Rubrik auswählen
 Ennepe-Ruhr-Kreis
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Ennepetal- LKW Fahrer schlägt Autofahrerin

Ennepetal (ots) -

Am Dienstag war eine 36-jährige Ennepetalerin, gegen 19:50 Uhr, mit ihrem Pkw auf der Heilenbecker Straße in Richtung Milspe unterwegs. Dabei fiel ihr der hinter ihr fahrende LKW Iveco auf, der ihr immer wieder nah auffuhr und sie bedrängte. Da die aggressive Fahrweise nicht aufhörte, fuhr die Ennepetalerin auf einen Parkplatz seitlich der Heilenbecker Straße, um den LKW passieren zu lassen. Der Fahrer folgte ihr und blockierte mit seinem LKW die Ausfahrt des Parkplatzes. Er stieg aus und sprach die Frau in einem aggressiven Ton an, wieso sie abgebremst habe. Der Mann griff durch das Fahrerfenster und zog ihr so stark an den Haaren, dass ein Büschel ausgerissen wurde. Als sie aus ihrem Auto ausstieg, kam es sogar zu einem Handgemenge. Erst als sie "Hilfe Vergewaltigung" schrie, ließ der Mann von ihr ab, stieg in seinen Lkw und fuhr davon.

Den Unbekannten beschrieb das Opfer wie folgt:

- männlich - circa 60-65 Jahre alt - weiße Haare, bis zur Schulter - ostdeutscher Akzent - schlank - graue Hose - Schnäuzer

Auch das Kennzeichen des Lkw merkte sich das Opfer. Ermittlungen an der Halteranschrift laufen derzeit. Die Ennepetalerin erlitt leichte Verletzungen, eine sofortige ärztliche Behandlung benötigte sie aber nicht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Pressestelle Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 0174/6310227 Fax: 02336/9166-2199 E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis