Rubrik auswählen
 Essen/Ruhr
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Essen: Propalästinensische Demonstration mit mehr als sieben Mal so vielen Teilnehmern verlief störungsfrei - Polizei sperrte Willy-Brandt-Platz

Essen (ots) - 45127 E.-Stadtkern: Am gestrigen Samstag (15. Mai) fand in der Essener Innenstadt am Willy-Brandt-Platz eine propalästinensische Versammlung statt. Statt der zuvor angemeldeten 70 Teilnehmer folgten dem Aufruf in der Spitze bis zu 500 Personen. Die Polizei, die sich für alle Eventualitäten vorbereitet hatte, sperrte daher im Verlauf der Versammlung den Willy-Brandt-Platz, um der größer werdenden Versammlung den notwendigen Platz zur Einhaltung des Mindestabstands gemäß der Corona-Schutzverordnung zu ermöglichen. Den Anweisungen der Polizei über einen Außenlautsprecher folgend nutzten die Demonstrationsteilnehmer den gesamten Platz aus. Ein plötzlich eintretender Platzregen sorgte dafür, dass die Versammlung etwa eine halbe Stunde vor offiziellem Ende durch die Versammlungsleiterin beendet wurde. Die Versammlung verlief störungsfrei. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Essen/Ruhr