Rubrik auswählen
 Essen/Ruhr
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Essen: Unbekannte leuchten mit Laserpointer und gefährden Verkehrsteilnehmer auf der Gladbecker Straße - Eindringliche Warnung der Polizei!

Essen (ots) - 45326 E.-Altenessen-Süd: Ein Verkehrsteilnehmer (35) meldete sich am Samstagabend (20. Februar) gegen 20 Uhr bei der Einsatzleitstelle der Polizei und gab an, gerade durch einen Laserpointer massiv geblendet worden zu sein.

Der Daimlerfahrer musste an der rotzeigenden Ampel an der Kreuzung Gladbecker Straße/Ellernplatz verkehrsbedingt halten. Plötzlich beobachtete er, dass aus einem Mehrfamilienhaus mit einem grünen Laserpointer auf die noch vor ihm fahrenden Autos und auch auf ihn geleuchtet wurde. Glücklicherweise stand er zu diesem Zeitpunkt bereits, denn der Lichtstrahl sei so massiv gewesen, dass er zwingend die Augen schließen musste. Für Autofahrer, die im fließenden Verkehr unterwegs sind, kann dies zu gravierenden Gefahren innerhalb des Straßenverkehrs führen.

Deshalb warnt die Polizei eindringlich: Das hier ist kein Spaß, sondern stellt eine Straftat dar. Bitte seien Sie sensibel und leuchten Sie unter keinen Umständen mit einem Laserpointer oder ähnlichen Gegenständen auf Verkehrsteilnehmer, egal ob sie sich im fließenden oder im ruhenden Verkehr befinden.

Zeugen, die ergänzende Angaben machen können, werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat 1 Nord unter der 0201/829-0 zu melden.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. /JH

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere beliebte Themen in Essen/Ruhr