Rubrik auswählen
 Erfurt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Zeugen gesucht

Erfurt (ots) - Die Erfurter Kriminalpolizei ermittelt zu einer Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einem Vorfall, der sich am Samstagabend im Erfurter Norden ereignet hat. Ein Zeuge beobachtete, wie zwei Männer gegen 22.15 Uhr im Bereich der Straßenbahnhaltestelle Mainzer Straße einen Unbekannten mit ausländerfeindlichen Schimpfwörtern attackierten und nationalsozialistische Parolen gegrölt haben sollen. Die beiden und eine Begleiterin stiegen dann in einen Bus ein und fuhren in Richtung Mittelhausen davon. Durch den sofortigen Einsatz der Polizei konnte der Bus im Bereich der August-Röbling-Straße gestoppt und das Trio aufgenommen werden. Bei den beiden jungen Männer (21 und 31 Jahre) und ihrer Begleiterin (20) wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Die Männer waren mit bis zu 1,00 Promille Atemalkoholwert nicht unerheblich alkoholisiert. Gegen das Duo wurde Anzeige erstattet. Von dem Opfer fehlt bisher jede Spur. Wer kann Hinweise zur Identität des Mannes geben, der von den Betrunkenen beleidigt wurde? Zeugen wenden sich bitte an die Erfurter Kriminalpolizei: 0361/ 574324602, Vorgangsnummer 0039545. (JS)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei Landespolizeiinspektion Erfurt Pressestelle Telefon: 0361 7443 1504 E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Erfurt