken, mit Investitionen in Bitcoins den großen Gewinn für Sie zu erzielen: Vorsicht! Häufig wird dem Betrugsopfer ein "Fake-Account" eingerichtet, über den die angeblichen Gewinne nachvollzogen werden können. Durch den angeblichen "Broker" wird dem Opfer dazu geraten, noch mehr zu investieren und somit noch mehr Gewinn zu erzielen. In dem "Fake-Account" wird dies natürlich dargestellt und Betrugsopfer wähnen sich so in trügerischer Sicherheit. Am Ende ist das Geld weg und der Broker auch. Daher: - Eingehende E-Mails und Anrufe ignorieren - Kein Geld an fremde Personen überweisen - Die Hausbank ggf. um Rat fragen - Sofern bereits ein finanzieller Schaden entstanden ist: Polizei informieren! Phishing Mails Unter Phishing versteht man den Versand einer gefälschten E-Mail, welche die Empfängerin oder den Empfänger dazu verleiten soll, auf einen Betrug oder einen Datendiebstahl hereinzufallen. Mit gefälschten Mailadressen geben sich Betrüger über eine möglichst seriös erscheinende E-Mail als z.B. Bank aus und fordern zum Anklicken eines Links auf, um das Konto zu verifizieren. Durch Betätigung des Links wird häufig eine Schadsoftware installiert, welche Daten von dem betroffenen Gerät ziehen können. Daher: - Auffällige E-Mails löschen und ggf. telefonisch beim vermeintlichen Absender nachfragen - Keine Links anklicken - Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI):https://bit.ly/36tOE3N Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 24.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Trunkenheitsfahrt++Körperverletzung auf Fentjer Markt++Diebstahl einer Geldbörse++Dieseldiebstahl++Diebstahl aus Rohbau++ Bunde - Trunkenheitsfahrt Heute gegen 08:50 Uhr wurde in der Weenerstraße eine Pkw-Fahrerin aufgrund eines nicht angelegten Gurtes kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 55-jährige Bunderin unter Alkoholbeeinflussung stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,03 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Rhauderfehn - Körperverletzung auf Fentjer Markt Am Sonntag kam es gegen 17:30 Uhr auf dem Fentjer Markt zu einer Körperverletzung. Ein bislang unbekannter Täter schubste einen 17-jährigen Rhauderfehner, nahm ihn in den Schwitzkasten und stieß ihn zu Boden. Hierdurch erlitt der 17-Jährige leichte Verletzungen an der linken Hand und im Gesicht. Bei dem Sturz wurden Smartwatch und Sonnenbrille beschädigt. Zudem wurde der Rhauderfehner beleidigt und bedroht. Die Polizei Rhauderfehn bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Diebstahl einer Geldbörse Am Sonntag in der Zeit zwischen 11:50 Uhr und 14:00 Uhr wurde einer 41-jährigen Emderin auf der Bahnfahrt zwischen Emden und Leer das Portemonnaie aus ihrem Rucksack entwendet. Dieser habe neben ihr auf dem Sitz gelegen. Die Polizei Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Dieseldiebstahl Unbekannter Täter entwendet in dem Zeitraum vom 20.05.2022, 13:15 Uhr bis zum 23.05.2022, 07:00 Uhr, aus einem abgestellten Radlader im Wendekamp, Ecke Edzardstraße ca. 50-80 Liter Diesel. Die Polizei Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Ostrhauderfehn - Diebstahl aus Rohbau In der Zeit zwischen dem 21.05.2022, 14:00 Uhr und dem 23.05.2022, 08:00 Uhr, wurden aus einem Rohbau in der Binsenstraße Teile der bereits verbauten Elektroinstallation sowie Rohre für die Fußbodenheizung entwendet. Die Polizei Rhauderfehn bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 23.05.2022

    Mountainbike

    PI Leer/Emden (ots) - ++Tageswohnungseinbruch++Körperverletzung in Diskothek++Diebstahl zweier Geldbörsen++Verkehrsunfallflucht++Fährräder - Eigentümer gesucht (Foto)++ Leer - Tageswohnungseinbruch Gestern in der Zeit zwischen 15:25 Uhr und 20:00 Uhr stieg ein bislang unbekannter Täter über ein geöffnetes Fenster in eine Doppelhaushälfte in der Reimersstraße ein und entwendete ein Tablet und einen schwarzen Laptop. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Körperverletzung in Diskothek In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen 01:30 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung in der Straße am Windelkampsweg. Ein 20-Jähriger aus Moormerland schlug dem 21-jährigen Leeraner ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch Verletzungen im Gesicht. Der Moormerländer und der Leeraner wurden im Krankenhaus behandelt. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Diebstahl zweier Geldbörsen Unbekannter Täter entwendete gestern im Zeitraum zwischen 12:15 Uhr und 15:15 Uhr die Geldbörse eines 75-jährigen aus Wunstorf am Bahnhof in Leer. Vermutlich wurde die Geldbörse im Gedränge beim Einsteigen in den Zug entwendet. Ebenfalls wurde gestern in der Zeit zwischen 13:20 Uhr und 13:25 Uhr einem 80-jährigen Kölner beim Umsteigen am Bahnstieg in Leer die Geldbörse entwendet. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Verkehrsunfallflucht: Zeugen gesucht Von Samstag auf Sonntag in dem Zeitraum zwischen 22:00 Uhr und 11:30 Uhr wurde in der Nordertorstraße ein am Straßenrand geparkter VW Scirocco beschädigt. Unbekannter Täter beschädigte hierbei den linken Außenspiegel. Die Polizei Emden bittet Zeugen und Hinweisgeber und Kontaktaufnahme. Fahrräder - Eigentümer gesucht (Foto) Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen wurden zwei Fahrräder in Weener aufgefunden, deren Eigentümer bisher nicht bekannt sind. Es handelt sich um folgende Fahrräder: - Damenrad mit sieben Gängen, einem Korb am Lenkrad, ursprüngliche Farbe silbern, Marke unbekannt - "Giant" Mountainbike mit 24-Gängen, ursprüngliche Farbe rot Zu beachten ist, dass beide Fahrräder mit dunkler Farbe neu lackiert wurden. Falls das eigene Fahrrad wiedererkannt wird, wird darum gebeten, die Polizei in Leer zu kontaktieren. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldungen der Polizeiinspektion Leer/Emden für Sonntag, den 22.05.2022

    Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht ++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ++ Widerstandshandlung (2x) ++ Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss - Zeugen gesucht ++ Geldbörse aus Büroraum entwendet - Zeugen gesucht ++ Diebstahl aus Pkw - Zeugen gesucht ++ Leer - Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht Am 21.05.2022 kam es in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:35 Uhr in der Ringstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Der Geschädigte stellte seinen schwarzen Opel Astra zur Tatzeit auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes ab. Der bislang unbekannte Unfallverursacher beschädigte beim Ein- oder Ausparken den Opel des Geschädigten und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Leer gebeten. Leer - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Am 21.05.2022 befuhr ein 49-jähriger Mann aus Weener gegen 17:00 Uhr mit einem Mitsubishi die Hauptstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts. An der Einmündung zur Mozartstraße musste eine 27-Jährige mit Wohnsitz in Leer mit ihrem Opel, welche ebenfalls in Richtung stadtauswärts fuhr, verkehrsbedingt warten. Diesen Umstand erkannte der 49-Jährige zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 27-Jährigen auf. Durch den Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1800 Euro. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten eine nicht unerhebliche Alkoholisierung bei dem Unfallverursacher fest. Ein Atemalkoholtest wies einen Wert von 1,84 Promille aus. Es wurde eine Blutentnahme bei dem 49-Jährigen veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Rhauderfehn - Widerstandshandlungen Zu zwei Widerstandshandlungen kam es am frühen Abend des 21.05.2022 auf dem Fehntjer Markt. Zunächst wurden zwei Beamte gegen 21:30 Uhr auf eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten aufmerksam gemacht. Vor Ort konnte dann eine größere Personengruppe festgestellt werden. Ein 16-Jähriger mit Wohnsitz in Ostrhauderfehn versuchte sich der Identitätsfeststellung durch fußläufige Flucht zu entziehen. Er konnte durch einen Beamten verfolgt, eingeholt und überwältigt werden. Gegen die Fixierung wehrte er sich nach Kräften. Der Beamte blieb unverletzt und der Jugendliche wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Erziehungsberechtigte übergeben. Weiter sollte bei einem 17-Jährigen mit Wohnsitz in Oldenburg die Identität festgestellt werden. Im Rahmen der Maßnahme versuchte der 17-Jährige einem Beamten einen Kopfstoß zu versetzen. Der Beamte konnte ausweichen und blieb unverletzt. Der 17-Jährige wurde zu Boden gebracht und fixiert. Dabei versuchte er mehrfach sich zu befreien. Er wurde der Dienststelle in Leer zugeführt und später an einen Erziehungsberechtigten übergeben. Emden - Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss - Zeugen gesucht Am 21.04.2022 befuhr ein 74-jähriger mit Wohnsitz in Emden gegen 19:30 Uhr die Auricher Straße (B 210) aus Aurich kommend in Richtung Emden. Dabei fuhr er in Schlangenlinien und geriet mehrfach in den Gegenverkehr, sodass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer ausweichen mussten, um einen Unfall zu verhindern. Zeugen informierten daraufhin die Polizei. Der Fahrzeugführer konnte im Emder Stadtgebiet angetroffen und kontrolliert werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 74-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Die Durchführung eines Atemalkoholtests war nicht möglich. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt. Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Beschuldigten gefährdet worden sind, mögen sich mit der Polizei in Emden in Verbindung setzen. Emden - Geldbörse aus Büroraum entwendet - Zeugen gesucht Am 21.05.2022 wurde gegen 11:30 Uhr eine Geldbörse aus einem Büroraum in der Straße "Hinter der Halle" entwendet. Der Täter wurde bei der Tatausführung durch die Geschädigte in einem Raum für Mitarbeiter angetroffen und angesprochen. Daraufhin flüchtete er aus dem Objekt. Anschließend wurde der Verlust der Geldbörse festgestellt. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, schlanke Statur und gräuliche Haare. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen. Emden - Diebstahl aus PKW - Zeugen gesucht In dem Zeitraum vom 20.05.2022, 14:00 Uhr, bis 21.05.2022, 09:00 Uhr, wurden eine geringe Menge Bargeld sowie persönliche Dokumente aus einem grauen VW Passat entwendet. Zur Tatzeit parkte der PKW in der Heinrich-von-Kleist-Straße. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden i.A. Engberts, POK und Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldung der PI Leer/Emden vom 21.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz ++ Trunkenheit im Straßenverkehr(2) ++ Straßenverkehrsgefährdung ++ Straftat nach dem Pflichtversicherungsgesetz Leer - Am Freitag Nachmittag gegen 16:15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Ubbo-Emmius-Straße einen E-Scooter. Während der Kontrolle fiel den eingesetzten Beamten das Fehlen der erforderlichen Versicherung auf. Dem 20-jährigen Fahrzeugführer aus Leer wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Trunkenheit im Straßenverkehr Borkum - In der Ostrfriesenstraße wurde am Freitagabend gegen 22:30 Uhr ein Pkw angehalten und kontrolliert. Bei dem 55-jährigen Fahrzeugführer aus dem Rhein-Kreis Neuss wurde eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,61 Promille. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Ostrhauderfehn - Am 21.05.2022 gegen 01:00 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Pkw die Hauptstraße in einer unsicheren Fahrweise befuhr. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs wurde bei dem 30-jährigen Mann aus Westerstede eine Alkoholbeeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,60 Promille. Es wurden eine Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol Leer - In der Samstagnacht gegen 01:00 Uhr wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall gerufen. Am Unfallort stellten die eingesetzten Beamten fest, dass ein Pkw nach rechts von der Emsstraße abgekommen und verunfallt war. Der 38-jährige Fahrzeugführer aus Bad Zwischenahn wurde nicht verletzt. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die eingesetzten Kollegen eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,75 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Am Pkw entstand durch den Unfall ein Totalschaden, zudem wurden die dortige Leitplanke, Leitpfosten und Verkehrszeichen beschädigt. Insgesamt wird der Schaden auf etwa 15000 EUR geschätzt. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Dienstschichtleiterin POK'in Schulte Telefon: 0491-97690 212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Nachtrag zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 20.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - Detern - Einbruch in Vereinsheim Zeugin gesucht: Bereits am 26.04.2022 wurde am frühen Morgen in das Vereinsheim in Detern eingebrochen. Hierbei stiegen zwei unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Fenster ein und entwendeten einen Geldbetrag im unteren dreistelligen Bereich. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einer Zeugin, die im Zeitraum zwischen 06:50 Uhr bis 07:00 Uhr die Mühlenstraße in Richtung Vereinsheim mit einem silbernen Damenfahrrad befahren hat. An dem Fahrrad soll vorne ein Korb angebracht sein. Die Person ist vermutlich weiblich und soll zu dem Zeitpunkt eine blaue Jacke sowie dunkle Hose getragen haben. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 20.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Flucht vor der Polizei - Zeugen gesucht++Verkehrsunfallfluchten++Sachbeschädigung++ Weener - Flucht vor der Polizei Zeugen gesucht: Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte sich am 14.05.2022 gegen 00:30 Uhr ein 19-jähriger aus Rhauderfehn einer Verkehrskontrolle in der Rathausstraße zu entziehen. Der Fahrzeugführer flüchtete in einem grauen Seat mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Während der Verfolgungsfahrt beging der Fahrzeugführer diverse Verkehrsverstöße. Der Fahrzeugführer bog zunächst von der Rathausstraße nach links in die Mühlenstraße ab. Hierbei nahm der Seat einem weiß/silbern SUV-Fahrer die Vorfahrt. Während seiner Flucht über Stapelmoor, Papenburg, Westoverledingen, Rhauderfehn in Richtung Leer gefährdete er mehrere Verkehrsteilnehmer. Auf der B 70 in Richtung Papenburg konnte das Fahrzeug durch die eingesetzten Funkstreifenwagen zum Stehen gebracht werden. Zeugen, die auf der Flucht durch den Fahrzeugführer gefährdet wurden, bzw. die Angaben zur Verfolgungsfahrt geben können, werden gebeten Kontakt zur Polizei in Leer aufzunehmen. Firrel - Verkehrsunfallflucht Gestern um 07:30 Uhr kam es auf der Firreler Straße in der Höhe eines Lohnunternehmens zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein 18-jähriger aus Westerstede beabsichtigte mit einem Gespann von der Firreler Straße in Fahrtrichtung Hesel nach links abzubiegen. Während des Abbiegens wird das Gespann aus Traktor und Anhänger von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer überholt. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei touchierte der unbekannte Pkw-Fahrer den Vorderreifen des Traktors. Im Anschluss entfernte sich der Pkw-Fahrer in Richtung Hesel von der Unfallstelle. Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich um einen silbernen VW Passat oder VW Golf Kombi mit polnischem Kennzeichen handeln. Das Fahrzeug dürfte im Bereich der Beifahrerseite stark beschädigt sein. Die Polizeistation Hesel bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Rhauderfehn - Verkehrsunfallflucht Gestern gegen 12:15 Uhr ereignete sich am Kreisverkehr am Untenende ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Der Pkw-Fahrer fuhr vom Untenende in den dort befindlichen Kreisverkehr ein. Hierbei übersah der Pkw-Fahrer die von links kommende 11-jährige Fahrradfahrerin aus Rhauderfehn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Kind wurde durch den Unfall leicht verletzt und am Fahrrad entstand Sachschaden. Der Pkw-Fahrer setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt fort ohne sich um die Fahrradfahrerin zu kümmern. Bei dem unfallbeteiligten Pkw soll es sich um einen hellblauen Kleinwagen mit Leeraner Kennzeichen handeln. Der Pkw-Fahrer wird wie folgt beschrieben: - männlich - ca. 65 Jahre - graue Haare - grauer Pullover - normale Statur - trug einen blauen Mund- und Nasenschutz Die Polizei Rhauderfehn bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Sachbeschädigung Im Tatzeitraum vom 13.05.2022, 20:00 Uhr, bis zum 14.05.2022, 07:00 Uhr wurde die Signalleuchte einer Toranlage zu einem Parkplatz in der Straße Am Kaark beschädigt. Die Zufahrt erfolgt über die Straße Hohe Loga. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Diebstahl eines Rollers++Tageswohnungseinbruch++Fahren ohne Fahrerlaubnis++Brand in einer Wohnung++Sachbeschädigung an Pkw++Verkehrsunfallflucht++ Emden - Diebstahl eines Rollers Gestern wurde zwischen 10:30 Uhr und 18:50 Uhr ein Roller der Marke Yamaha von einem rückwärtigen Grundstück in der Auricher Straße entwendet. Das Grundstück grenzt an den dort befindlichen Friedhof. Das Fahrzeug ist reparaturbedürftig und es ist noch ein altes Versicherungskennzeichen angebracht. Die Polizei Emden bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Borkum - Tageswohnungseinbruch Gestern in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 12:30 Uhr hebelte ein unbekannter Täter die Wohnungseingangstür im zweiten Obergeschoss im Wiesenweg eines 44-jährigen Borkumers auf. Aus der Wohnung wurde ein kleiner schwarzer Tresor entwendet. Die Polizei Borkum bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Fahren ohne Fahrerlaubnis Gestern gegen 22:45 Uhr wurde in der Wilhelm-Leuschner-Straße ein schwarzer Audi kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der 22-jährige Fahrzeugführer aus Emden aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem war das Fahrzeug nicht zugelassen und an dem Fahrzeug befanden sich Kennzeichen eines anderen Pkws. