Rubrik auswählen
 Emden
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für den 14.09.2021

PI Leer/Emden (ots) -

++Diebstahl aus Pkw++Schwerer Diebstahl aus kirchlichem Nebengebäude++Warenbetrug++Verkehrsunfallflucht++Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen++

Leer - Diebstahl aus Pkw

Am 13.09.2021 kam es in der Zeit von ca.13:30 Uhr bis 13:35 Uhr in der Annenstraße zu einem Diebstahl aus einem Pkw. Ein 74-jähriger Mann parkte seinen Pkw und begab sich für lediglich einige Minuten auf das dortige Friedhofsgelände. Nach bisherigen Erkenntnissen vergaß der Mann, seinen Pkw zu verschließen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass unbekannte Personen die Beifahrertür geöffnet und Gegenstände aus seinem Pkw entwendet hatte. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass ein Diebstahl oftmals nur wenige Minuten dauert. Daher wird empfohlen, bei Fahrzeugen den ordnungsgemäßen Verschluss immer nochmal zu überprüfen und keine Wertsachen dort aufzubewahren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Uplengen - Schwerer Diebstahl aus kirchlichem Nebengebäude In der Zeit vom 10.09.2021, 20:00 Uhr bis zum 13.09.2021, 08:30 Uhr kam es an einer kirchlichen Einrichtung an der Neudorfer Straßenzug einem schweren Fall des Diebstahls, bei welchem sich unbekannte Täter über ein Fenster Zutritt zu einem Nebengebäude verschafften und dieses nach Wertsachen durchsuchten. Weiterhin wurde ein dortiger Schuppen geöffnet und daraus Gartengeräte entwendet. Es entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich. Die Polizei hat eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei in Uplengen gebeten.

Landkreis Leer - Warenbetrug

In der Zeit vom 05.09.2021 bis zum 13.09.2021 kam es im Landkreis Leer wieder zu Fällen des sogenannten Warenbetrugs, bei welchem Waren bestellt und per Vorkasse bezahlt, aber anschließend nicht geliefert wurden. Unter anderem kam es im Bereich der Polizei Moormerland zu einem Fall, bei welchem ein Kaufbetrag in Höhe von 300 Euro für Hobbybedarf mit der Möglichkeit per "PayPal - Geld an Freunde senden" bezahlt wurde. Auch hier wurde die versprochene Ware von einem Privatanbieter nicht geliefert, welcher diese auf einem Kleinanzeigenportal angeboten hatte. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, bei Kaufvorgängen im Internet nicht per Vorkasse oder in der Form "Geld an Freunde senden" zu bezahlen. Weiter empfiehlt die Polizei, dass Käufer auf Kleinanzeigenportalen unbedingt die Sicherheitshinweise des Portalanbieters beachten sollten.

Emden - Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 12.09.2021, 17:30 Uhr bis zum 12.09.2021, 20:45 Uhr kam es auf der Schützenstraße zu einem Unfall, bei welchem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer bei einem Parkmanöver einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw VW beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Emden in Verbindung zu setzen.

Holtland - Verkehrsunfall mit drei leichtverletzten Personen Am 13.09.2021 kam es um 13:00Uhr auf der Filsumer Straße (B72), Höhe Siebestocker Straße, zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 77-jähriger Mann aus Uplengen befuhr die Siebestocker Straße und hatte die Absicht die bevorrechtigte Filsumer Straße in Fahrtrichtung Holtland zu überqueren und dort auf der Siebestocker Straße weiterzufahren. Dabei übersah der Uplengener den Pkw eines 84-jährigen Mannes aus Apen, welcher mit seiner Ehefrau auf der Filsumer Straße aus Hesel kommend in Fahrtrichtung Filsum unterwegs war. Der bevorrechtigte Mann aus Apen prallte mit seinem Pkw gegen das Heck des querenden Pkw, woraufhin sich das Fahrzeug des 77-jährigen überschlug. Alle drei Personen wurden leicht verletzt und medizinisch betreut. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, so dass diese mittels Abschleppunternehmen geborgen werden mussten.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Svenia Temmen Pressestelle Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden

Weitere beliebte Themen in Emden