Rubrik auswählen
 Eschwege
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Pressebericht vom 22.02.21

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen

Um 06:05 befuhr gestern Morgen ein 30-Jähriger aus der Gemeinde Meißner die L 3241 von Weidenhausen in Richtung Eschwege. Kurz vor dem "Weidenhäuser Kreuz" geriet der Fahrer mit seinem Auto in einer Linkskurve auf die Bankette und anschließend ins Schleudern. Das Auto kam von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Graben und wurde durch die angrenzende Böschung wieder auf die Fahrbahn geschleudert. Dort touchierte das Auto noch die Leitplanke. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sachschaden: ca. 7500 EUR.

Unfall mit Hund endet in Körperverletzung

Um 13:41 Uhr befuhr am gestrigen Sonntag ein 19-Jähriger aus der Gemeinde Meißner mit seinem Pkw die Straße "Am Bache" in Niederdünzebach. Zwischen den dort parkenden Autos überquerte plötzlich ein Hund (Chihuahua) die Straße und wurde von dem Pkw erfasst. Der Hund überlebte den Zusammenstoß nicht. In der Folge kam es dann zu einer Körperverletzung durch den 25-jährigen Hundebesitzer aus Schimberg, der den Fahrer, der noch angeschnallt im Auto saß, mehrfach ins Gesicht schlug. Der 19-Jährige erlitt dadurch Verletzungen im Gesicht, so dass er in das Klinikum Werra-Meißner gebracht wurde. Gegen den 25-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Wildunfälle

Ein Zusammenstoß mit einem Reh ereignete sich am Sonntagmorgen um 06:30 Uhr auf der B 250. Zur Unfallzeit befuhr eine 57-Jährige aus dem Südeichsfeld die Bundesstraße zwischen Treffurt und Wanfried. Im Einmündungbereich nach Altenburschla überquerten zwei Rehe die Fahrbahn. Trotz Vollbremsung konnte die Fahrerin den Zusammenstoß mit dem zweiten Tier nicht mehr verhindern. Dieses lief im Anschluss verletzt weiter; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 3000 EUR.

Mit einem Reh kollidierte vergangene Nacht, um 02:34 Uhr, ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf, der die K 62 in Richtung Oberrieden befuhr. Das Reh lief anschließend weiter; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 500 EUR.

Beim Öffnen der Tür Pkw übersehen

Um 13:12 Uhr parkte gestern Mittag eine 55-Jährige Eschwegerin ihren Pkw in der Oderstraße in Eschwege. Beim Öffnen der Fahrertür übersah sie den vorbeifahrenden Pkw, der von einem 76-Jährigen aus Eschwege gefahren wurde und beschädigte diesen auf der rechten Fahrzeugseite. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 4000 EUR.

Katalysator entwendet

Gestern Vormittag wurde der Diebstahl eines Katalysators angezeigt, der sich auf einem Parkplatz an der Sportanlage in der Jahnstraße in Waldkappel-Bischhausen ereignet hat. Demnach wurde zwischen dem 19.02.21, 19:30 Uhr und dem 20.02.21, 16:00 Uhr der Katalysator an einem VW Golf ausgebaut und entwendet. Schaden: ca. 150 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Anruf falscher Polizeibeamter

Um 19:05 Uhr rief am gestrigen Abend ein angeblicher Polizeibeamter auf dem Anschluss einer älteren Dame in Bad Sooden-Allendorf an. Dabei bemerkte der angebliche Polizeiobermeister nicht, dass er mit der Tochter telefonierte, die ihm im Laufe des Telefonats ihre Zweifel an der Echtheit des Anrufers äußerte. Daraufhin wurde das Gespräch von dem angeblichen Polizeibeamten sofort beendet. Bei dem Anrufer soll es sich der Stimme nach um einen ca. 50 Jahre alten Mann gehandelt haben, der mit regionalen Dialekt sprach. Die Tochter erstattete entsprechend Anzeige wegen versuchten Betruges.

Polizei Sontra

Mit Fahrrad gestürzt

Ein 49-Jähriger aus Eisenach befuhr gestern Vormittag, um 11:01 Uhr, die Straße "Lichtenberg" in Herleshausen-Wommen. Beim Abbiegen in die Gerstunger Straße rutschte das Rad im Einmündungbereich weg, wodurch der 49-Jährige stürzte und sich verletzte. Mit Verdacht auf eine Fraktur wurde er in das Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand offensichtlich kein Schaden.

Einbruch in Tankstelle

In der vergangenen Nacht drangen unbekannte Einbrecher in das Tankstellengebäude in der Leipziger Straße in Datterode ein. Um 02:43 Uhr wurde der Alarm ausgelöst, nachdem die Täter zuvor mit einem Kanaldeckel die Eingangsfront der Tankstelle eingeworfen hatten. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR. Aus dem Kassenbereich wurden dann in großer Eile ca. 100 Schachteln Zigaretten entwendet, viele Schachteln lagen noch verstreut herum. Anschließend flüchtete die Täter in unbekannte Richtung. Aufgrund der Schwere des Kanaldeckels ist von mindestens zwei Tätern auszugehen. Hinweise nimmt die Kripo unter 05651/9250 entgegen.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Mit zwei Rehen kollidierte heute früh, um 05:36 Uhr ein 66-Jähriger Lkw-Fahrer aus Hann. Münden, der auf der B 80 in Höhe "Freudenthal" unterwegs war. Die beiden Rehe überlebten den Aufprall nicht; am Lkw entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Sachbeschädigung an Pkw

Zwischen dem 20.02.21, 15:00 Uhr und dem 21.02.21, 13:30 Uhr wurde in der Gartenstraße in Witzenhausen ein orangefarbener Pkw Peugeot durch Unbekannte beschädigt. Diese haben bei dem Fahrzeug, das auf dem dafür vorgesehenen Behindertenparkplatz abgestellt war, die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen, wodurch ein Loch von 45 cm Durchmesser entstand. Aus dem Fahrzeug fehlt nichts; der Schaden wird mit 150 EUR angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040 entgegen.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Eschwege