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Bunde - Brand in einer Wohnung Gestern Abend gegen 20:45 Uhr geriet aus bislang unbekannten Gründen eine Obergeschosswohnung in der Straße Landschaftspolder in Brand. Die 35-jährige Bewohnerin und der 32-jährige Bewohner wurden leichtverletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Das Mehrparteienhaus ist aufgrund der Brandentwicklung und des Löschwassers nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird nach ersten Erkenntnissen auf einen unteren sechsstelligen Betrag geschätzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Leer - Sachbeschädigung an Pkw Gestern in der Zeit von 09:00 bis 10.00 Uhr wurde ein weißer Skoda in der Hauptstraße vor einer Pizzeria durch Einschlagen der Seitenscheibe auf der Fahrerseite beschädigt. Die Polizei Leer bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Verkehrsunfallflucht Gestern kam es in der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 19:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Auricher Straße. Der unbekannte Täter touchierte vermutlich beim Vorbeifahren den weißen VW Golf einer 65-jährigen Oldenburgerin und entfernte sich ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Die Polizei Emden bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 18.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Falscher Polizeibeamter gestellt++Diebstahl von Unterwäsche++Einbruch++Wechselfallenbetrug++Sachbeschädigung++Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung++Gefährdung des Straßenverkehrs++ Verkehrsunfall mit schwer verletztem Jungen++ Emden - Falscher Polizeibeamter gestellt Am 13.05.2022 gegen 16:00 Uhr erhielt eine 81-jährige Frau aus Emden einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten. Sie erkannte die Betrugsmasche und informierte die richtige Polizei in Emden. Die Polizeibeamten aus Emden begaben sich zu der Wohnanschrift in Wolthusen und konnten dort einen Geldabholer vorläufig festnehmen. Bei dem Abholer handelt es sich um einen 24-jährigen Emder. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter entlassen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vorläufig Festgenommenen nicht um den Haupttäter handelt. Der Geldabholer soll sich über einen Messanger zum Abholen für schnelles Geld überredet lassen haben. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Achtung Betrugsmasche: Immer wieder kommt es zu Telefonanrufen in denen sich Anrufer als Polizeibeamte ausgeben und auf angebliche aktuelle Einbrüche in der Nachbarschaft verweisen. In dem Gespräch wird meistens suggeriert, dass einige Täter gefasst werden konnten und das Unterlagen des Angerufenen beim Täter aufgefunden wurden. Hierbei wird der Angerufene davor gewarnt, dass seine Wertgegenstände im Haus bzw. sein Geld bei der Bank nicht mehr sicher seien. Als Angerufener wird man aufgefordert seine Wertgegenstände zusammenzusuchen bzw. sein Geld von der Bank zu holen. Ein angeblicher Polizeibeamte erscheint an der Haustür, dem die Wertgegenstände übergeben werden sollen, damit diese sicher verwahrt werden. In den meisten Fällen bleiben die angeblichen Polizeibeamten bis zur Geldübergabe am Telefon. Brinkum - Diebstahl von Unterwäsche Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 12.00 Uhr, bis zum 15.05.2022, 11:00 Uhr, wurde im Dorfweg Damenunterwäsche wie BH und Slips von einem Wäscheständer entwendet. Die Polizeistation Hesel bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Detern - Einbruch Im Zeitraum vom 13.05.2022, 16:00 Uhr, bis zum 14.05.2022, 11:00 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter durch Eintreten eines Kellerfensters in das Objekt ein und entwendete drei Lampen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Emden - Wechselfallenbetrug Am Samstag gegen 14:30 Uhr kam es in einem Supermarkt an der Hansastraße zu einem Wechselfallenbetrug. Zunächst gab der Täter der Kassiererin zum Bezahlen einen 50EUR Schein. Der Täter gab dann doch den Geldbetrag passend und erhielt den 50EUR Schein zurück. Hierbei verwickelte der Täter die Kassiererin in ein ablenkendes Gespräch. Der Täter behauptete, dass er das Wechselgeld für den 50EUR Schein noch zurück bekäme und die Kassiererin gab den Betrag raus. Leer - Sachbeschädigung Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 12.00 Uhr bis zum 17.05.2022, 09.00 Uhr, wurde ein geparkter VW Polo in schwarz in der Straße Im Möörken durch unbekannten Täter zerkratzt. Die Polizei Leer bitte Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung Heute Morgen wurde gegen 01:10Uhr der Fahrer eines E-Scooters in der Cirksenastraße durch Beamte der Polizei Emden kontrolliert. Ein Drogenvortest bei dem 26-jährigen Emder verlief auf den Wirkstoff TCH und Kokain positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Zudem bestand keine Pflichtversicherung für den E-Scooter. Während der Kontrolle händigte der 26-Jährige eine geringe Menge Cannabis aus. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet. Leer- Gefährdung des Straßenverkehrs Zeugen für weitere Verkehrsgefährdungen gesucht! Gestern Abend gegen 21:15 Uhr entzog sich ein grauer BMW einer polizeilichen Verkehrskontrolle in der Hauptstraße. Das Fahrzeug flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit vor der Polizei in Richtung Papenburger Str. und bog nach rechts in den Hoheellernweg ab. Von dort aus flüchtete der Pkw-Fahrer weiter in die Bavinkstraße und fuhr über die Johannstraße, die Straße Auf der Lübsche, die Evenburgallee auf den Osseweg. Von dort aus fuhr der Pkw weiter über den Südring auf die Straße An der Seeschleuse. Der Fahrzeugführer beging dabei diverse Verkehrsverstöße. Kurze Zeit später konnte der 35-jährige Fahrzeugführer aus Leer fußläufig durch eine weitere Streife festgestellt werden. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert gefahren ist. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Jemgum - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Jungen Gestern gegen 17:45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Deichstraße zwischen einem achtjährigen Fahrradfahrer aus Jemgum und einer 21-jährigen Pkw-Fahrerin aus Weener. Der Junge fuhr vom Schulgelände auf die Deichstraße und übersah hierbei den bevorrechtigten Pkw. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/ Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung zum Betrugsmittwoch - Klüger als der Betrüger

