Rubrik auswählen
 Flensburg
Alle Meldungen in der Übersicht
In Kooperation mit: Polizei Presse

Sylt: Polizei warnt vor Einschleichdieben

Sylt (ots) - Die Polizei Sylt warnt vor sogenannten Einschleichdieben, die auf der Insel unterwegs sein könnten. Einschleichdiebe begeben sich in unverschlossene Häuser und stehlen Bargeld aus Portemonnaies und Geldverstecken oder andere schnell zu greifende Wertgegenstände und verlassen die Örtlichkeiten umgehend. In Keitum wurde so ein vermeintlicher Dieb von einem Bewohner in seinem Haus angetroffen. Dieser gab an, dass er seinen entlaufenen Hund suchen würde und sei dann schnell weggegangen.

Einschleichdiebe nutzen die Gelegenheit in unbeobachteten Momenten in Häuser und Appartements zu gehen. Die Polizei rät dringend dazu, auch beim kurzen Verlassen der Hauser, die Türen abzuschließen und geöffnete Fenster zuzumachen. Gleiches gilt, wenn Sie im Garten oder bei Nachbarn sind und die Türen nicht im Blick haben. Einschleichdiebe handeln schnell und häufig fallen ihre Taten gar nicht auf, da die entwendeten Geldbeträge nicht sonderlich hoch sein müssen. Aus diesem Grund kann es auch sein, dass Geschädigte bisher auf eine Anzeige verzichtet haben.

Wer verdächtige Personen auf seinem Grundstück oder gar in seinem Haus bemerkt, der sollte umgehend die Polizei über 110 anrufen. Mögliche Geschädigte auf Sylt werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen (Tel.: 04651-70470)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

, übermittelt durch news aktuell

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg

Weitere beliebte Themen in Flensburg