Rubrik auswählen
 Erfurt
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

BPOLI EF: 10. August 2020 / 16:35 Uhr: Personenzug RE 10 von Sangerhausen nach Erfurt - Nötigung durch einen unbekannten Täter

Vg_576305_2020_ausgestreckter_Mittelfinger.jpg

Bahnstrecke Leubingen - Sömmerda (ots) - Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle im RE 10 wurde ein ca. 17-jähriger Jugendlicher durch das Kontrollpersonal nach seinem Einstieg am Haltepunkt Leubingen auf die fehlende Mund-Nasen-Bedeckung hingewiesen. Infolgedessen bedrohte der unbekannte Tatverdächtige die Zugbegleitung durch Hervorheben eines Schlagrings und den Worten "Jetzt musst du Angst haben". Vor dem Verlassen des Zuges am Bahnhof Sömmerda streckte der Täter gegenüber der genötigten Person seinen Mittelfinger aus.

Mit Beschluss ordnete die Justiz in Erfurt die Öffentlichkeitsfahndung mit Abbildungen des unbekannten Tatverdächtigen an.

Zur Identifizierung und Ergreifung der Person bittet die Bundespolizeiinspektion Erfurt um Mithilfe. Beim Täter handelt es sich um einen ca. 17-jährigen Mann. Er ist geschätzt ca. 170 cm groß, von schlanker Statur und hatte zur Tatzeit kurzes blondes Haar. Er war bekleidet mit einer roten Jacke, schwarzer Jogginghose sowie weißen Turnschuhen. Zudem führte er eine kleine schwarze Umhängetasche mit sich.

Sachdienliche Hinweise zum Vorgang 576305/2020 nimmt die Bundespolizeiinspektion Erfurt unter der Rufnummer + 49 (0) 361 659830 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt Telefon: 0361/ 55058 - 1022 E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Weitere beliebte Themen in Erfurt