    PI Leer/Emden (ots) - Betrugsmittwoch - Klüger als der Betrüger Teil 15 - Wie kann ich mich schützen? Im vorletzten Teil der Präventionskampagne der Polizeiinspektion Leer/Emden sollen nochmal kurz und knapp die häufigsten Betrugsarten zusammengefasst und wichtige Tipps und Verhaltenshinweise gegeben werden. WhatsApp - Trick Wenn eine Nachricht mit den Worten "Hallo Mama, dies ist meine neue Handynummer, die alte kannst du löschen", startet, sollte Vorsicht geboten sein. Natürlich ist ein Wechsel der Handynummer nichts Untypisches. Ist der zweite oder dritte Satz "Ich habe ein Problem. Weil mein Handy nicht funktioniert, kann ich derzeit kein Geld überweisen. Kannst du mir helfen und das bitte überweisen? Bekommst du nächste Woche zurück", dann sind Betrüger am anderen Ende der Leitung. Daher: - misstrauisch sein - Angehörige direkt anrufen und das Geschilderte überprüfen - keine Überweisungen tätigen - Kontakt blockieren - wenn möglich Screenshots vom Chatverlauf sichern - Polizei informieren Love Scamming Sich in einen Unbekannten im Netz zu verlieben ist definitiv möglich. Und genau darauf zielen es Betrüger beim Love Scamming ab. In den sozialen Netzwerken oder auf Dating-Plattformen geben diese sich als reiche Singles im Ausland aus, welche über ein gefälschtes Profil Kontakt zu den Opfern aufnehmen. Über Wochen und Monate wird regelmäßig geschrieben und telefoniert, sodass ein Vertrauensverhältnis aufgebaut wird. Irgendwann kommt der angebliche Traummann/Traumfrau in Geldnöte. Ob ein krankes Familienmitglied, fremdverschuldete Geldsorgen, unschuldiger Gefängnisaufenthalt, Krankenhauskosten oder Geld für den Flug fürs angeblich erste Treffen. Die Liste ist lang und taktisch gewählt. Die Betrüger nutzen die emotionale Nähe des Opfers aus, um an dessen Geld zu gelangen. Der Kontakt bricht ab, wenn das Opfer nicht zahlen kann oder will. Dann werden auch die Internetprofile der Betrüger gelöscht und die angebliche Liebe endet. Daher: - Profil überprüfen (hat derjenige in seinem Profil Freunde) - Profilbild überprüfen (taucht das Foto im Internet bereits auf? Häufig handelt es sich nicht um Bilder echter Personen) - Kontakt blockieren - Freunde/Familie um Rat fragen - Geldforderungen nicht nachkommen - Polizei informieren Anrufe von Microsoft Sollte das Telefon klingeln und ein angeblicher Mitarbeiter von Microsoft in schlechtem Englisch versuchen wollen, den angeblich von einem Virus befallenen Computer per Fernwartung zu reparieren. Vorsicht! Betrüger! - Keine persönlichen Daten, Passwörter oder Informationen weitergeben - Telefonnummer notieren - Auflegen Schaden SMS Eine SMS von einer fremden Mobilfunknummer, als Beispiel die Ankündigung einer Paketlieferung, in der sich ein Link zum Anklicken befindet. Vorsicht! Dahinter verbirgt sich häufig Schadsoftware, welche durch Anklicken des Links auf dem Handy installiert wird. Daher: - SMS ignorieren und direkt löschen - Link nicht anklicken - Falls man den Link angeklickt hat: Flugmodus aktivieren, wenn möglich Schadsoftware lokalisieren und entfernen. Daten sichern und als letzte Möglichkeit das Handy auf Werkseinstellung zurücksetzen Nächste Woche: Falsche Energieversorger, Warenbetrug, Anlagenbetrug, Phishing Mails! Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 17.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Verkehrsunfall mit schwer verletzter S-Pedelec-Fahrerin++Körperverletzung++Dieseldiebstahl++ Polizei stellt Fahrraddiebe++WhatsApp Betrugstat++ Sachbeschädigungen und Beleidigung gegen Polizeibeamte++ Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung++ Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind++ Leer - Verkehrsunfall mit schwer verletzter S-Pedelec-Fahrerin Heute Morgen ereignete sich gegen 05:10 Uhr ein Verkehrsunfall an der Spierkreuzung zwischen einem 54-järigen Pkw-Fahrer aus Jemgum und einer 29-jährigen S-Pedelec-Fahrerin aus Westoverledingen. Der Pkw-Fahrer befuhr die Bremer Straße in Richtung Hauptstraße. Die S-Pedelec-Fahrerin befuhr rechtsseitig den Radweg der Papenburger Str. in Fahrtrichtung Stadtring. In Höhe der Fußgänger-/Fahrradampel erfasste der Pkw-Fahrer die Radfahrerin. Die Radfahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Der Unfall wurde durch die Polizei aufgenommen. Zur Unfallursache wird derzeit ermittelt. Die Polizei Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Körperverletzung Am Samstagmorgen gegen 04:43 Uhr kam es in der Burgstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Hierbei wurden drei Personen durch Schläge in das Gesicht leicht verletzt. Ein 28-jähriger aus Hinte erlitt eine Platzwunde im Gesicht und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Tätergruppierung konnte im Nahbereich durch die eingesetzten Polizeibeamten angetroffen werden. Die Polizei Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Uplengen - Dieseldiebstahl Im Tatzeitraum vom 13.05.2022, 17:00 Uhr, bis zum 16.05.2022, um 07:00 Uhr kam es an der Wiesmoorer Straße im Torfabbaugebiet zu einem Dieseldiebstahl von ca. 300 Litern. Hierbei wurde der Diesel aus dem Tank eines Baggers sowie Schleppers entwendet. Die Polizei Uplengen bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Polizei stellt Fahrraddiebe Heute Morgen gegen 01:30 Uhr wurden aus Kellerräumlichkeiten in der Sachsenstraße zwei E-Bikes sowie Werkzeug entwendet. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnten durch die Polizei Emden in der Cirksenastraße zwei Personen angetroffen werden, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Die Täter im Alter von 24 und 40 geben die Tat zu und händigten die Fahrräder aus. Zudem gaben sie an, dass ein 41-Jähriger ebenfalls an der Tat beteiligt gewesen sei. Jemgum - WhatsApp Betrugstat Ein bislang unbekannter Täter gab sich gestern über WhatsApp als Sohn des Lebensgefährten der Geschädigten aus. Die Geschädigte wurde aufgefordert 2.800EUR an zwei Konten zu überweisen. Nach der Überweisung kontaktierte die Geschädigte den Sohn ihres Lebensgefährten und stellte den Betrug fest. Leer- Sachbeschädigungen und Beleidigung gegen Polizeibeamte Ein 39-Jähriger aus Bockhorn randalierte gestern Morgen gegen 10:30 Uhr in der Deichstraße und Ubbo-Emmius-Str. und beschädigte hierbei mehrere Gegenstände. Der Randalierer konnte durch die eingesetzten Beamten angetroffen werden und wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurden die eingesetzten Beamten mehrfach durch den Randalierer beleidigt. Weener- Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung Gestern wurde gegen 15:15 in der Kirchhofstraße eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Westoverledingen kontrolliert. Die Frau gab zu am Vorabend Cannabis konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Ebenfalls gestern gegen 17:00 Uhr wurde in der Süderstraße ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Weener kontrolliert. Ein Drogenvortest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Weiterfahrt untersagt. Zudem stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Rhauderfehn - Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kind Am gestrigen Mittag um 13.10 Uhr kam es im Kreisverkehr am Rajen zu einem Zusammenstoß zwischen einer 27-jährigen Pkw-Fahrerin aus Rhauderfehn und einer 11-jährigen Fahrradfahrerin aus Rhauderfehn. Die Pkw-Fahrerin wollte vom Rajen in den Kreisverkehr einbiegen und übersah hierbei die von rechts kommende Fahrradfahrerin. Die Fahrradfahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad und Pkw entstand leichter Sachschaden. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 16.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Exhibitionistische Handlung++Sachbeschädigungen an Kfz++Verdacht Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmittel++Verkehrsunfallflucht++Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person++ Emden - Exhibitionistische Handlung Am Samstag gegen 14:30 Uhr entblößte ein bislang unbekannter männlicher Täter sein Geschlechtsteil in der Großen Straße vor einem Mädchen. Das 9-jährige Kind schrie und der Täter flüchtet in unbekannte Richtung. Der Täter soll zwischen 50-60 Jahre alt, dickliche Figur, ca. 175-180 cm groß, trug graue Haare bis zum Ohr und habe eine auffällig faltige Gesichtshaut und hängende Augenlieder. Der Täter soll mit schwarzer Arbeitsbekleidung und schwarzem T-Shirt mit einem Aufdruck einer Pizzalieferkette bekleidet gewesen sein. Die Polizei Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Leer - Sachbeschädigungen an Kfz Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 20:00 Uhr, bis 15.05.2022, 07:30 Uhr wurden im Burfehner Weg die linken Außenspiegel eines VW Golfs und eines Suzuki Swifts auf unbekannte Art und Weise durch derzeit unbekannten Täter beschädigt. Die Polizei Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Westoverledingen - Sachbeschädigung an Kfz Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 19.00 Uhr, bis 15.05.2022, 13:30 Uhr, wurden in der Hauptstraße aus dem Pkw der Marke Nissan aus drei Reifen die Luft herausgelassen und die Seitentüren durch unbekannten Täter zerkratzt. Die Polizei Westoverledingen bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Verdacht Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln Am Sonntagabend um 18:30 Uhr wurde in der Geibelstraße ein 20-Jähriger festgestellt, der sein Elektrokleinstfahrzeug ohne Versicherungskennzeichen führte. Eine Überprüfung ergab, dass das Fahrzeug nicht versichert war. Zudem bestand der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Uplengen - Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Am Sonntag, gegen 13:20 Uhr, befuhr eine 67-jährige Uplengenerin mit ihrem E-Bike den Buschmeerweg aus Richtung Oltmannsfehner Str. in Richtung Stapelmoorer Weg. Kurz vor der Einmündung Stapelmoorer Weg lief ein Hund auf die Fahrbahn und sprang der E-Bike Fahrerin ins Rad. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht am Kopf. Am E-Bike entstand geringer Sachschaden. Emden - Verkehrsunfallflucht Am 15.05.2022 um 15:40 Uhr befuhr ein unbekannter Fahrradfahrer die Fußgängerzone auf der Straße Neuer Markt in Fahrtrichtung Bismarckstraße. In Höhe des dort befindlichen Hörcenters fuhr der Fahrradfahrer ein Kleinkind an. Das Kleinkind stürzte und verletzte sich leicht. Der Fahrradfahrer entfernte sich im Anschluss. Der flüchtige Fahrradfahrer soll eine kräftige Statur haben und eine kurze dunkle Hose sowie ein schwarz/grün/pink gestreiftes T-Shirt und Sneaker getragen haben. Die Polizei Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/ Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 15.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - Ingewahrsamnahme nach Platzverweis Leer - Am frühen Sonntagmorgen, gegen 03:15 Uhr wurde einem 27jährigen Mann aus Leer durch die Polizei ein Platzverweis für den Bereich einer Diskothek im Windelkampsweg in Leer ausgesprochen. Diesem Platzverweis kam der stark alkoholisierte Mann trotz mehrfacher Aufforderung nicht nach, so dass er in eine Gewahrsamszelle verbracht wurde, um seinen Rausch auszuschlafen. Neben einer Kostenrechnung erwartet den Mann nun auch ein Ordnungswidrigkeitsverfahren. Fahren unter Alkoholeinfluss Emden - Am Sonntag, gegen 10:51 Uhr, wurde in der Schlesierstraße in Emden ein Pkw kontrolliert, der von einem 28jährigen Emder geführt wurde. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer das Fahrzeug mit 2,38 Promille geführt hatte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Brinkmann, PHK Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690 212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldungen der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 14.05.2022

