Rubrik auswählen
Erfurt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Telefontrickbetrug mit Kurznachrichten

Erfurt (ots) -

Gleich zweimal waren Telefontrickbetrüger in Erfurt mit einer WhatsApp-Betrugsmasche erfolgreich. Von Freitag auf Samstag brachten sie einen 69-Jährigen dazu, über 2.500 Euro zu überweisen. Über den Messenger-Dienst WhatsApp erhielt der Mann eine Nachricht von seiner angeblichen Tochter. Diese bat ihn um die Überweisung von Geld. Der fürsorgliche Herr kam dem Wunsch nach. Wenig später flog der Betrug auf. Das gleiche Schicksal ereilte Montagvormittag eine 75-Jährige. Sie erhielt eine Nachricht, in der sich die Täter als ihr Sohn ausgaben. Am Ende überwies die Dame knapp 3.000 Euro. Die Polizei warnt davor, Geld auf unbekannte Konten zu überweisen. In den meisten Fällen ist eine nachträgliche Rückbuchung nicht mehr möglich und das Geld ist weg. (DS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Erfurt Pressestelle Telefon: 0361 7443-1503 E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt

Unser Newsletter für deinen Wochenstart

Lokale Nachrichten, Events und Termine auf einen Blick? Mit unserem kostenlosen Newsletter zum Wochenstart erfährst du, was in Erfurt und Umgebung los ist. Zur Newsletter-Anmeldung
Illustration Newsletter Anmeldung

Weitere beliebte Themen in Erfurt