    PI Leer / Emden (ots) - ++ Fahrten unter Einfluss von BtM + Gefährdung des Straßenverkehrs + Trunkenheitsfahrten ++ Weener - Fahren unter Einfluss von BtM Am Freitagabend um 19:05 Uhr wurde auf der Meentelandstraße ein 47-Jähriger festgestellt, der seinen PKW im öffentlichen Straßenverkehr führte, obwohl dieser unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Bereits um 15:15 Uhr wurde ebenfalls ein 28-jähriger Fahrzeugführer angetroffen, der unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der Konsum wurde eingeräumt. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Emden - Fahren unter BtM-Einfluss Am Freitag um 23:10 Uhr befuhr ein 33-Jähriger mit einem Pkw die Herderstraße in Emden. Bei einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Auch am Samstag um 01:15 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Pkw die Auricher Straße in Emden. Eine Kontrolle ergab, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Auch hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Weener - Gefährdung des Straßenverkehrs In der Samstagnacht auf der Rathausstraße versuchte sich ein 19-Jähriger gegen 00:30 Uhr einer Verkehrskontrolle zu entziehen, indem er mit stark überhöhter Geschwindigkeit flüchtete. Im Rahmen der Verfolgungsfahrt, in welcher diverse Streifenwagen beteiligt waren, beging dieser diverse Verkehrsverstöße. Nach circa einer Stunde konnte der Fahrzeugführer zum Stehen gebracht werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 19-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und die am PKW angebrachten Kennzeichen gestohlen sind. Weiter kam es zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten. Verletzt wurde niemand. Leer - Trunkenheitsfahrt In den Morgenstunden des Sonnabends räumte eine 46-Jährige im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme ein, dass sie ihren PKW im öffentlichen Verkehrsraum geführt habe, um in die Straße Hohe Loga zu ihrer Tochter zu fahren, obwohl sie zuvor Alkohol konsumiert habe. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte im örtlichen Klinikum. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Emden - Trunkenheitsfahrt Am Freitagabend um 20:45 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit einem E-Scooter die Auricher Straße in Emden. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass er durch Alkoholeinfluss absolut fahruntüchtig war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,76 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet. Am Samstag um 02:35 Uhr befuhr ein 33-Jähriger mit einem Pedelec die Gorch-Fock-Straße in Emden. Da auch er erheblich unter dem Einfluss von Alkohol stand wurde eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Atemalkoholtest wurde abgelehnt. Emden - Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz Am Freitag um 22:40 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit einem E-Scooter die Peter-Rosegger-Straße in Emden. Da für dieses Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Seidel, PKin Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemeldung vom 13.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++ Tödlicher Verkehrsunfall ++ Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten ++ Sprengung einer Flakgranate ++ Tödlicher Verkehrsunfall Uplengen - Am Freitag ist es gegen 14:30 Uhr auf der Augustfehner Str. zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gekommen. Ein Traktor befuhr die Augustfehner Str. in Richtung Jübberde. In einem Kurvenbereich ist ein entgegenkommender Pkw Seat auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Traktor kollidiert. Der 30-jährige Pkw-Fahrer aus Bremen erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der 40-jährige Traktor-Fahrer aus Bösel wurde leicht verletzt und einem Krankenhaus in Westerstede zugeführt. Hinter dem Traktor fuhr ein 24-jähriger aus Apen mit seinem Pkw Opel Corsa. Durch die Kollision umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten den Opel leicht im Frontbereich. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20000 Euro geschätzt. Die K 11 wurde für ca. 3 ½ Stunden voll gesperrt. Die Feuerwehren Uplengen Mitte und Süd waren mit ca. 40 Kameraden im Einsatz. Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten Leer - Um kurz nach 16:00 Uhr ist es auf der Autobahn 28 in Höhe des Autobahndreiecks zu einem Verkehrsunfall mit 4 Fahrzeugen gekommen. Eine 22-jährige ist mit ihrem Kleintransporter in Richtung Emstunnel gefahren und ist aufgrund Unachtsamkeit auf einen vor ihr fahrenden, mit zwei Personen aus Hamburg besetzten Pkw Honda aufgefahren. Dieser wurde durch die Wucht auf einen davor fahrenden, mit drei aus Essen stammenden Personen besetzten Mercedes geschoben. Der Honda geriet daraufhin ins Schleudern und kollidierte mit einem VW T5 aus Wilhelmshaven. Dieser war mit einem Ehepaar und seinen 5 Kindern besetzt. Insgesamt wurden durch den Unfall 5 Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Alle Beteiligten wurden umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 40000 Euro geschätzt. 3 Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Autobahn war für ca. 3 ½ Stunden voll in Richtung Emstunnel gesperrt. Sprengung einer Flakgranate Oldersum - Bei Erdarbeiten auf einem Grundstück wurde durch einen Baggerfahrer eine Granate gefunden. Der alarmierte Kampfmittelbeseitigungsdienst erkannte eine Flakgranate, die nicht transportfähig war und dementsprechend vor Ort kontrolliert gesprengt werden musste. Im Radius von 150 m um die Fundstelle wurde durch 30 Kameraden der Feuerwehr Moormerland eine Evakuierung durchgeführt. Gegen 16:30 Uhr wurde die Flakgranate erfolgreich gesprengt. Die Anwohner konnten im Anschluß wieder in ihre Häuser zurück. Lediglich zwei durch die Sprengung beschädigte Dachziegel wurden festgestellt. Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Dienstschichtleiter i.A. PHK Gornitzka Telefon: 0491-97690 215 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Aurich und der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 13.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - Uplengen - Gegenstände von Autobahnbrücke geworfen Am 12.05.2022 warfen bisher unbekannte Täter gegen 19:35 Uhr Gegenstände von einer Autobahnbrücke der Augustfehner Straße (K11) auf die Fahrbahn der A 28 in Fahrtrichtung Oldenburg. Die Gegenstände, bei denen es sich nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen um Asphaltbrocken handelt, trafen den PKW BMW eines 50-jährigen Mannes aus Hamburg, welcher die Autobahn in Richtung Oldenburg befuhr. Das Dach des PKW wurde im Bereich des Fahrersitzes beschädigt, jedoch nicht durchschlagen. Der 50-Jährige blieb unverletzt. Die Staatsanwaltschaft Aurich und die Polizeiinspektion Leer/Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber, die zur Tatzeit auffällige Personen auf der Autobahnbrücke oder in der Nähe bemerkt haben, um Kontaktaufnahme unter 0491-976900. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 13.03.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Baucontainer aufgebrochen++Fahren unter Alkoholeinfluss++Verkehrsunfälle++ Weener/Diele - Baucontainer aufgebrochen Bisher unbekannte Täter haben vermutlich mit einem Bolzenschneider insgesamt fünf Baucontainer auf einem Baustellengelände am Schulweg aufgebrochen. Der Tatzeitraum und das Diebesgut konnten noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Tat dürfte sich nach ersten Einschätzungen jedoch in den letzten drei Wochen ereignet haben. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Rhauderfehn - Fahren unter Alkoholeinfluss Am 12.05.2022 kontrollierten Polizeibeamte der Polizeistation Rhauderfehn einen alkoholisierten Autofahrer am Untenende. Gegen 10:45 Uhr war bei der Kontrolle des 59-jährigen Mannes aus Rhauderfehn deutlicher Atemalkoholgeruch feststellbar. Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von 0,82 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Verkehrsunfälle Emden - Radfahrer stoßen zusammen Am 11.05.2022 stießen zwei Fahrradfahrer auf der Straße "Außer dem Beckhofstor" mit ihren Fahrrädern zusammen. Ein 15-Jähriger aus Emden befuhr mit seinem Fahrrad den kombinierten Geh-und Radweg aus Richtung Kolberger Straße kommend in Richtung Larrelt. Ihm kam ein 68-Jähriger aus Emden mit einem E-Bike entgegen. In einer Kurve stießen die beiden mit ihren Fahrrädern zusammen und wurden hierbei leicht verletzt. An den Rädern entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Westoverledingen - Auffahrunfall mit zwei Verletzten Am 12.05.2022 kam es gegen 14:40 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Großwolder Straße/ Einmündung "Am Klärwerk". Der Fahrer eines Transporters befuhr die Großwolder Straße aus Papenburg kommend in Richtung Großwolde und wollte nach links in die Straße "Am Klärwerk" abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Mann warten. Hinter dem Transporter fuhr eine 41-jährige Frau aus Westoverledingen mit ihrem PKW VW und hielt ebenfalls an. Eine 36-jährige Frau aus Rhauderfehn erkannte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem PKW Toyota auf den PKW der 41-Jährigen auf. Beide Frauen wurden bei dem Unfall verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Nachtragsmeldung zur Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 12.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Verkehrsunfall auf der A28++ Am 12.05.2022 kam es gegen 11:00 Uhr auf der A28 zwischen den AS Leer-Ost und AS Filsum in Fahrtrichtung Oldenburg zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen. Ein 50-jähriger Mann aus Oldenburg befuhr den Hauptfahrstreifen mit einem PKW VW Caddy mit Anhänger in Richtung Oldenburg, als ein 63-jähriger Mann aus Weener mit einem PKW Toyota auf das vor ihm fahrende Fahrzeuggespann auffuhr. Dabei überschlug sich der Anhänger, welcher mit einem Bremsenprüfstand beladen war, und geriet auf den Überholfahrstreifen. Hier prallte der Anhänger gegen einen vorbeifahrenden Bus, welcher von einem 52-Jährigen aus NRW geführt wurde. Bei dem Zusammenstoß wurden der 63-Jährige und der 50-Jährige leicht verletzt und zur Kontrolle in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Zum Zwecke der Verkehrsunfallaufnahme musste die Autobahn für knapp 2 Stunden gesperrt werden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 12.05.2022

    PI Leer/Emden (ots) - ++Einbruch in Gebäude im Turnerweg++Container aufgebrochen++WhatsApp-Betrug vereitelt++ Fensterscheibe beschädigt++Fahrrad von Terrasse gestohlen++Bienenvölker entwendet++Schwerer Verkehrsunfall++ Leer - Einbruch in Gebäude im Turnerweg In der Nacht von dem 10.05.2022 auf den 11.05.2022 drangen bisher unbekannte Täter in ein Gebäude des Landkreises Leer im Turnerweg ein. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen verschafften sich die Täter über eine Terrassentür Zutritt zum Objekt, erlangten aber offenbar kein Diebesgut. Die Polizei hat den Sachverhalt vor Ort aufgenommen und eine Spurensuche durchgeführt. Moormerland - Container aufgebrochen In dem Zeitraum vom 06.05.2022 bis zum 11.05.2022 hebelten bisher unbekannte Täter die Tür eines Containers in der Schöpfwerkstraße auf und entwendeten einen Karton mit Niro-Schrauben. Der Container war gegenüber des Schöpfwerkes Sautersiel auf einem Lagerplatz abgestellt. Die Polizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - WhatsApp-Betrug vereitelt Am 11.05.2022 hatten Betrüger bei einer 51-jährigen Frau aus Emden kein leichtes Spiel. Die Dame war von einer ihr unbekannten Nummer angeschrieben worden, deren Inhaber sich als ihr Sohn mit neuer Handynummer ausgab. Sogleich wurde die Frau um die Überweisung einer Rechnung in vierstelliger Höhe gebeten. Die Dame durchschaute den Betrug sofort, da ihr der angebliche Sohn untypische Emojis sandte, welche die 51-Jährige zuvor noch nie von ihrem echten Sohn erhalten hatte. Zur Sicherheit kontaktierte sie ihren richtigen Sohn telefonisch, erhärtete so selbst den Betrugsverdacht und erstattete Anzeige bei der Polizei. Leer - Fensterscheibe beschädigt In dem Zeitraum vom 10.05.2022, 22:30 Uhr, bis zum 11.05.2022, 00:30 Uhr, beschädigten bisher unbekannte Täter die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Euckenstraße mit einem Stein. Durch den Steinwurf wurde die äußere Scheibe des doppelverglasten Fensters zerstört. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Bunde - Fahrrad von Terrasse gestohlen In der Zeit vom 10.05.2022, 18:00 Uhr, bis zum 11.05.2022, 09:00 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter ein schwarzes Herrenfahrrad des Herstellers "Gazelle" von der Terrasse eines Wohnhauses in der Neuschanzer Straße. Die Polizei in Bunde nimmt Zeugenhinweise entgegen. Emden - Bienenvölker entwendet In dem Zeitraum vom 09.05.2022, 17:30 Uhr, bis 10.05.2022, 15:00 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter zwei Styropor-Boxen samt Bienenvölkern und Honigräumen von einer Wiese im Outmeeder Weg. Die Polizei in Emden bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Ostrhauderfehn - Schwerer Verkehrsunfall Am 11.05.2022 kam es gegen 15:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Kreisverkehr an der Hauptstraße. Ein 56-jähriger Mann aus Detern befuhr mit einem PKW Mitsubishi den Kreisverkehr aus Rhauderfehn kommend in Richtung Ostrhauderfehn. Ein 45-jähriger Mann aus Ostrhauderfehn befuhr mit seinem Fahrrad den parallel zum Kreisverkehr verlaufenden Radweg, wollte die Fahrbahn dann jedoch in Richtung des Gewerbegebiets überqueren. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr übersah der 56-Jährige den Fahrradfahrer und touchierte den Mann. Dieser stürzte mit seinem Fahrrad und wurde mit einer schweren Verletzung am Bein in ein Krankenhaus verbracht. Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Autobahnpolizei Leer 0491-929250 Polizeistation Borkum 04922-91860 Polizeistation Bunde 04953-921520 Polizeistation Filsum 04957-928120 Polizeistation Hesel 04950-995570 Polizeistation Jemgum 04958-910420 Polizeistation Moormerland 04954-955450 Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-927450 Polizeistation Weener 04951-914820 Polizeistation Westoverledingen 04955-937920 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Frauke Bruhns Telefon: 0491-97690104 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

    Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden
Seite 1 von 7
vor

Hilfe für die Ukraine

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge


Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten.

Illustration karitative Hilfe mit Ukraine Flagge

Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind jetzt gefragt, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. Es werden Geldspenden, Sachspenden und weitere Hilfen gebraucht, um den Menschen in ihrer Notlage helfen zu können. Spenden kannst du am besten an Hilfsorganisationen, die aus der Entfernung oder vor Ort Hilfe leisten. Erfahre hier, was du tun kannst und finde seriöse Spendenkonten. So kannst du jetzt helfen

Emden

Stadt in Niedersachsen

  • Einwohner: 51.616
  • Fläche: 112.35 km²
  • Postleitzahl: 26721
  • Kennzeichen: EMD
  • Vorwahlen: 04921, 04927, 04924
  • Höhe ü. NN: 1 m
  • Information: Stadtplan Emden

Weitere beliebte Themen in Emden